16.11.09 22:05 Uhr
 8.235
 

Selbstmörderin stellte sich auf die Gleise und wurde von Intercity voll erfasst

In Leichlingen hat sich am heutigen Montag eine bislang noch nicht bekannte Frau auf die Bahngleise des Bahnhofes gestellt. Dabei wurde sie von einem Intercity überrollt und getötet.

Obwohl der Zugführer des Intercity umgehend eine Notbremsung vorgenommen hatte, ist es ihm nicht mehr gelungen, den Zug rechtzeitig zu stoppen. Die Frau hatte sich kurz vor der Durchfahrt des in Fahrtrichtung Leverkusen befindlichen ICEs auf den Gleiskörper gestellt.

Daraufhin wurde das Bahnhofsgelände total abgesperrt und der Zugverkehr gestoppt. Unter anderem waren Polizeibeamte, Bundespolizisten, Feuerwehreinsatzkräfte, zwei Notärzte und ein Seelsorger vor Ort im Einsatz gewesen. Der Einsatz dauerte bis 19:20 Uhr. Die Identität der Toten ist noch unbekannt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Zug, Bahnhof, Suizid, Gleis, Intercity
Quelle: www.polizei-nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 22:15 Uhr von dr.b
 
+62 | -18
 
ANZEIGEN
@chocostarfish: Ein absolut geschmackloser Beitrag....für den ich Dir allerdings dann doch ein + geben mußte. Denn noch geschmackloser waren die öffentlichen Ereignisse der letzten Tage.
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:15 Uhr von Liquid_Steve
 
+22 | -12
 
ANZEIGEN
nich das jetzt etliche selbstmordgefaehrdeten auf die gleiche idee kommen....

jeder kann sein leben rumreissen und alle huerden beweltigen.... egal wie schlimm...
finanzielle probleme... privatinsolvenz
frau/mann weg/verstorben... trost in der familie suchen und neuen partner suchen...
depression... psychater gehn und/oder anti-depressiva schlucken

es gibt so viel scheisse und elend aufer welt... man sollte froh sein fuer das was man hat... grad wir europaeer habens besser als der rest der welt... man kann sich aus jeder misere befreien! man darf sich nur nicht haengen lassen und komplet aufgeben... in den meisten faellen wird keiner kommen und ane hand nehmen... man muss selber stark sein und den ersten schritt machen... es ist keine schande dann nach hilfe zu fragen... und ma ganz ehrlich: jeder mensch hat noch nen funken mitgefuehl und wird versuchen einem beizustehn
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:23 Uhr von patton
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kann es der Lokführer gut verarbeiten und der wirtschaftliche Schaden bei der Deutschen Bahn hält sich in Grenzen. Der Selbstmörderin gehört keine Träne nach geweint, hat Rücksichtslos andere Menschen in Gefahr gebracht. Es gibts soviele Möglichkeiten wie die Selbstmörder ihr wertloses Leben beenden können ohne andere in Gefahr zu bringen..
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:25 Uhr von the_reaper
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
laut bahnstatistik kommt es in deutschland wöchentlich zu ca. 18 fällen von schienensuizid. wo bleiben also die news zu den anderen 17 schienen-selbstmördern der woche??
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:27 Uhr von KingPiKe
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Beileid an den Lokführer
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:34 Uhr von Renay
 
+11 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:35 Uhr von Pitbullowner545
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
sind die breaking news auf NTV und N24?

achja die hat ja kein fußball gespielt ist deswegen total unwichtig..
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:43 Uhr von lautermann
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Die armen Bahner ! Es gibt doch auch noch Hochhäuser.
Klingt scheisse ist aber so was von mies sich da von der Bahn überrollen zu lassen.
Das wird soweit kommen, das die Schienen ALLE bewacht werden müssen...
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:52 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2009 22:53 Uhr von mcSteph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: wenn Du wüsstest.... von wegen erster.....
Kommentar ansehen
16.11.2009 23:01 Uhr von xXTraitorXx
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@the_reaper
Ich würde mal eher die anderen 16 sagen...

