17.11.09 20:12 Uhr
 2.258
 

Fall Kassandra: Mutmaßlicher Peiniger des Mädchens in Haft angegriffen

Im September wurde ein neunjähriges Mädchen brutal verprügelt und schwerstverletzt in einen Kanalschacht geworfen (ShortNews berichtete). Der mutmaßliche Täter, ein 14-Jähriger Junge, wurde nun offenbar Opfer von Übergriffen.

Nach anfänglicher Einzelhaft sitzt der Jugendliche mittlerweile mit anderen Häftlingen zusammen in Haft. Dabei soll es Übergriffe der Mithäftlinge gegeben haben. Seine Anwältin meint, es ginge ihm schlecht. Der mutmaßliche Kindesmisshandler würde die Schule und seine Freunde vermissen.

Die Anwältin ist der Ansicht, dass es schwere Verfahrensfehler gegeben hat und der Fortgang des Gerichtsprozesses verschleppt werde. Auch gäbe es ihrer Ansicht nach Indizien für die Schuld eines unbekannten Dritten. Die Anwältin möchte unter Umständen Verfassungsbeschwerde einlegen.


WebReporter: chocostarfish
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Fall, Jugendliche, Misshandlung, Übergriff, Peiniger
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2009 20:06 Uhr von chocostarfish
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist unbefriedigend, dass der Fall immer noch nicht aufgeklärt ist. Der Jugendliche wurde in den Medien in sehr schlechtem Licht dargestellt. Es wird hoffentlich baldmöglichst aufgeklärt, ob er tatsächlich der Peiniger dieses armen, schwerstverletzten Mädchens war, das vor Schmerzen wimmernd von einer Hundeführerin gefunden wurde.
Kommentar ansehen
17.11.2009 20:23 Uhr von Plata
 
+32 | -14
 
ANZEIGEN
dann sieht er: mal wie das ist wenn man von stärkeren verprügelt wird, Mitleid bekommt er von mir nicht
Kommentar ansehen
17.11.2009 20:26 Uhr von Nightingale18
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
ehm war nicht bekannt das die Faserspuren auf seinem Pulli nicht mal identisch waren mit denen der Kleidung des Opfers? oder war das n andrer fall O.o




minusse gern gesehn, aber ich bin halt gerade nur verwirrt..
Kommentar ansehen
17.11.2009 20:31 Uhr von hxmbrsel
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
@Plata: es ist schön das es noch Menschen gibt die ohne Vorurteile zu haben einem 14 Jährigen nur das schlimmste wünschen.
Wenn die Richter genauso denken, dann spielt es ja keine Rolle ob er der Täter war oder nicht, die Hauptsache es wird einer bestraft.
Kommentar ansehen
17.11.2009 20:32 Uhr von Tony81
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Hart: wenn sich rausstellt das er es nicht war!! [edit;wazzztl]

[ nachträglich editiert von Tony81 ]
Kommentar ansehen
17.11.2009 20:46 Uhr von anderschd
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Viele fordern Gerechtigkeit: und wünschen einem nicht Verurteilten, dem es noch nicht mal nachgewiesen wurde, das Allerschlimmste. Sehr reifes Verhalten.

Ich stelle mir in solch einem Fall vor, hoffentlich trifft es mal einen von denen, unschuldig!?, ein bisschen ran genommen zu werden. Hoffentlich.
Dann könnten die mal sehen, wie es ist von Verurteilten verprügelt zu werden.
Kommentar ansehen
17.11.2009 21:09 Uhr von MisterTorture
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Pech hätt er sich vorher überlegen müssen.
Kommentar ansehen
17.11.2009 22:06 Uhr von M.leFay
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn!!!!! Da wird Unbekannten, denen die Tat noch nicht einmal nachgewiesen wurde, das aller schlimmste gewünscht. Da kann man ja froh sein, dass Pranger und Steinigungen abgeschafft wurden. Es ist schlimm genug in Verdacht geraten zu sein, denn man wird auch nur als VERDÄCHTIGER oft schon gesellschaftlich geächtet. Man denke da nur an haltlose Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs. Sollte er wirklich der Täter sein, find ich die "Knastregeln" widerum gut.

Sollte er freigesprochen werden, so erhält er nun gemäß StrEG 25 EUR Haftentschädigung pro Tag, abzüglich 6 EUR Verpflegungsgeld. Ganz großes Kino!
Kommentar ansehen
17.11.2009 22:44 Uhr von MBGucky
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mit 14 Ist der Junge ja selbst noch ein Kind.

Für den Fall, dass er die Ihm vorgeworfene Tat tatsächlich begangen hat, sollte man dies zumindest bedenken. Und im Mittelalter leben wir auch nicht mehr. Eine Strafe sollte daher nicht sein ganzes Leben ruinieren sondern Ihm lediglich vor Augen führen, wie schlimm das eigentlich ist, was er da gemacht hat.

