17.11.09 15:42 Uhr
 518
 

Graz: Tochter winkte Mutter aus 4. Stock zu und fiel 12 Meter tief

Ein siebenjähriges Mädchen wollte seiner Mutter zuwinken, als diese frühmorgens um vier Uhr eine diensthabende Apotheke aufsuchen wollte. Beim Hinausbeugen aus dem Fenster im vierten Stock wagte sich das Mädchen zu weit auf den Sims vor und rutschte ab.

Kurzzeitig konnte sich das Mädchen noch am Fenstersims festklammern. Ein lauter Hilferuf erfolgte noch, eine Nachbarin sah daraufhin, wie sie nach unten stürzte. Die Mutter bemerkte zu diesem Zeitpunkt nichts von dem Unglück.

Der alarmierte Notarzt brachte das zwölf Meter tief auf den Asphalt gefallene Kind in die Klinik. Erstem Anschein nach war es unverletzt. Das angenommene "Wunder" stellte sich aber später als falsch heraus: Die Siebenjährige hatte sich schwere Verletzungen zugezogen und liegt nun auf einer Intensivstation.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Tochter, Meter, Sturz, Fenster, Stock
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2009 15:50 Uhr von unknown_user
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal ganz emotionslos: Kleines Kind um 4 Uhr morgens wach?
Ungesichertes Fenster?
Kommentar ansehen
17.11.2009 16:07 Uhr von ossi81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
man: kann nur hoffen das es Kind bald wieder besser geht
Kommentar ansehen
17.11.2009 18:41 Uhr von Karl_der_Kurze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit sieben Jahren: ist das Mädchen ja nun auch nicht mehr soo klein, daß man Kindersicherungen an die Fenster machen muß. Die Kinder gehen in dem Alter ja auch allein in die Schule. Vielleicht ist das Mädchen ja wach geworden, als die Mutter aufstand. Oder die Mutter ist wegen ihrer Tochter zur Apotheke, weil diese mit Kopfweh o.ä. wach geworden ist...
Kommentar ansehen
17.11.2009 20:58 Uhr von xmg3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ossi: dem mädchen wird es nie wieder so gehen wie früher. sie scheint querschnittsgelähmt zu sein. tragisch.... bring das mal nem kind bei.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?