18.11.09 14:25 Uhr
 15.979
 

Schüler besetzen Schule aus Protest gegen fünf Euro Toilettengebühr

Fünf Euro sollen Schüler der Hulda-Pankok-Gesamtschule in Düsseldorf zahlen. Doch die jährliche Gebühr wollen sie nicht hinnehmen und besetzten nun die Schule. Es kam zum Großeinsatz der Polizei.

Außerdem protestierten die Schüler mit ihrem Sitzstreik gegen überteuerte Kopien und weitere "Bildungskosten". "Das ist illegal", sagte ein Schülersprecher über die Klo-Gebühr.

Erst als der Rektor damit drohte, die Polizei stürmen zu lassen, lösten die Schüler ihre Blockade auf.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Düsseldorf, Schüler, Schule, Protest, Toilette, Gebühr, Klo, Besetzung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2009 14:34 Uhr von phizoschren
 
+15 | -135
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:37 Uhr von micha1978
 
+124 | -6
 
ANZEIGEN
Clever: Ist doch Clever.
Einerseits herrscht hier die Schulpflicht und andererseits musst du 5 Euro bezahlen um aufs Klo zu dürfen.
Ich glaube nicht, das es ein Schüler, die ganze Zeit aushält ,ohne aufs Klo zu gehen.

Mein Vorschlag an den Schulleiter: Er könnte die Schule Privatisieren -- wird dann bestimmt alles besser.
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:38 Uhr von heliopolis
 
+66 | -6
 
ANZEIGEN
Witzig: Da ist man in Deutschland gesetzlich verpflichtet zur Schule zu gehen und wird dann dort genötigt oder sogar erpresst für bestimmte ´öffentliche´ Zwecke Geld zu berappen. Klar, dass man da auf die Barrikaden geht. Wenn man das durchgehen lässt, wird man demnächst vielleicht auch den verbrauchten Strom den Schülern in Rechnung stellen.
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:38 Uhr von bliss.rds
 
+165 | -7
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Einfach in die Ecke Pissen und sehen, was sie dann machen
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:43 Uhr von Bender-1729
 
+67 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hätt gerne 5 Euro gezahlt, wenn der Lokus auf meinem alten Gymnasium dafür mal in einem benutzbaren Zustand gewesen wäre und man nicht Angst hätte haben müssen sich die Pest zu holen, wenn man sich drauf setzt.

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:48 Uhr von tutnix
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
@bliss.rds: an die tür vom rektor wäre noch besser, hat der auch schön was von und das jeden tag ;).
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:49 Uhr von JediKnightDE
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ein Finch ja richtig Geld sparen... :D
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:51 Uhr von meisterthomas
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht nur Straßen auch unsere Schulen verkommen: Unsere Schulen verkommen zu Bedürfnisanstalten, wenn die Länder sie nicht mehr unterhalten.
Hochgradig verkommen sind bereits unsere Universitäten, wie uns gerade die Studentenproteste zeigen. Wer kann studiert im Ausland, jedenfalls solange er noch kann oder auch auf einer besser geförderten s. g. Elite-Uni.

Liberalisierung, Deregulierung und Steuersenkungen schaffen den Rest.
Die Parteien entziehen sich ihrer bildungspolitischen Verantwortung indem sie Bildung wie dieses Schüler-Klo privatisieren.
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:03 Uhr von deathcrush
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
hmm: auf meiner alten Schule konnte man nicht ohne bösartige Krankheiten zu bekommen aufs Klo gehen.

Dafür hätte ich auch keine 5 Euro bezahlt.
Recht so.. macht weiter so liebe Schüler.

Zeigen was einem nicht passt.. nicht verstecken!!

Und warum haben die Schüler die Blockade aufgelöst?
Weil die Bullen das Haus stürmen wollten?

