16.11.09 23:32 Uhr
 646
 

Natascha Kampusch: Möglicher Mittäter entlastet sich durch Aussage

Der Kampusch-Entführer Wolfgang Priklopil beichtete einem Freund die Tat. Noch am selben Tag beging Priklopil Selbstmord, indem er sich vor einen Zug warf.

Ernst H. war zuvor selbst als möglicher Mittäter unter Verdacht geraten.

Durch seine Aussage bei der Polizei wurde Klarheit über die Herkunft seines Insiderwissens geschaffen. Er war zuvor selbst als möglicher Mittäter unter Verdacht geraten.


WebReporter: HELLSING
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf, Fehler, Verdacht, Aussage, Natascha Kampusch, Mittäter, Wolfgang Priklopil
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch äußert sich zu Fall in USA: 13 Kinder von Eltern eingesperrt
Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 23:47 Uhr von chip303
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Soso...beichtete und warum hat der Herr sich dann aufsuchen lassen und ist nicht selbst zur Polizei gegangen? Warum hat er das nicht damals schon gesagt ?

Die Kampusch weiss weit mehr, als sie sagt....
Kommentar ansehen
17.11.2009 09:46 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja hübsch ist ist, ich glaube aber auch das die nen ganz schönen Knacks hat.


Ich tipp ja immernoch auf Stockholm ^^
Kommentar ansehen
17.11.2009 12:33 Uhr von Draw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: "Ja hübsch ist ist, ich glaube aber auch das die nen ganz schönen Knacks hat.


Ich tipp ja immernoch auf Stockholm ^^"

Wen jemand das Stockholm Syndrom hat. heißt das nicht, dass man einen Knacks hat. Es ist eher eine Art Schutzreaktion des Opfers.
Ich finde es ganz schön dreist einen Menschen einen psychischen Schaden vorzuwerfen, den man 1. überhaupt nicht kennt und der 2. 8 Jahre(!) lang in einem Keller eingesperrt wurde. Von daher solltest du mal nachdenken wie um deine Psyche stehen würde, wenn man dich 8 Jahre lang eingesperrt hätte...
Kommentar ansehen
17.11.2009 12:38 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Draw: Ich hab auch nicht behauptet das da eine Zusammenhang besteht. Bei dem was ich von ihr mitkriege hat die einen weg gekriegt, was natürlich normal ist. Oder ist es so unnormal nach 8 Jahren Keller(mit Skiurlaub zwischendrin) einen Knacks zu haben?

Und ich glaube zusätzlich das sie Stockholm hat. Das ist keine fundierte analyse sondern einfach meine Meinung zusammengesetzt aus dem was ich so aus den Medien mitgekriegt habe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch äußert sich zu Fall in USA: 13 Kinder von Eltern eingesperrt
Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?