17.11.09 10:31 Uhr
 2.177
 

Trashmovies - Was sie so interessant macht

Sogenannte Trashmovies (übersetzt: "Müllfilme") besitzen laut einem aktuellen Bericht einen ganz eigenen Fankreis. Die Faszination für die Filme begründet sich laut Quelle hauptsächlich auf einem "ironischen Abstand" zum Gesehenen. Gerade die Mängel der jeweiligen Produktion amüsieren diese Menschen.

Als Pionier der Trashfilme gilt der Regisseur Ed Wood, dessen Lebensgeschichte mit Johnny Depp in der Hauptrolle auch verfilmt wurde.

Die Quelle zeigt eine Auswahl von Trashfilm-Plakaten wie "Angriff der Killertomaten", die gerade deshalb so unterhaltsam sein sollen, weil sie so schlecht sind.


WebReporter: GodChi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Erklärung, Trash, Faszination, Killertomaten, Ed Wood
Quelle: www.widescreen-vision.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"
Simone Thomalla ist verletzt - Die Vorpremiere des Theaterstücks ist abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2009 10:14 Uhr von GodChi
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, ich hab tatsächlich schon einige davon gesehen und die sind echt mies - aber auf eine "geniale" Art und Weise. ;-) Aber regelmäßig könnte ich mir solche Streifen echt nicht geben ...
Kommentar ansehen
17.11.2009 10:54 Uhr von FieteBumm
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Welch Erkenntnis: Und da mussten sich nun hunderte selbsternannte Experten mit beschäftigen, um zu dieser bahnbrechenden Erkenntnis zu kommen. Chapeau!
Kommentar ansehen
17.11.2009 10:58 Uhr von Lumplie
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2009 10:59 Uhr von Marvolo83
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Erfolg der sog. "Trash-Filme" begründet sich, meiner Laien-Meinung nach, darauf, wie auch in der News steht, dass sie sich absolut nicht ernst nehmen...
Kommentar ansehen
17.11.2009 11:00 Uhr von murkelchel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
also ich frag mich (wie Fiete) auch immer warum man das als "neu" bringen muss.
Ich fertige nun auch eine Studie an ..."wenns regnet wird die strasse nass" .....NEWS!!!

das weiss zwar schon jeder aber es musste einfach noch mal gesagt werden :)
Kommentar ansehen
17.11.2009 11:19 Uhr von memo81
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Lumplie: Nicht jeder Film, den man selber sch.... findet ist ein Trashfilm.
Manche finden Herr der Ringe nicht so toll, dann ist es aber noch lange kein Trashfilm.

In Trashfilmen kommen meist unbekannte Darsteller vor und die Effekte sind von der untersten Schublade, um Kosten zu sparen. Das war ja bei Spaceballs nicht der Fall.

Trotzdem haben diese Filme ihren eigenen Charme. :)
Kommentar ansehen
17.11.2009 11:42 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Eine klare Definition des Begriffes "Trashfilm" gibt es wohl nicht. Nehmen wir doch Blair Witch Projekt, da trifft alles aufeinander, keine Effekte, keine bekannten Schauspieler, nichts zum Lachen und trotzdem würde ich den Streifen eher als Meisterwerk denn als Trashfilm bezeichnen.
Kommentar ansehen
17.11.2009 11:42 Uhr von rolling_a
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
DER trashfilm überhaupt ist der sogenannte Turkish Star Wars. Original: Dünyayi Kurtaran Adam (Der Mann der die Welt rettet).

Ein durchaus ernstgemeinter Film mit wahnwitzig schlechten Effekten und Kostümen, grauenhaften Regiefehlern, geklauten Cutszenes aus Star Wars und massenhaft Musik aus Indiana Jones...

Kann ich nur empfehlen. Großartig!

http://www.youtube.com/...
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von rolling_a ]
Kommentar ansehen
17.11.2009 12:01 Uhr von John2k
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe es wirklich geschafft: keinen von diesen Filmen zu schauen. Warum wohl?
Kommentar ansehen
17.11.2009 12:19 Uhr von ToH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch ganz großartig: manos - the hand of fate
http://wiki.badmovies.de/...

..der offiziell schlechteste film aller zeiten, bevor es daniel - der zauberer gab
Kommentar ansehen
17.11.2009 12:31 Uhr von guitar.gangster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also meiner Meinung nach, wird beim Trashfilm der Film noch als solcher wahrgenommen. Zwischen den ganzen High End Blockbustern ist es doch wirklich mal eine Wohltat, wenn man direkt sieht, wie der Film gemacht ist, wie man echten Einfallsreichtum beweisen muss um Effekte darzustellen. Und egal ob die Effekte gut oder schlecht sind, sie machen in jedem Fall einen Haufen Arbeit, dass weiß wohl jeder, der sich schon mal damit beschäftigt hat. Von daher, Daumen hoch für Trashfilme (oder B-Movies).
Kommentar ansehen
17.11.2009 12:58 Uhr von Flukehafen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
da fehlen jawohl ganz klar: godzilla vs spacegodzilla


uuuuuuuuuuuuund

braindead :D
Kommentar ansehen
17.11.2009 13:35 Uhr von Simulacrum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ guitar.gangster: neben Blockbuster und Trashmovies gibt es ja aber noch eine ganze Menge Filme, die man sich tatsächlich ansehen kann.
Kommentar ansehen
17.11.2009 14:48 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: heutzutage ist das wirklich nur noch Trash. In den 40ern bis zu den 90ern waren die aber sehr viel besser und haben komischerweise oft eine sehr viel bessere Atmosphäre hinbekommen als so mancher Blockbuster, und waren gerade deswegen sehenswert.
Gibt aber immer noch Ausnahmen. Satans Little Helper z.B. ist ziemlich gut.
Kommentar ansehen
17.11.2009 23:20 Uhr von Gyrok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: welcher Film mir da in der Liste der Quelle und hier fehlt ist eindeutig " Im Land der Raketenwürmer" !
Ich erinnere mich noch an die Situation:
4 Mann -total geschafft von der Lanparty - setzen sich vorn Fernseher, schalten ihn an, und lassen einfach laufen.
Und schon nach den ersten 5 Minuten war nichtsmehr von Müdesein da, sondern nurnoch lautes Gelächter sämmtlicher beteiligter Personen, die, obwohl sie alle männlich waren , Lachtränen in den Augen hatten XD

[ nachträglich editiert von Gyrok ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?