17.11.09 18:09 Uhr
 576
 

EU will somalische Soldaten ausbilden, um Piraten vor deren Küste zu bekämpfen

In Kooperation mit der Afrikanischen Union könnte die Europäische Union bald 2.000 Soldaten aus dem krisengeschüttelten Somalia ausbilden lassen.

Die Spanische Verteidigungsministerin Carme Chacón könnte die Leitung der Ausbildungsmaßnahmen übernehmen. Zur Umsetzung des Vorhabens bräuchte man 100 Ausbilder, die von verschiedenen EU-Ländern gestellt werden würden.

Die Ausbildungsmission soll ein ergänzender Beitrag zu "Atlanta", einem Programm der EU um die Piraterie vor Somalia in den Griff zu bekommen, sein. Die Spanierin appelliert auch an den Bundesverteidigungsminister Deutschlands, Karl-Theodor von Guttenberg, sich zu beteiligen.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Soldat, Schiff, Pirat, Küste, Verteidigung, Ausbildung
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2009 18:17 Uhr von patton
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Wie soll das bitte ohne eine stabile zentral Regierung funktionieren. Somalia ist ein in viele Clans zerbrochenes Land in dem seit Jahrzehnten Bürgerkrieg mit alles Extras herrrscht. Absolute Geldverschwendung.. Ein paar schöne Bomben auf die Piraten-Stützpunkte ein paar kurze Bodenoffensiven und das Piraten-Problem ist beseitigt.
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:17 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Das kann doch nur ein Witz sein !!!! Statt die Ursachen anzugehen(die schrecklichr Armut bekämpfen),bekämpft man wieder nur die(beinahe) logischen Folgen !!!
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:31 Uhr von usambara
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Waffen und Geld rein stecken in ein Land was noch korrupter als Afghanistan ist?
Die EU soll lieber den Ex-Fischern eine Lebensgrundlage geben
und die Leerfischung der Küstengewässer verhindern.
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:36 Uhr von Darrkinc
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
klar! bilden wir sie erst aus und dann liefern wr ihnen noch die waffen. erinnert mich irgendwie an afghanistan in den 80ern...
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:53 Uhr von Shiftleader
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Genau: und diese 2000 somalischen Selen sind arme Fischer und erlernen das Handwerk an der Waffe. Nicht vergessen sollte man, daß die leute dort unten alle miteinander verclant sind.

Wollen wir da nicht das Schlimmste hoffen ...
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:54 Uhr von inabauer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
somalia: ist völlig hinüber

-keine zentralregierung, sondern warlords
- permanenter bürgerkrieg
...

immer wieder toll, wenn die eu von unserer kohle warlords unterstützt...scheint ja üblich zu sein...
Kommentar ansehen
17.11.2009 19:18 Uhr von Sprtanch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mir bekannt vor. Zuerst Unterstützen wir die gruppen und später werden sie zum Problem bekämpft sie und man hat wieder ein grund in ein Land einzuwandern...irgendwie wiederholt sich zu viel..
Kommentar ansehen
17.11.2009 19:54 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ganz blöde Idee Soldaten einer Regierung, die Nichtmal ihr komplettes Land beherrscht, auszubilden ist absolut bescheuert denn der Schuss kann ganz schnell nach hinten los gehen, wenn Regierung ihre, jetzt schon mickrige, Macht verliert und die Soldaten am Ende gemeinsame Sache mit den Kriminellen machen.
Kommentar ansehen
17.11.2009 20:21 Uhr von Dr.G0nz0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hm ja: mir ist ja völlig und absolut unklar, warum man nicht einfach die handelsschiffe in der region temporär mit marinesoldaten bewaffnet ...
das ist doch die einfachste und nachhaltigste lösung.
Kommentar ansehen
17.11.2009 21:11 Uhr von all-in
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn diese Soldaten keinen vernünftigen Sold bekommen werden, werden sie alles tun, nur nicht die Piraten bekämpfen. Also nicht nur ausbilden, sondern auch vernünftig bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?