18.11.09 13:45 Uhr
 914
 

Fußball/WM-Qualifikation: Algerische Spieler haben Todesangst

Am heutigen Mittwoch findet in Khartum (Sudan) ein Qualifikationsspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika statt. Gegner sind die Nationalmannschaften von Algerien und Ägypten.

Das Hinspiel hatte Ägypten am vergangenen Wochenende mit 2:0 für sich entscheiden können. Rund um die Partie kam es zu schweren Ausschreitungen. Auch heute rechnet man mit Krawallen und etwa 15.000 Polizeibeamte sind daher im Einsatz.

Die Spieler aus Algerien fühlen sich stark bedroht. "Das ist kein Fußball, das ist Krieg", so Karim Matmour und Antar Yahia meinte: "Ich habe wichtige Spiele absolviert, manchmal war die Stimmung bei Auswärtsspielen aggressiv. Aber das Gefühl, dass man uns töten will, habe ich noch nie vorher gehabt".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Spiel, WM, Spieler, Angst, Ägypten, Qualifikation, Weltmeisterschaft, Ausschreitung, Krawall, WM-Qualifikation, Algerien
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2009 13:54 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nokia1234: Am besten in Nordkorea, Kuba oder Venezuela. Die haben soviel Polizei, daß jeder Zuschauer von mindestens 10 Leuten bewacht werden könnte. Außerdem könnten nur wenige Fans und Randalierer einreisen. Die Ennahmen wären dann aber gegen Null, weil die Währungen nichts taugen.
Kommentar ansehen
18.11.2009 13:58 Uhr von Kirifee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Am heutigen Mittwoch findet in Khartum (Sudan)

Manschaften Algerien und Ägypten

öhm also ansich ist es ein neurales Land. Das problem ist nicht nur das die Spieler angst vor Gegnerrischen fans haben müssen sondern auch vor ihren eigenen. Also egal ob sie gewinnen oder Verlieren. Sollte es zu ausschreitung kommen einfach die Nation die da den Mist baut für die nächsten Meisterschaften sperren und vorallem für die WM, freut sich der Gruppen 4 wenns beide Fanblocks sind.
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:02 Uhr von invader3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Infos...! "Das Hinspiel hatte Ägypten am vergangenen Wochenende mit 2:0 für sich entscheiden können."

Das Spiel am Samstag zwischen Ägypten und Algerien war bereits das Rückspiel und eigentlich das letzte Gruppenspiel!
Dass die Mannschaften heute erneut gegeneinander spielen liegt daran, dass sie beide Punkt- und Torgleich an der Tabellenspitze liegen...jedoch kann sich nur eins der beiden Teams für die WM qualifizieren!
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:18 Uhr von BeneMS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@invader3: ganz genau, das ganze heute abend ist eben ein entscheidungsspiel, welches auf neutralem boden (im sudan) ausgetragen wird!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?