18.11.09 19:12 Uhr
 387
 

Wird Seligsprechung des verstorbenen Papstes Johannes Paul II. bereits eingeleitet?

Wie von der Nachrichtenagentur ANSA gemeldet und bereits in polnischen Medien berichtet wurde, soll von der Heiligen-Kongregation im Vatikan, dass Seligsprechungs-Verfahren für den am 2. April 2005 verstorbenen Papst Johannes Paul II. eingeleitet worden sein.

Nach den Medienmeldungen sollen Kardinäle und Bischöfe bereits das Dossier über die "heroischen Tugenden" (das so genannte "Positio") des verstorbenen Papstes bestätigt haben. Aus dem Vatikan hieß es dazu, dass über angebliche Indiskretionen keine Stellungnahme zu erwarten sei.

Nach dem Kirchenrecht muss Papst Benedikt XVI. erst festlegen, ob er diese "Positio" unterschreibt. Bis alle kirchlichen Gremien zur Seligsprechung durchlaufen sind, kann es noch einige Zeit dauern. Auch mögliche Wunder, die durch Anrufung von Paul II. geschehen sein sollen, müssten bestätigt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Rom, Katholisch, Papst Johannes Paul II., Seligsprechung
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2009 19:09 Uhr von jsbach
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vor kurzen habe ich über den verstorbenen Pfarrer Franz Stock berichtet. Da wurde der Antrag bereits 1980 gestellt und jetzt erst die Seligsprechung eröffnet. Im Gegensatz zum Gründer des Opus dei, dem Geistlichen und späteren Bischof Josemaría Escrivá (1902-1975), wurde dieser bereits im Jahr 1992 selig gesprochen und als Novum in der katholischen Kirche, im Jahr 2002 heilig gesprochen... (Bild zeigt Johannes Paul II.)
Kommentar ansehen
18.11.2009 19:36 Uhr von Extron
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Krass was es für Webseiten gibt.

Wo du dich da herumtreibst jsbach :)
Kommentar ansehen
18.11.2009 20:02 Uhr von DeeRow
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Gruss ist VERBOTEN! LOL, Hell, gleicher Gedanke... wir sind so nazifiziert durch die Schule, meine Fresse.

Was genau hat man als Toter nochmal von der Heilig- oder Seligsprechung? Ich finds blöde, aber macht man.
Kommentar ansehen
19.11.2009 02:33 Uhr von heliopolis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also: ich musste wie der erste Kommentator auch an den Gruß denken, als ich die News sah. Die Negativbewertung wird wohl von religiös Indoktrinierten stammen, die es nicht ertragen können, dass intelligente Menschen den Religionszirkus nicht ernst nehmen können und wollen.

Ich kann es zum Beispiel nicht verstehen warum man den Zampano der katholischen Religion als Anführer für Gottvertrauen verehrt, er selbst aber keines hat. Das zumindest postuliert das ´Pappamobil´.
Kommentar ansehen
19.11.2009 08:39 Uhr von karmadzong
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jaja, die Sektenfuzzies XD: wie heisst es doch so schön...

ich hab kein Problem mit Gott, nur seine Fanclubs gehen mir tierisch auf die Eier...
Kommentar ansehen
19.11.2009 17:50 Uhr von Noseman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die meisten heiliggesprochenen Leute: waren nichts anderes als Giftmischer, Kriegstreiber und andere Verbrecher.

Heilig gesprochen zu werden bedeutet nicht, ein guter Mernsch gewesen zu sein, sondern Ruhm, Macht und Finanzen der Kirche befördert zu haben.

Andere Ehrungen wie das Bundesverdienstkreuz sind diesbezüglich aber auch nicht besser.

Ich würde mich schämen, wenn ich einen solche "Auszeichnung" erhalten würde.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?