18.11.09 13:05 Uhr
 1.638
 

"Riss-Tourismus" in Staufen: Lokale Katastrophe lockt Schaulustige an

Seit vor rund zwei Jahren eine stetige Bodenanhebung nach Erdwärmebohrungen in Staufen einsetzte, zeigen immer mehr Gebäude tiefe Risse. Viele Gebäude sind mittlerweile stark beschädigt.

Die lokale Katastrophe macht sich jedoch nicht nur in Form von Gebäude-Rissen bemerkbar. Seit dem Bekanntwerden der Hebungen hat auch ein regelrechter "Riss-Tourismus" eingesetzt.

Zahlreichen Touristen schlendern durch die historische Altstadt von Staufen und suchen nach Rissen. Diese sind aber häufig enttäuscht, da an den Außenwänden der 227 betroffenen Privathäusern nicht viel zu sehen ist.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Katastrophe, Tourismus, Hauswand, Riss, Staufen, Häuserwände
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2009 13:13 Uhr von Allmightyrandom
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
ich war auch enttäuscht, als ich die News zu Ende gelesen habe. Den eigentlich gab es gar keine News...
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:24 Uhr von seeinfos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom: Versteh ich nicht ganz, die Nachricht ist, dass Touristen nach Staufen kommen wegen der Risse. Dass sie dort an den Außenwänden nicht viel sehen, ist eine zusätzlich Information.

Was hätte Ihrer Meinung nach drin stehen sollen. "Hier finden Sie die größten Risse" ???
Kommentar ansehen
18.11.2009 14:25 Uhr von Loom24
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag nur "2012"!!! :P
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:33 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
...und was machen die mit den Einnahmen? Noch mehr Risse anbringen, damit noch mehr Tourusten kommen?
Kommentar ansehen
18.11.2009 16:31 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Unter Staufen: befindet sich vermutlich ein Supervulkan.

Ich wusste es:D:D:D
Kommentar ansehen
18.11.2009 17:02 Uhr von Pigdog
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tourissmus ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?