17.11.09 15:43 Uhr
 1.397
 

Linke-Politiker Oskar Lafontaine hat Krebs

Der Vorsitzende der Linken, Oskar Lafontaine ist an Krebs erkrankt. Der 66-jährige Politiker gab dies am heutigen Dienstag in Berlin bekannt.

Nach eigenen Angaben will sich Lafontaine am Donnerstag in einer Klinik operieren lassen. Der chirurgischen Eingriff sei seit längerem geplant.

Oskar Lafontaine trat zur Bundestagswahl überraschend von seinem Amt als Fraktionsvorsitzender zurück, was Spekulationen auslöste. Ob und wie er seine Arbeit fortsetzt, ist noch unklar.


WebReporter: sina_m
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politiker, Krebs, Bundestag, Operation, Die Linke, Oskar Lafontaine
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2009 15:49 Uhr von U.R.Wankers
 
+38 | -7
 
ANZEIGEN
Oha: gute Besserung.
Kommentar ansehen
17.11.2009 15:52 Uhr von patton
 
+15 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2009 15:52 Uhr von Slevin-Kelevra
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
unabhängig von politischer Gesinnung oder seinem "Sympathie-Wert" bei einigen ist das nunmal ne tödliche Krankheit, die ich keinem wünsche.

Deswegen meine (objektiv) besten Genesungswünsche..
Kommentar ansehen
17.11.2009 15:58 Uhr von Il_Ducatista
 
+10 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2009 16:00 Uhr von murkelchel
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
richtig alle politischen Gesinnungen haben ihre Grenzen....
ich bin sicher kein Freund von Lafo bzw. seiner Gesinnung, doch dem MENSCHEN Lafontaine ....wünsche ich alles Gute für die OP und rasche Genesung.
Kommentar ansehen
17.11.2009 16:00 Uhr von Selina90
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
@patton: Sorry, aber du bist einfach nur saudumm
Kommentar ansehen
17.11.2009 16:08 Uhr von U.R.Wankers
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@ patton: "Manche Probleme erledigen sich von ganz allein."
das stimmt!: http://tinyurl.com/...

aber hier nochmal für dich langsam zum mitschreiben: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.11.2009 16:14 Uhr von kingoftf
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@patton: Bei Dir hätten Deine Eltern mal lieber an Abtreibung oder an Verhütung gedacht.
Hoffentlich bekommt ein Familienmitglied von Dir auch mal Krebs, oder Du selbst.
Dann kannst Du noch mal über Dein grenzdebiles Posting nachdenken.
Kommentar ansehen
17.11.2009 16:30 Uhr von Chesterland
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Jop Stimmt, lieber Rechtsradikale, die das Land in die Ruinen treiben und von nix n Ahnung haben-doch dem Abschluss für sozial schwer gestörte Menschen.

Du scheinst da ja auch deine Erfahrungen gemacht zu haben.
Kommentar ansehen
17.11.2009 16:53 Uhr von usambara
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wählertäuschung natürlich...was wurde ihm alles unterstellt bei seinem Rückzug
nach der Wahl
Kommentar ansehen
17.11.2009 17:03 Uhr von ingo1610
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
kommen denn hier die ganzen Deppen her?

Ich wünsch ihm eine schnelle Genesung und das er bald wieder politisch aktiv werden kann. Ich bin zwar nicht im geringsten sein Befürworter, aber diese Krankheit wünsche ich nicht meinem schlimsten Feind.

[ nachträglich editiert von ingo1610 ]
Kommentar ansehen
17.11.2009 17:20 Uhr von HateDept
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Metallpresse ... "Verfassungsfeind": mann, ... soviel Dummheit auf einmal!

m.E. verstößt Du mit Deinem Spruch gg. §1 - die Würde des Menschen ...

Mach doch seine Verfassungsfeindlichkeit mal an einem Bsp. fest ... oder schweig einfach.
Kommentar ansehen
17.11.2009 17:20 Uhr von usambara
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Metallpresse wohl eher eine Gefahr für die Verursacher der Weltwirtschaftskrise.
Kommentar ansehen
17.11.2009 17:22 Uhr von HateDept
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: "Die Linke/SED ist die größte politische Bedrohung für Freiheit und Demokratie ..."

ja toll - das steht in jedem 3. Post von Dir zu solchen Themen.
Mach das doch an EINEM Beispiel mal klar!
Kommentar ansehen
17.11.2009 17:28 Uhr von usambara
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: würdest du auch die NPD verbieten- als Nachfolgepartei der NSDAP?
Kommentar ansehen
17.11.2009 17:45 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@HateDept: -- "Mach das doch an EINEM Beispiel mal klar!"

Warum sollte er? Es fährt sich heutzutage doch ganz gut mit dem Orwell´schen Prinzip, daß eine Lüge nur lange genug wiederholt werden müsse, um zur Wahrheit zu werden.