LOL?! hallo?
Wenn da nur ein Bulle den Knüppel gegen einen Schüler erhoben hätte dann wär das ein Handfester Skandal geworden.
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:06 Uhr von fortimbras
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach die Zahlung verweigern, und die Toiletten trotzdem benutzen.
Den Schülern die Nutzung der Tioletten zu verbieten, wäre entweder eine Verletzung der Würde des Menschen oder Körperverletzung.
Ich zweifel daran, dass sich das Konzept, dann noch für die Schule rechnet.
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:06 Uhr von KingPR
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Gäbs bei uns: eine Toilettengebühr würde ich ganz einfach gegen die Gebäudewände pissen, sauberer sind die Klos bei uns auf keinen Fall weil die kleinen Kinder jeden (!) Morgen den Boden vollpissen, das Klopapier in der Gegend rumschmeißen und die Seife aus dem Spender drücken. Da hilft auch keine Putzkraft. Und Stasi aufm Klo würde ich auch nicht wollen.
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:11 Uhr von steff1985
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
unnötig wenn die schüler besser mit dem Möbiliar umgehen würden. Schaut euch doch die Schulklos mal an!

Kaputt und beschmiert..
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:28 Uhr von tobe2006
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
pff: ich würd einfach an die hecken gehn pissen oder einfach fett aufm schulhof und die konsequenzen wären mir in dem fall auch egal, geht ja mal garnich an
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:32 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
5 Euro hier, 5 Euro da: Wir musste knapp 10 Euro Kopiergeld zahlen (nur doof, dass ich vergessen wurde XD) aber was wurde uns kopiert?
Aller möglicher scheiß.
Zeitungsartikel, Seiten aus Büchern bla bla bla... warum haben wir nicht einfach unser Schulbuch benutzt?
Und wenn man eine Kopie verloren hatte und nach einer neuen gefragt hatte, kam natürlich ein: "Nein, kannste dir selber kopieren" kopieren kostet dann nochmal 10 Cent.

Und Klogebühr, was das denn?
Das ist lächerlich. Natürlich gehen viele auf´s Klo, doch es gibt auch einige, die es nicht tun.
"Groß" zB. hab ich mir lieber verkniffen, als auf die siffige Toilette zu gehen.
Das ist ja wie beim Arzt. Alle 3 Monate 10 Euro.
Gehe ich in einem Quartal 1x zum Arzt, zahle ich 10 Euro.
Heißt, wenn ich nur 1x pullern muss im Jahr, zahle ich dafür 5 Euro. Gibt es eine teureres WC? Oo
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:33 Uhr von dommen
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
hat schonmal: jemand bemerkt wie demoliert Toiletten in Schulen teilweise sind? Wenn jeder/jede 5 Euro abgeben muss besteht zumindest ansatzweise Hoffnung das sich dies ändert...
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:42 Uhr von CurseD
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
An unserer Schule ´nem Berufskolleg zahlen wir 12,-- € im Jahr "Hygienegebühr". Und wow! Ich bin verdammt froh, auf allen anderen Schulen sahen die Toiletten dermaßen pervers aus, waren eklig, veraltet und stanken erbärmlich, dass man lieber an der Tankstelle gegenüber aufs Klo ging.

Jetzt haben wir eine Putzfrau 8 Stunden am Tag da, eine Überwachungskamera in der Mitte (gegen Vandalismus), immer Seife, Klopapier Handtücher.. und letztens standen im Eingang sogar Teelichter.. ich mein: Andere Schüler müssen zu Hause aufn Lokus und für 12 € hab ich das sauberste Schulklo ever...

Wenn das mal nicht die 5 (respektive 12) Euro wert ist - was dann?
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:56 Uhr von willi_wurst
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
schade das die schüler sich haben einschüchtern lassen. die bilder wären um die welt gegangen, wenn die polizei mit knüppeln auf die schüler losgegangen wäre...
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:58 Uhr von Lykantroph
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Für Toiletten MUSS man nichts bezahlen. War noch nie so. Das ist nur eine Empfehlung, egal mit welchen blöden Sprüchen die dort kommen (Pachttoilette, Sauberkeit, Blabla)

Da die Notdurft (der Name sagt es ja schon) eine NOT ist und man richtig Ärger bekommt, wenn man auf der Straße an einen Baum scheißt, könnte man jemanden der einem den Gang zur Toilette verweigert sogar wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen und würde Recht bekommen.

