19.11.09 10:28 Uhr
 1.053
 

China: Verteidigungsministerium sieht sich Hackerangriffen ausgesetzt

Obwohl erst seit drei Monaten online, ist die Website des chinesischen Verteidigungsministeriums schon Ziel massiver Angriffe von Hackern (bis dato etwa 2,3 Millionen).

Die meisten Angriffe dienen dem Zweck Chinas mögliche militärische Geheimnisse zu erfahren. Jedoch seien alle Attacken bisher erfolglos geblieben dank hervorragender Sicherheitsvorkehrungen.

Auf mittlerweile 1,25 Milliarden Klicks kommt die Seite, vornehmlich aus den englischsprachigen Ländern .


WebReporter: ZzaiH
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Hacker, Militär, Attacke, Verteidigungsministerium
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2009 10:17 Uhr von ZzaiH
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Geschieht den Chinesen ganz recht schließlich hacken sie sich auch in Websites anderer Länder - so merken sie mal wies auf der anderen Seite ist.
Kommentar ansehen
19.11.2009 10:35 Uhr von Haruhi-Chan
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so! Immer duf uff die Chinesen XDD
Ne, also ich finde das gesamte Netzwerk des Ministeriums sollte mal aufs übelste geknackt werden =D
Am Boden sollen sie sein, diese Unterdrücker!
Kommentar ansehen
19.11.2009 10:37 Uhr von ted1405
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ohhh und ich dachte immer, deren größtes Problem sei, daß Reissäcke einfach nicht aufrecht stehen bleiben wollen ...

:-)

Aber schon erstaunlich, woher sie so genau wissen, welchem Zweck die Angriffe dienen. Da haben sie bestimmt ´ne Google-Kugel in der Firewall. ^^
Kommentar ansehen
19.11.2009 10:52 Uhr von EvilMinded
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich sind die Angriffe nur erfolglos geblieben weils n Fake ist. Soll heißen, dass da nur ein Server steht der die Site hostet und hintendran (Datenserver, etc.) gar nicht am offenen Netz hängen. Da kann der Hacker dann noch so gut sein ;-)
Kommentar ansehen
19.11.2009 10:52 Uhr von kingalca
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
China? DDoS mit Japan-Zombies und gut ist.
Kommentar ansehen
19.11.2009 12:53 Uhr von Schischkebap69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Tja, wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus
Kommentar ansehen
19.11.2009 17:42 Uhr von Falkone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist ein Ping sicher schon ein Angriff !!! Was soll man noch dazu sagen !
Kommentar ansehen
20.11.2009 09:26 Uhr von dragonmaster2511
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie sinnlos: einen Angriff auf eine website starten... als wenn das verteidungsministerium die webseite selber hosten würde, am besten noch auf dem server wo auch alle daten sind...

die menschen schauen zu viel fern... denn da geht sowas ja immer... köpfchen einschalten soll helfen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?