18.11.09 11:00 Uhr
 412
 

Volkswagen mit größtem Forschungs- und Entwicklungsetat in Europa

Keine europäische Firma investierte im Jahr 2008 soviel Geld in Forschung und Entwicklung wie der deutsche Automobilkonzern Volkswagen. Mit 5,9 Milliarden Euro liegt Volkswagen weltweit an dritter Stelle. Nur der japanische Konkurrent Toyota und die Softwarefirma Microsoft geben mehr aus.

Das Joint Research Centre der Europäischen Kommission veröffentlicht seit 2004 die Kennzahlen der 1.000 größten europäischen und 1.000 größten nichteuropäischen Firmen. Daraus wird erkennbar, dass weltweit der Anteil der für Forschung und Entwicklung ausgegeben wird, deutlich steigt.

In Europa sind es vor allen Dingen die Autobauer, die umfangreiche Etats aufweisen. So folgen auf der europaweiten Liste bereits auf Platz vier Mercedes-Benz und auf Platz elf BMW. In den USA sind es dagegen eher IT-, und Pharmafirmen, die viel Geld für die Zukunft in die Hand nehmen.


WebReporter: sepultura
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Forschung, Entwicklung, Volkswagen, Investition, Etat
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2009 10:31 Uhr von sepultura
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den USA und Japan wird prozentual deutlich mehr für F&E ausgegeben. Auch wenn europäische Firmen aufholen, sollten sich nicht darauf ausruhen. Ohne ausreichende Forschung geraten ganze Industriezweige schnell ins Hintertreffen.
Kommentar ansehen
18.11.2009 12:53 Uhr von Deniz87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das ist doch mal eine gute News in der Momentanen Wirtschaftslage ... VW ist aber auch Aktienführend und fast ein Monopol .. da wundert es nicht mehr ;)
Kommentar ansehen
18.11.2009 13:00 Uhr von fallobst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ deniz: und wie genau ist vw ein (fast-)monopol? gibt es etwa sonst keine autofirmen in europa mehr, oder was? das hieße fast jedes verkaufte auto würde von vw stammen...anscheinend lebst du auf einem anderen planeten.

und aktienführend stimmt auch nicht, aller höchstens unter den automobilherstellern...und selbst da bezweifle ich es.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?