Dieser Junge (auch für den Fall, dass er der Täter ist) hat noch die Chance ein vernünftiger Mensch zu werden. Da hilft es nichts ihm beizubringen, dass man für ein rausgerissenes Haar eine Glatze rasiert bekommt. (Ohne jetzt die Tat verharmlosen zu wollen. Es geht mir bei diesem Beispiel lediglich um das Prinzip)
Kommentar ansehen
17.11.2009 22:48 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Deutscher Rechtsstaat ! Wir leben in einem Rechtsstaat !
Wenn der Staatsanwalt sagt, der Junge wars, dann war er es auch. Wenn man keine Beweise hat, dann baut man sich halt welche. Seit Wochen wartet man händeringend auf die DNA Untersuchungen, die normalerweise nur 2 Wochen brauchen.
Die Frage ist hier :
Wie lange kann der Staatsanwalt die entlastenden Beweise noch zurückhalten ???
Schafft er es rechtzeitig neue Beweise zu erstellen ??
Schafft es die Justiz, dass der Junge im Knast umkommt, damit man nicht eine Panne zugeben muß ??
So sind wir halt in der ehemaligen DDR angekommen,
keine Beweise, oder wenn unbequem, dann halt im Schreibtisch lassen, so kann ein Staatsanwalt prima leben.
Wahrscheinlich will er sich zum Governeur wählen lassen. Ach nee, das war ja USA.
Ich hoffe, dass endlich mal ergebnisoffen ermittelt wird, und der Rechtsstaat sich auch wie einer verhält !
Kommentar ansehen
17.11.2009 23:42 Uhr von LoseYourself
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Rudi: Herzlichen Glückunsch zum dümmsten anzunehmenden Kommentar, wenn auch absolut absehbar. Vielleicht brauch einige Verschwörungstheoretiker mal eine Auszeit vom Netz, um mal wieder auf normale Gedanken zu kommen.

Es Gibt Beweise, nämlich diverse Zeugenaussagen, die einvernehmlich und unabhängig voneinander den Tatverdächtigen am Tatort gesehen haben. Weiterhin Faserspuren von der Oberbekleidung des TV an der Oberbekleidung des Opfers. Und die springen nicht mal eben so von einer Jacke zur anderen.

Die werden auch zur Anordnung der U-Haft benötigt, die übrigens der Richter anordnet und nicht die Staatsanwaltschaft. Kein Staatsanwalt würde einfach mal so die U-Haft beantragen, das käme politischem Selbstmord gleich. Kein Richter würde dieser zustimmen aus demselben Grund.

Dann wäre da noch das Tatmittel mit Spuren. Wie kommst du übrigens darauf, dass die DNA-Untersuchung normalerweise 2 Wochen braucht? Zuviel CSI geguckt?

Auf die anderen paranoiden Fragen braucht man gar nicht eingehen. Echt mal NULL Ahnung von der Materie... peinlich!
Kommentar ansehen
18.11.2009 00:00 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Der Mob hat ja schon beschlossen das er schuldig ist. Eigentlich könnten wir uns dann doch einen teuren Prozess sparen?
Kommentar ansehen
18.11.2009 00:34 Uhr von euruba92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit der Schule und den Freunden hätte er sich vorher überlegen sollen...

Schon okey wenns ihm in der Untersuchungshaft nicht so gefällt wir er es gerne hätte!

Strafen müssen eben weh tun!
Kommentar ansehen
18.11.2009 00:35 Uhr von eRITCH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Ich hoffe du meinst des nicht ernst.?!!!!

Solange er in U-haft sitzt und nicht verurteilt wurde, ist er unschuldig.

Übrigens ist er bisdahin auch nur Tatverdächtiger, und erst danach Täter.
Kommentar ansehen
18.11.2009 01:41 Uhr von ernibert
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
und diese seltsame: Metallpresse sollte auch mal ,aufgrund von vermutungen,in u-haft,inkl. vorverurteilung durch presse und co......mal sehen wie hart er dann ist.ich tippe mal er liegt denn daumen lutschend in embryonalstellung in der gemeinschaftsdusche und macht selber die heulsuse.
Kommentar ansehen
18.11.2009 10:49 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@eRITCH: Das war leicht Ironisch gemeint. Ich hatte gehofft meine Wortwahl lässt das schon vermuten. Aber im Inet kommt das leider nicht so gut ;)

Für die Leute hier ist er doch ohne Prozess schuldig und sie wünschen ihm in UHaft ja schon körperliche misshandlung ohne das überhaupt irgendeine Schuld feststeht.
Kommentar ansehen
19.11.2009 15:33 Uhr von eRITCH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Draculteps: Hab vermutet, dass es ironisch gemeint ist, aber naja du weißt ja....die lieben SN-User^^....da gibts schon viele....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?