Für mich ist es selbstverständlich, dass ich, wenn ich z.B. Unterwegs bin und richtig dringend auf die Toilette muss und z.B. eine Gaststätte aufsuche, freundlich Frage und danach 50cent auf den Tresen lege. Das bekommt ja auch der Gastwirt.

In diesen sogenannten Pachttoiletten sieht es anders aus. Die Damen dort bekommen ihren Lohn und in 99% aller Fälle bekommen die das Trinkgeld NICHT, sondern die Firma. Man schadet den Damen also nicht, wenn man nichts gibt. Und einer Firma, die ihren Klofrauen 5€ die Stunde zahlt, schiebe ich nicht noch Extrakohle in den Hals.


"Für eine rechtliche Zahlungspflicht fehlt es nämlich an einem Vertrag zwischen dem Benutzer und dem Toilettenwächter. Denn Letzterer hat in der Regel einen Reinigungsvertrag nur mit seinem eigenen Auftraggeber abgeschlossen, also dem Restaurant-, Discotheken- oder Kaufhausbesitzer. Und aus diesem Vertrag ist er natürlich sowieso verpflichtet, die Toiletten sauber zu halten und wird dafür von seinem Auftraggeber auch - freilich normalerweise sehr mäßig - bezahlt. Mit dem eigentlichen Benutzer der Toilette kommt ein solcher „Toilettenreinigungsvertrag“ demzufolge nicht mehr zustande. Das wäre nämlich ziemlich lebensfremd, wie gesagt, hierzu hat sich der Toilettenwächter ja schon gegenüber dem Inhaber verpflichtet.

Die Zahlung durch die Benutzer ist somit immer nur eine „Gefälligkeit“, also eine Leistung ohne vertragliche Grundlage und damit auch ohne Rechtspflicht. Man kann zahlen, muss aber nicht. Und das gilt übrigens selbst dann, wenn auf dem weißen Tischchen ein Schild mit der Aufschrift „50 Cent“ oder etwas Ähnlichem steht. Hierbei handelt es sich immer nur um eine Art „Empfehlung“, keinesfalls aber um ein rechtlich bindendes Vertragsangebot an den Benutzer, das man dann etwa durch Betreten der Toilette angenommen hätte. Rein juristisch betrachtet, befinden sich die Toilettenwächter somit auf ziemlich verlorenem Posten."

[Zitat: http://www.ksta.de]

[ nachträglich editiert von Lykantroph ]
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:13 Uhr von Bassram
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich währe sitzen geblieben
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:15 Uhr von br666
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, da lernen die Schüler gleich mal, in was für einem Polizeistaat sie leben.

zu Zitat "Es kam zum Großeinsatz der Polizei."
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:19 Uhr von maretz
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
vorschlag: nen vorschlag für den Rektor:

- Ne Mautstelle am Eingang zur Schule aufbauen und für die Schule Eintritt verlangen (Günstig: Da kann man auch gleich bei allen Besuchern wie z.B. den Eltern beim Elternabend nochmal mit abkassieren!)

- Fahrradständer-Gebühr

- Nutzungsgebühr für die Tafel, für Stühle und Schreibtische. Grad beim Stuhl recht einfach zu realisieren: Kleiner Münzeinwurf am Stuhl befestigt - und wenn z.B. die 60 Minuten "Parkgebühr" aufgebraucht wird fährt halt ne Nadel durch die Sitzfläche... Der Schüler wird schon Geld nachwerfen!

Aber halt - nicht nur Gebühren! Man kann ja auch Geld noch sparen. Z.B.
- Schüler müssen die Mülleimer im Klassenraum selber leeren (alternativ: Ne Müllentsorgungs- bzw. Reinigungsgebühr!)

- Jeder Schüler kann sich bei der Schule (gegen eine geringe Gebühr) einen Besen ausleihen. Die Klassenräume und Flure müssen aber von den Schülern gereinigt werden (Alternativ: Zusätzliche Reinigungsgebühr!)

