18.11.09 09:35 Uhr
 2.934
 

Typhoon kommt mit USB 3.0 Hardware zurück auf den Markt

Der Hersteller Typhoon versucht nun mit neuer Hardware, die mit USB 3.0 bereits funktioniert, auf den Markt zurück zu kehren. Typhoon plant, die Hardware noch vor Jahresende auf den Markt zu bringen.

Nach der Übernahme von Typhoon durch den deutschen Distributor "PC live", soll es nun wieder bergauf gehen. Typhoon plant, sich auf Hardwareteile wie Tastaturen, Mäuse und andere Peripheriegeräte zu spezialisieren. Darunter zählen jedoch nicht Grafikkarten.

Der ehemalige Gründer von Typhoon, Dominque Bonk, äußerte sich positiv über den Neustart von Typhoon. Bonk ist mittlerweile ins GPS-Geschäft gestiegen. Kritik wurde jedoch gegen den Distributor COS geäußert da sie angeblich nicht genügend für Typhoon getan hätten.


WebReporter: TheEagle92
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, Maus, Hardware, USB, Tastatur, GPS, Typhoon, Distributor
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2009 09:27 Uhr von TheEagle92
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Eine tolle und Erwähnens werte Entwicklung bei Typhoon, meiner Meinung nach ist es eine gute Nachricht bzw. schön zu hören das Typhoon wieder Hardware ( Tastaturen usw. ) herstellt. Da diese ziemlich gut ist und auch von meiner Seite her recht verlässlich ist, dabei ist der Preis auch nicht wirklich hoch sondern angemessen. Bleibt aber für die Zukunft ab zu warten wie die Preise von Typhoon sich nun verändern oder ob die alten Preise noch angemessen bleiben wie es in früherer Zeit der Fall war.
Kommentar ansehen
18.11.2009 10:18 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: suche zur Zeit händeringend eine Windows 7-fähige Software für das 56k BT Modem von Typhoon, die Webseite typhoon.de / oder .eu ist ja im Moment nicht erreichbar, bzw im Aufbau, Treiber Fehlanzeige.

Hoffentlich kommen die bald mal aus dem Kreuz.
Kommentar ansehen
18.11.2009 10:25 Uhr von Sh@dowknight99
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
ehm "Typhoon plant, sich auf Hardwareteile wie Tastaturen, Mäuse und andere Peripheriegeräte zu spezialisieren. Darunter zählen jedoch nicht Grafikkarten."

ja deswegen nennt man es auch peripheriegerät?? K.a. was der letzte Satz da zu suchen hat, zumal Typhoon noch niemals im Grafikkartengeschäft aktiv gewesen ist/war.
Kommentar ansehen
18.11.2009 10:36 Uhr von Malde52
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Lesen! @ Sh@dowknight99
Wie du schon selbst sagst, sie stellen Hardwareteile wie Tastaturen etc her, aber halt keine Grafikkarten.
Ist doch total logisch der Satz !
Kommentar ansehen
18.11.2009 10:40 Uhr von Sh@dowknight99
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Malde52: Mir gings ja auch nur darum, dass das Wort "Peripheriegerät" per se ausschließt, dass es sich um Grafikkarten handelt kann :-)
Kommentar ansehen
18.11.2009 10:41 Uhr von siyman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Ich würde dir raten ein neues BT Modem zu kaufen - ein neuer Distributor wird sich wohl kaum um die Relikte vergangener Tage mühen, zumal diese Posten nicht einmal wirklich relevant sind. Außerdem muss ich mal ernsthaft fragen, was du noch mit einem 56k BT Modem möchtest - ins Internet? In dieses vollgestopfte etwas? Warum steigst du nicht auf UMTS/HSDPA um?
Kommentar ansehen
18.11.2009 11:17 Uhr von killerkalle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Typhoon: jaaaaaa ich hatte einmal nen mp3 player der hatte alle 5 tage nen wackelkontakt und musste in einem jahr 3 mal eingeschickt werden hatte also seine gründe warum die marke in der versenkung verschwunden ist


usb 3.0 ist KEIN ARGUMENT andere firmen bringen auch hardware mit 3.0 als wenn nur typhonn das könnte .....schlechte PR
Kommentar ansehen
18.11.2009 11:46 Uhr von pokke2k
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nicht überzeugt: Alles was ich bisher von Typhoon in der Hand hatte was qulitativ unterste Schublade, klapperiger Plastikschrott.
Wenn daran nichts geändert wird sollten die´s gleich sein lassen.
Kommentar ansehen
18.11.2009 12:47 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@siyman: Ich wohne hier auf Teneriffa, das Modem ist nicht für mich, sondern von einem unserer Kunden, der nur 1x pro Jahr hier Urlaub macht und für den lohnt es sich nicht, einen Jahresvertrag für DSL (40 Euro /Monat) abzuschliessen. DIe nur sind ein paar Wochen da und müssten dann auch die restlichen Monate voll bezahlen.

Die Tarife für Internet per UMTS / HSDPA sind ähnlich.
Kommentar ansehen
18.11.2009 13:11 Uhr von Sh@dowknight99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Dann versuch es doch mit einem paketgebundenen Vertrag.. Somit zahlen sie auch nur, wenn sie aktiv im Netz surfen.
Kommentar ansehen
18.11.2009 15:25 Uhr von gmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wozu USB 3.0? als ob Peripheriegeräte von Typhoon (Tastaturen, Mäuse etc.) so eine hohe Bandbreite benötigen...
Kommentar ansehen
18.11.2009 17:23 Uhr von WTMReaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deren produkte hatten mich nicht so aus den pantoffel gedroschen... mal sehn ob sich deren qualität verbessert hat...

absoluter quatsch für tastatur und maus usb 3.0
außer auf der tastatur/maus wäre ein flashspeicher.
aber wer zum geier schleppt seine tastatur durch die gegend? oÔ

[ nachträglich editiert von WTMReaper ]
Kommentar ansehen
18.11.2009 18:08 Uhr von broker2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
typhoon die sind weg???


Also vermissen tue ich die nicht...
Kommentar ansehen
18.11.2009 20:11 Uhr von OppaKowallek
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn: das Zeugs hochwertig und günstig sein sollte - NIEMALS würde ich was von diesen Abmahnschweinen kaufen.

http://www.channelpartner.de/...
Kommentar ansehen
19.11.2009 08:11 Uhr von ingo1610
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Oppa: du würdest also nie von einem Unternehmen was kaufen, welches seine Rechte durchsetzen will? Du armer, dann bleibt dir ja nicht mehr viel übrig.

Wenn ich einen Namen patentiert habe, dann haben sich die anderen daran zu halten und dürfen ihn nicht verwenden. Wer das nicht geregelt bekommt muss halt mit den Konsequenzen rechnen.
Kommentar ansehen
19.11.2009 17:25 Uhr von OppaKowallek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ingo1610: Es wurden aber die HÄNDLER abgemahnt und nicht die Markenrechtsverletzer, also die Herstellerfirma Thermaltake, die ihren Lüfter "Big Typhoon" nannten. Was können die Händler für die Namensgebung eines Herstellers?
Darum hatte diese Abmahnwelle vor Gericht auch keinen Bestand.
Also erstmal über die Umstände informieren, dann kommentieren.

[ nachträglich editiert von OppaKowallek ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?