19.11.09 10:53 Uhr
 2.655
 

Tuning: Irmscher präsentiert veredelten Astra J

Am 28 November ist es soweit, Irmscher will in Essen auf der Motor Show, den neuen Astra J in veredelter Optik präsentieren.

In einem umfangreichen Programm das fast die komplette Karosserie umfasst, zeigt Irmscher was alles mit einem Astra möglich ist.

Dazu kommt ein umfangreiches Technikpaket, das von der Auspuffanlage bis zu einem alternativen Gasantrieb reicht.


WebReporter: Starkeule
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, Messe, Astra, Neuheit, Essen Motor Show, Irmscher
Quelle: www.auto.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2009 11:41 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Sieht doch ganz gut aus: Vielleicht hilft diese Maßnahme Opel auch wieder bei jüngeren Käufern beliebt zu machen.

Die letzten Astra Generationen waren ja im Vergleich zur Konkurrenz doch recht "spießig" ausgelegt. Dieses Exemplar sieht meiner Ansicht nach so aus, als könnte es dem Golf endlich mal gefährlich werden.
Kommentar ansehen
19.11.2009 12:24 Uhr von knecht-ruprecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
relativ dezent. sieht gar nicht so schlecht aus.

ABER ich glaube kaum, dass der wie eine bombe einschlagne wird.
Davon abgesehen, welcher jugendliche fahrer fährt denn gern mit nem opel vor :D ...außer er ist bei den "opel-freunden" ^^

diesbezüglich würd er dem golf nie das wasser reichen...

Opel baut techn. sicher wieder brauchbare autos, aber der imageschaden von damals wird ihnen noch lange anheften...
Kommentar ansehen
19.11.2009 15:45 Uhr von findeklee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja.... ich bin eigentlich bei "D" stehen geblieben
bzw. ein "D" steht bei mir....

Mir gefällt das Design einfach nicht mehr - aber die Technik hat sich wirklich schwer gebessert

Wenn ich da an die F Astras denke - schrecklich
G kenne ich nich - und H auf der Arbeit gefahren -> sehr angenehm... mal sehn was die Zukunft bringt

Hoffentlich bleibt uns Opel erhalten - und heiße Irmscherumbauten!
Kommentar ansehen
19.11.2009 16:35 Uhr von kratz
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wie sagt man so schön? Schei$$e kann man nicht polieren.
Kommentar ansehen
19.11.2009 17:03 Uhr von freak1982
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nice: sieht schon sehr nice aus mit dem dezenten tuning. aber ich muss sagen astra f und g gefallen mir immernoch am besten ;o)
Kommentar ansehen
19.11.2009 20:10 Uhr von Ossi35
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wieso man das I beim Astra übersprungen hat. Eventuell etwa aus den selben Gründen wie beim A380, wo man eine riesige Nummer wollte, um technischen Fortschritt darzustellen oder weil es beim I eventuell zu Verwechslung mit der römisch 1 kommen kann?

Ein Fall für Galileo Mystery...
Kommentar ansehen
20.11.2009 00:40 Uhr von blauerfuchs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist denn das Tuning am Auto ? Da war Irmscher schon mal besser in den 70er und 80igern. Ich würde kein Geld für etwas ausgeben, was ich erst auf den dritten Blick sehe. Wo ist die DTM-Optik ? Tiefer, große Schlappen, größere Spoiler etc. Naja, die anderen Tuner werden das Geld verdienen.
Kommentar ansehen
20.11.2009 08:00 Uhr von sevendbbln
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
,..Ahhm ,..können die nicht mal einen richtigen wagen nehmen !???

warum wird immer wieder versucht aus nem rasenmäher ne rakete zu bauen ??.,.und vor allem schööön rot mus er sein,.,.!!

sorry ,.nicht mal geschenkt !!

und nun steiniegt mich !!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?