17.11.09 08:56 Uhr
 132
 

Tegucigalpa: FDP-Stiftung zeigt Unterstützung für Putschisten in Honduras

Der Vorsitzende der Liberalen Internationalen, Hans von Baalen, begrüßte am Freitag bei einem Besuch des Interimspräsidenten von Honduras, diesen als neuen Vizepräsidenten der Organisation. Dabei war der Direktor der Friedrich-Naumann-Stiftung in Mittelamerika, Christian Lüth, ebenfalls anwesend.

Bei dem Treffen hob van Baalen hervor, dass Roberto Micheletti, der am 28. Juni mit einem Putsch in Honduras die Macht ergriffen hat, "den Liberalismus in Zentralamerika und in der Welt näher bringen und die Demokratie stärken kann."

Mit der Beteiligung des Vertreter der Naumann-Stiftung, des deutschen Ablegers der FDP, an diesem Besuch, wird deren Unterstützung des Putschregimes unterstrichen.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Unterstützung, Stiftung, Honduras, Putsch, Tegucigalpa
Quelle: www.neues-deutschland.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2009 11:36 Uhr von AlexandraD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wahnsinnig schlecht infromiert. !. Es war kein putsch. Die Verfassung ist nach wie vor die gleiche. Der Kongress ist unverändert geblieben und auch die restlichen Ämter sind nicht verändert worden. Dies wäre nicht der Fall wenn es ein Putsch gewesen wäre.

2. Micheletti hat das Amt übernommen weil er der Nächste an der Reihenfolge war. Bei Fehlen des Präasidenten, Übernimmt der Vizepräsident. Da der Vizepräsident sein Amt bereits Monate vor dem 28 Juni aufgegeben hatte, gab es zu der Zeit kein Vizepräsident, also musste der Dritte in der Reihenfolge das Amt übernehmen. Der dritte laut Verfassung ist der Präsident des Kongres, zu der Zeit Herr Micheletti. Das ist alles laut Vorgabe der Landerverfassing geschehen.

Herr Micheletti hatte garnichts mit der Entamtung von Zelaya zu tun. Herr Zelaya hat, durch seine Aktionen selbst das Amt verloren. Er hat versucht bestimmte Arktikel betreffend der amtsdauer zu verändern. Dies ist in der Verfassung nicht erlaubt und jerder der es versucht oder verwirklcht verliert sein Amt mit sofortiger wirking. Diese Massnahme mag nicht viele schmecken aber es sind die Gesetze des Landes Honduras. Nicht die Gesetze Deutschlands. Man kann unterschiedlicher Meinung sein wie die Gesetze sein sollten aber Tatsache ist dass diese Gesetze in Honduras nicht ohne Grund so geschrieben wurden damals als die honduranische Verfassung geschrieben wurde.

Bitte respektiert das Land und respektiert auch dass die Leute dort ihre Entscheidungen laut ihrem Gesetz getroffen haben.

Die Leute dort haben die allzu gegenwärtige Bedrohung eine Chavista regierung zu werden erkannt und haben dagegen reagiert indem sie den Staatsoberhaupt und seine Vorhaben gestoppt haben. Es bilden sich sozialistische Diktaturen überall in Lateinamerika. Länder verlieren ihre Demokratien. Honduras hat sich dagegen gewähret wie es am besten konnte. Ich denke das Land und die Leute dort haben die Kritik die sie von vielen jetzt bekommen nicht verdient.

Micheletti führt das Land jetzt durch unbekannte Gewässer. Sowas gab es nie zuvor auf vergleichbarer Weise in Lateinamerika. Er macht seine Arbeit hervorragend dafür dass es, bis Dato, keine richtige Richtlinie gibt wie man mit einer solchen Situation am besten umzugehen hat. Er hat Klarheit gebracht in eine Regierung die alles andere als klar gewesen ist. Ich denke er hat die Vizepräsidentschaft der Liberal International verdient.
Kommentar ansehen
17.11.2009 13:40 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Militärdiktatur und Folterstaat http://contraelgolpedeestadohn.blogspot.com


[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?