17.11.09 08:46 Uhr
 1.171
 

Washington: Vater richtet seinen Sohn regelrecht hin

Ein in Washington lebender Vater richtete seinen Sohn, nach einem Streit, per Schuss in den Hinterkopf hin.

Der Vater zerrte seinen Sohn, welcher nicht mehr bekleidet war, auf ein sich hinter dem eigenem Haus befindliches Feld. Dort musste der Junge sich hin knien, der um sein Leben bettelte. Schließlich wurde er per Schuss in den Hinterkopf getötet.

Der Mann fuhr einfach weg, so als ob nichts geschehen sei, teilte eine Zeugin mit. Wenige Stunden später wurde er festgenommen.


WebReporter: wakobato
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Vater, Sohn, Washington, Hinrichtung, Tötung
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2009 09:06 Uhr von McDarkness
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
OMG: Wie krank muss man sein.
Seineneigenen Sohn hin zu richten nur weilman mit ihm streit hatte.
Egal um was es in dem Streit gegangen ist.
So jemand gehört meiner Meinung nach direkt in die Todeszelle.
Kommentar ansehen
17.11.2009 09:17 Uhr von schwesterwelle
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mord ist in den USA nix besonders: Da berichten nicht mal mehr die Medien darüber. Nur noch über Massenmorde ab 20 Toten wird da berichtet.
Kommentar ansehen
17.11.2009 09:40 Uhr von Bokaj
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kranke nehmen sich das gleiche Recht: Wenn der Staat selber als Strafe tötet, nehmen sich auch manche übereifrigen Bürger das gleiche Recht raus.
Kommentar ansehen
17.11.2009 10:34 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt ne zeugin und es dauert trotzdem stunden: bis zur festnahme?

sie hat offensichtlich länger geglotzt (woher soll sonst die info stammen, dass der sohn um sein leben bettelte), anstatt die bullen zu rufen.
möglicherweise hätte das opfer gerettet werden können. die frau sollte also auch zur rechenschaft gezogen werden.
Kommentar ansehen
17.11.2009 10:42 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gute: Reklame für die NRA.
Kommentar ansehen
17.11.2009 14:41 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: den Film Bowling for Columbine gesehen hat von Michael Moore weiss ja ungefähr wie es in Amerika abläuft, dem Land der unbegrenzten (Tötungs)Möglichkeiten. Es ist schlimm, dass es sowas in einer "zivilisierten" Welt gibt. Dort sterben pro Jahr 20000 Menschen durch Schusswaffen, naja da wä#re meine Heimatstadt locker ausgelöscht.

Aber am schlimmsten ist, dass die Deutsche Regierung sich an Amerika ein Beispiel nimmt und sich angleichen will, seitdem Merkel an der Spitze steht. Wäre mal Zeit bei den Norwegern oder Schweden abzugucken.
Kommentar ansehen
19.11.2009 13:20 Uhr von Ardranachbelon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geb ja zu diese Quelle finde ich selber nicht so toll:
http://www.bild.de/...

Aber hier stehen angebliche Gründe des Vaters,
nämlich das der Sohn gestanden hat, ein dreijähriges Mädchen sexuell mißbraucht zu haben.
Kommentar ansehen
20.11.2009 09:10 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem: selbst wenn er ein 3 jähriges Mädchen vergewaltigt hat hatte er nicht den Tot verdient. Im Grunde muss, wenn jemand so eine Tat begeht auch in dessen Kindheit einiges schlimmes gelaufen sein, also wer weiss was der Vater irgendwann mal mit ihm gemacht hatte und dann einfach erschossen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?