@Lauterman
Wenn man vom Hochhaus springt sind ja alle geschädigt an denen sie/er vorbeigeflogen is, auserdem liegt sie/er dann mitten in der Stadt, und dort gibts es auch Kinder an die man vll denken sollte....

@Metalpresse
Beste Lösung! :)
Kommentar ansehen
16.11.2009 23:04 Uhr von Bender-1729
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Unmöglich! Ok, ob sich jemand selbst umbringen will muss derjenige selber wissen. Ich erlaube mir hier auch kein Urteil darüber, da ich kein Psychiater bin, aber kann man sich denn nicht bitte so töten, dass man nicht noch dutzende andere Menschen und vorallem den Lokführer für den Rest des Lebens schwer traumatisiert oder schädigt?! Noch schlimmer sind nur noch vorsätzliche Geisterfahrer & Co.

Dafür habe ich kein Verständnis!

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 23:05 Uhr von nougatkeks
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
traurig Die Menschheit bezahlt ihre hohe Intelligenz mit der Komplexität ihrer Probleme.

Mein Beileid gilt jedem Mensch der durch diese Geschehnisse in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Kommentar ansehen
16.11.2009 23:25 Uhr von slayniac
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nichts gegen Selbstmord das sollte eines jeden Recht sein. Aber müssen dabei immer andere Menschen in Mitleidenschaft gezogen werden? Ein Bekannter von meiner Freundin hat auch Selbstmord begangen. Allerdings hat er sich vorher um alles gekümmert, so dass kein Papier- und Schuldenberg auf die Hinterbliebenen zukommt. Anschließend hat er die Polizei gerufen und sich erhängt.

Die eigenen Eingeweide vor den Augen einer nun traumatisierten Zuschauerschaft zu verteilen erscheint mir da weniger elegant. Wahrscheinlich war es eine kaum durchdachte Affekthandlung als Reaktion auf ein eher banales Problem.
Kommentar ansehen
16.11.2009 23:38 Uhr von Katastrophenschutz
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wie wäre es mit einer art "air bag" vor den zügen ? eine elektronik die lebewesen erkennt und einen airbag auslöst, so das die person abprallt aber nicht zermatscht wird. natürlich ist dann die todesquote auch noch sehr hoch, aber läge dann bestimmt nicht bei 100%

iss ne idee, was meint ihr dazu ?
Kommentar ansehen
16.11.2009 23:54 Uhr von pr33m0
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
jungs, pressekodex - schon mal was davon gehört??
Kommentar ansehen
16.11.2009 23:57 Uhr von unknown_user
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deswegen: walzt der Zug trotzdem über sie drüber. Und bei einer Beschleunigung von 0 auf 80 in 0,2 Sekunden zuckt eh nichts mehr. Wenn der Airbag falsch programmiert ist fetzt es die erst recht weg.
Kommentar ansehen
17.11.2009 00:03 Uhr von Katastrophenschutz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@unknown_user: aber der zug bleibt sauber^^
Kommentar ansehen
17.11.2009 02:18 Uhr von crader1912
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
immer diese trittbrettfahrer...

mir tut auch der Lokführer leid, der kann deswegen womöglich nie wieder arbeiten und bringt sich am ende auch noch um.

gabs alles schon oft genug.

[ nachträglich editiert von crader1912 ]
Kommentar ansehen
17.11.2009 02:36 Uhr von pepper-shaker
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Idee für Selbsmörder: Warum Erfindet man nicht eine Selbstmordmaschine. man schiebt 10 Euro rein und wird automatisch von einer Lok überfahren ohne das ein Zugführer am Steuer sitzt und das alles in einen Abwaschbaren Raum.
Kommentar ansehen
17.11.2009 02:58 Uhr von heliopolis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja, überrollt bringt einen meist um. Schade, dass man solche Ereignisse nicht vorher weiß, filmen und dann im Internet verticken kann. Ich weiß, die Heuchler unter uns tun so als wären sie jetzt besonders betroffen. Ich bin das nicht und werde das bei solchen Aktionen auch nie sein. Die Tante hat sich ja freiwillig dem Zug in den Weg gestellt und wurde nicht versehentlich erfasst.
Kommentar ansehen
17.11.2009 03:57 Uhr von sv3nni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: wenns hier in japan bei jedem der sich auf die gleise wirft ne news gaeb waeren die zeitungen nur damit voll..