Machen unsere Regierungspolitiker und das Gros der Medien doch auch nicht anders! Wen interessieren denn da Details, z.B. das die Linke aus den damaligen Parteien WASG und PDS, sowie enttäuschten Ex-Grünen, Ex-SPDlern und Neumitgliedern besteht. Da ist es doch viel einfacher, das "ganze Pack" einer verruchten SED zuzuordnen. Auch hier also der Hang zu Verschwörungstheorien...

Wobei ich zudem davon ausgehe, daß es bei der SED auch nicht anders zu ging, als bei der NSDAP: Ein paar wenige Überzeugte, der Rest Mitläufer aus den verschiedensten, meist beruflichen, Gründen. Der Anteil "schräger" Leute dürfte bei den Linken also nicht höher sein, als bei den anderen Parteien.
Kommentar ansehen
17.11.2009 17:47 Uhr von FranzBernhard
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Warum erwischt es immer die Guten ?? Den Bösen (wie zb. Porfalla, Ulla Schmidt, Westerwelle ....) passiert nie etwas. :-((
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:10 Uhr von kommentator3
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@FranzBernhard: Hast Recht.
Lafontaine ist ein ganz ein guter (Demagoge und Märchenerzähler)
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:13 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ komentator: welcher Politiker ist (war) das nicht?

Ghandi?
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:16 Uhr von Wewuma
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
HALLO - Geht´s noch?????? Was ist denn hier los?
Seid Ihr noch ganz dicht, Ihr "Schadenfrohschreier" und "endlich ist der WEg-Brüller" und "Pestandenhalswünscher"?

Jeder Mensch, auch und gerade der, dessen Meinung ich nicht teile, hat einen Anspruch darauf, dass man ihn in erster Linie als MENSCH behandelt.
Das erwartet Ihr doch sonst bei jedem Sch......dreck.

Egal wie man politisch zu Lafontaine steht - in erster Linie wünsche ich dem Menschen dass er die Krankheit gut übersteht!

Sollte er sich danach politisch weiter betätigen, kann man sich immer noch mit ihm auseinandersetzen.

Manche haben eine Kultur im Leib, die keine ist!!!!!

Das ist kein Niveau, das ist einfach nur Gosse!
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:30 Uhr von ringelling
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kobra: Du bist einfach geschmacklos!

Sonst wird immer rumgelabert von wegen Menschenrechte und bei dem tragischen Tod von Enke fallen Menschen in Trauer die sich sonst noch nicht einmal für Fussball interessieren.
Und hier feiern die "geistigen Tiefflieger" mit debilen Kommentaren fröhliche Feste.
Ich könnte kotzen!

Auch wenn ich Lafo nicht mag - GUTE BESSERUNG !!!
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:52 Uhr von MX90
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
SN-Abschaum mal wieder. Jemandem aufgrund von Herkunft, Geschlecht, Religion oder Meinung den Tod zu wünschen, diese Mentalität is bestens bekannt. Und weit verbreitet unter Massen- und Völkermördern.
Kommentar ansehen
17.11.2009 22:18 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ekelhaft wie hier alle die, die bei Riegers Ableben einen auf Moralapostel gemacht haben hier herumstänkern. Ekelerregend.

Aber so ist das bei Rassisten und Fremdenfeinden: Sie bekämpfen das, was sie selber verkörpern (Intoleranz, Doppelmoral, teilweise Rassismus ("Scheiss Moslems", "der Deutsche kann nur Opfer sein")) etc pp.

/Ironie off//
Kommentar ansehen
17.11.2009 22:25 Uhr von Brimo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Besserung: Genosse!
Kommentar ansehen
18.11.2009 09:49 Uhr von HateDept
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: nein ... reicht mir nicht als Beispiel.

Mir ist klar, dass viele ehem. DDR-Bürger das Vertrauen in die Nachfolgeparteien der SED verloren haben - man kann sich damit vernünftig auseinandersetzen, letzlich muss jeder selbst wissen, wem er vertraut.
Setzt man sich also wirklich intensiv mit der SED und der damaligen Zeit auseinander, kommt man aber zwangsläufig auch darauf, was diese Partei an guten Dingen für seine Bürger gebracht hat - die schlechten Dinge kennen wir ja zur Genüge und auswendig, dafür gibt es ja unsere uns aufklärenden Medien. Ich will das hier aber gar nicht weiter thematisieren - es geht um was anderes.

In wie fern ist Die Linke oder ein Lafontaine jetzt/hier/heute verfassungsfeindlich?

In wie fern ist der Sozialismus (nicht die DDR!!!) verfassungsfeindlich oder undemokratisch?

Versuch doch mal vernünftig und sachlich zu argumentieren - ohne Phrasen. Du machst hier offenbar den Eindruck, als seiest Du nicht intelligent - aber dem ist doch bestimmt nicht so ...!? ;o)

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?