- Wenn die Schüler draussen (im Sommer) sport machen wollen -> kein Thema, den Schulrasen kann man auch sportlich mähen! Den nötigen Rasenmäher gibts - na, ratet mal - gegen eine kleine Gebühr zu mieten! Alternativ kann man auch nen Besen für das Bolzplatzfegen bekommen - hier geht keiner leer aus! Im Winter gibts dann elegantes Krafttraining (Sandsack schleppen und die Wege streuen - Sand und Sandsack kann man käuflich beim Hausmeister erwerben!) oder den Schneeschieber für Doppeltempo-Ausdauerläufe. Achso - und wer meint "Dann mach ich halt keinen Sport mit" -> 6, das Jahr muss wiederholt werden...

- Ebenfalls gibts natürlich die guten alten Indoor-Sportarten:
Krafttraining: 20L-Eimer Farbe tragen und die Räume streichen (Farbe müssen die Schüler bitte selbst besorgen, Pinsel gibts gegen Gebühr, notfalls darf hier auch der Kopf des Klassenstrebers eingetaucht werden...).
Dazu natürlich noch Kletterunterricht: Wer keine Leiter zum Decke streichen käuflich erwerben möchte - der darf auch an den Wänden klettern oder sich was aus Tischen & Stühlen bauen (Vorsicht: Hier fällt die Tisch/Stuhl-Nutzungsgebühr wieder an!)

Och - also mir würde da so einiges einfallen... Wo kann ich mich als rektor bewerben?
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:19 Uhr von willi_wurst
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@herrensocke ich behaupte mal das die meisten schulklos 1945, 1946... -weiß der geier- erst wieder neu installiert wurden (krieg). wenn die klos jetzt 60 jahre so bleiben und es wird nichts investiert... tja, dann sind die irgendwann abgenutzt und wirken unfreundlich.

ich bin bj. 72 und kann dir sagen -auch ohne zu lügen- das mit sicherheit nicht alle baujahr 50 schüler so sauber und ordentlich waren... ist mir bereits in der 1 klasse aufgefallen und ich das erste mal auf´m schulklo war...
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:30 Uhr von ExEmbrEm
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich selber: mach gerade mein Abitur auf einer Privatschule. Ich muss sagen, dass sich ein paar Euros wirklich positiv auf Hygiene etc. auswirken. Wir haben saubere (zum Großteil, gibt ja immer ein paar Idioten) und vor allem auch neue Toiletten.
Auf einer staatlichen Schule ist das aber ganz sicher nicht akzeptabel. Die Schüler haben absolut das Richtige getan! Ist doch ihr gutes Recht, die Toiletten kostenlos benutzen zu dürfen. Bei mir auf der Schule kontrollieren die schon alle PC´s, wenn jemand auch nur was außerschulisches macht, wird sein Account gesperrt und dann wars das. Alle Schüler waren dagegen, doch hier hätte keiner den Mut auch nur ein Wort zu sagen. Man kann auch kaum was erreichen, das ist eben der Nachteil von Privatschulen, aber auf einer öffentlichen hat man doch wohl das Recht sich zu wehren!

[ nachträglich editiert von ExEmbrEm ]
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:54 Uhr von Magguhs
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das is doch einfach nur noch lächerlich.....auf der einen seite wird man "gezwungen" zur schule zu gehn, und auf der anderen seite soll man noch für jeden furz da bezahlen...

Abzockerstaat Deutschland....wo die kleinen keine Chance haben
Kommentar ansehen
18.11.2009 17:02 Uhr von Fastfingerfreddy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oje: Ich sehs bildlich vor mir...

Schüler: Herr Lehrer ich muss auf die Toilette!!
Lehrer: Hast du die 5 Euro schon bezahlt?
Schüler: Nein
Lehrer: Dann darfst du nicht aufs Klo.
Schüler: Nagut dann bis in 2 Stunden, ich geh nach hause aufs Klo!

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?