18.11.09 14:02 Uhr
 10.359
 

Österreich: Mann erhängt Schäferhund und kassiert dafür 30 Euro

Weil ein Mann aus dem österreichischen Neudau seinen kranken Schäferhund los werden wollte, beauftragte er einen 27 jährigen Mann aus der Steiermark, der das Tier durch einen Kopfschuss töten sollte. Dieser erhielt dafür 30 Euro.

Entgegen der Vereinbarung hängte der Täter den Hund aber an seiner eigenen Leine an einem Baum auf anstatt ihn zu erschießen. So musste das Tier auf grausame Weise ersticken.

Ein Spaziergänger entdeckte später den toten Schäferhund noch im Baum hängend. Die Polizei wurde eingeschaltet und konnte den Besitzer des Hundes ausfindig machen und so den Fall klären. Der Täter erhielt eine Anzeige wegen Tierquälerei.


WebReporter: hertle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Euro, Österreich, Hund, Tat
Quelle: www.oe24.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2009 13:58 Uhr von hertle
 
+51 | -8
 
ANZEIGEN
Wie kaltherzig manche Menschen sind. Wenn der Hund wirklich so krank war dann hätte man ihn ja wenigstens einschläfern können. Aber dann so feige zu sein ist schon echt erbärmlich.
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:12 Uhr von mutschy
 
+7 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:14 Uhr von bodensee1
 
+53 | -5
 
ANZEIGEN
Hallo was sind den das für XXX: Auch in Österreich gibt es Tierärzte und Tierheime...wegsperren das Pack
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:15 Uhr von Bokaj
 
+41 | -8
 
ANZEIGEN
Besitzer und Tierquäler: beide gehören bestraft.
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:31 Uhr von Herr_Gott
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
ich: biete demjenigen 100 € der dieses Arschloch aufhängt
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@Herr Gott: aber sonst gehts dir noch gut oder??
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:42 Uhr von Herr_Gott
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:48 Uhr von Markman04
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
der besitzter sollte nicht bestraft werden, aber der volltrp der den hund erhangen hat. naja mein rat ist: kauft euch lieber ne katze billiger und der tierarzt ist noch soo teuer XD
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:52 Uhr von InDeMioN
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
...einfach grausam, wie man so etwas tun kann verstehe ich nicht und betrachte Leute, die sowas vollbringen auch nicht mehr als Menschen. Da bekomm ich echt Lust diesen dreckigen Bastard nen Wochenende mal schön mit nem Lötkolben und ner Nagelpistole zu bearbeiten ...
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:07 Uhr von InDeMioN
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:24 Uhr von huggy12345
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
immer wenn ich sowas lesen muss werd ich einfach nur stinksauer

wie ich wohl reagieren würd wenn ich so einen mal erwischen würd??..
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:27 Uhr von psychokind123
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:29 Uhr von shorty84
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Was würde ich dafür geben dem Dreckskerl so richtig eine brezeln zu können.

[ nachträglich editiert von shorty84 ]
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:07 Uhr von killerkalle
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
VERDAMMte: scheiCe was für kranke perverse menschen es gibt .....ich könnnte beide von denen totprügeln wenn die mir übern weg laufen


HUNDESÖH**E alle beide...
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Normale Tierärzte sind nicht besser als bei einem Bekannten von mir der Hund Probleme bekam und er deshalb den Tierarzt anrief, hat es dieser vorgezogen seine Mittagspause in einem Biergarten abzuhalten. Danach war der Hund tot. Ein Gutachter stellte fest, dass ihn der Tierarzt hätte retten können, wenn er glich behandelt hätte.
Der Richter gab dem Tierarzt Recht - Mittagspause ist wichtiger als ein Hundeleben.
Was unterscheidet dies jetzt von diesem Fall - wenn man mal nachdenkt?
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:21 Uhr von reallydeep
 
+1 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:22 Uhr von Prutus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Überlaßt: diesen Tierquäller ruhig mir, dann gibts einen in Österreich weniger, ich knüpf ihn ebenfalls mit der Leine auf, damit er spürt wie das mit dem Ersticken ist, nach dem Motto, "Hängt Ihn höher"
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:25 Uhr von Rinok
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
das fleisch das bei uns täglich auf dem teller landet, hat es während der ganzen lebenszeit nicht besser gehabt.

warum dann so ein gejammer, wenn die meisten menschen sowieso ein tierleben am arsch vorbei geht?
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:35 Uhr von monky
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Rinok: Vielleicht wäre es besser mal das Hirn einzuschalten und dann zu posten, meiner Meinung nach gehörst du ebenso in diese Kategorie eingeräumt wie dieser Tierquäller.
Die Tiere die du meinst werden sicherlich nicht erhängt, du Komiker.
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:44 Uhr von Rinok
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@monkey: dann besuch doch mal so einen tiermastbetrieb und frag die tiere, ob sie sich dort so gut fühlen oder sogar lieber 10 sekunden qual und den anschließenden tod bevorzugen würden.
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:46 Uhr von custodios.vigilantes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
jede Kreatur hat Rechte: zumindest das Recht auf einen quallosen Tod.

Wie man mit Tieren umgeht sagt viel über einen Menschen aus.

Goethe schrieb dazu:

„Wer Tiere quält,
ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt,
mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertraun.“

[ nachträglich editiert von custodios.vigilantes ]
Kommentar ansehen
18.11.2009 17:14 Uhr von WTMReaper
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man sich die treuen augen dieses hundes mal vorstellt und der dann 2-3 min um sein leben kämpft.... grausam... würde am liebsten einfach nur noch heulen...

[edit;Belize23]
Kommentar ansehen
18.11.2009 18:06 Uhr von TheEagle92
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde man sollte den besitzer und den typen der das gemacht hat auch erhängen .. was für penner sind das denn direkt eine rein hauen sollte man denen jeder aus österreich darf einmal :D
Kommentar ansehen
18.11.2009 18:10 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@Markman04 - Katzen billiger? Wer kein Geld für den Tierarzt hat, sollte auf Haustiere verzichten.

Auch Katzen müssen regelmäßig zum Tierarzt. Kostet Geld. Und wenn dann die Altersleiden kommen, dann kostet das auch gut Geld, und das nicht nur alle 5 Jahre.

War im Juli, natürlich auf einem Samstag abend, mit einem meiner Wellensittiche beim TA. Für 10 Minuten Behandlung inkl. Fahrtkosten - schwupps - 60,- Euro mal eben weg (übrigens ein netter Tierarzt, hab ihn mit meinem Anruf aus seinem Garten von seinem Grill weggeholt ^^)

Alternative? Tier an die Wand knallen, oder verrecken lassen, und für 15,- Euro einen neuen Vogel holen? Halt "etwas Heiles" kaufen, wie bei einem Paar löchriger Socken, die man in die Tonne kloppt? Wohl kaum. Wer sich Tiere anschafft, der übernimmt auch die Verantwortung und soll auch gefälligst dafür gerade stehen.

Aber Konsequenzen sind ja für viele ein Fremdwort. Verantwortung wird nur solange übernommen, wie es Spaß macht. Aber bei Problemen ist das Geheul dann groß.
Kommentar ansehen
18.11.2009 18:14 Uhr von Lionheart2005
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Als ich die Menschen kennenlernte Als ich die Menschen kennenlernte, liebte ich die Tiere!

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 13 Schüssen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?