das kommt hier alltaeglich vor dass irgendein zug wegen personenunfall verspaetung hat.
Kommentar ansehen
17.11.2009 04:27 Uhr von DEFEND
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Armes Volk: also da ich neu bin bremse ich mich direkt mal allerdings frage ich mich warum aquirre nen minus geben?

finde den gedanken garnichtmal so schlimm klar ist scheiße für den lokführer aber ich find das was metalpresse abgibt weit aus schlimmer ignorantz treibt mitunter menschen zu solchen taten!!!! und wenn sich jemand vorm zug stellt denkt er bestimmt nicht an den lokführer zu dem pulsaderkomment: super idee nur 80% werden gerettet genau wie bei pillen und strik

zudem habe ich dann auch noch gelesen das sich wer erhängt hat und alles geregellt hat und dann auch noch die polizei gerufen hat und dann erst zack stuhl weck und warten bis die beamten ihn wieder abhängen .....zeugt natürlich von abgestumpftheit 1.klasse hier monieren armer zugführer und dann so ein beispiel...klasse die beamten denken da bestimmt anders gebt doch einfach mal nen paar tips wie jemand der alles versucht hat der sache nen ende setzte kann

bei einigen selbsmorden ist es leider ein zusammentreffen mehrerer umstände die einem dazu treiben aber was fehlt ist scheinbar sowas wie in der usa: selbstmord durch polizeikugeln aber nein die deutschen schießen ja erst wenn nen kampfhund aufen kinderspielplatz kackt

sorry könnt jetzt noch richtig ausholen aber .......egal

PS: alle rechtschreibfehler sind mein eigentum und gewollt bin nur zu faul immer auf groß und klein zu achten wenn ich mal dringend meinen frust loswerden will und das ist leider scheinbar hier standard das über rechtschreibung geschrieben wierd
Kommentar ansehen
17.11.2009 07:10 Uhr von Melis
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was sollen denn die kommentare sie war ja kein berümter Fussballstar, deshalb gibt es keine öffentliche Trauerfeier...

Es ist nun mal so, dass man Prominenten mehr Aufmerksamkeit schenkt. Wenn ein Laie Fussball spielt, wird er ja auch nicht umworben, wie ein berühmter Fussballstar.
Kommentar ansehen
17.11.2009 07:28 Uhr von jpanse
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@DEFEND: Wenn es nur ums GROß und klein schreiben ginge...
Das Komma ist dir fremd, sowie jede andere Art von Satzzeichen?

ignorantz - Hier ist ein T zuviel...
strik - Hier fehlt das c vor dem k
weck - Das ist in einigen Teilen von DL eine Art Brötchen, oder? Du meintest sicher "weg".

Zum Kommentar...Da fällt mir auf Aguirre hast du auch noch falsch abgeschrieben^^ Oh man...Aguirre bekommt sicher aus Gewohnheit ein Minus aufgedrückt...solltest du hier länger verweilen wirst du noch merken warum.

Metallpresse hat Recht. Warum müssen Selbstmörder unbedingt mit einem lauten Knall aus dem Leben treten? Warum nicht irgendwo in einem stillen Kämmerlein?
Wenn jemand den Selbstmordversuch überlebt, dann hat er es nicht richtig gewollt...

1. Im Winter in den Wald gehen.
2. Mit einem Strick auf einen Baum steigen.
3. Sachen ausziehen, Strick um den Hals legen.
4. Mit einem Messer die Pulsadern aufschneiden.

Jetzt passiert folgendes. Durch den Blutverlust wirst du irgendwann vom Baum fallen und dich mit dem Strick den du um deinen Hals gelegt hast, strangulieren. Die fehlende Kleidung wird ihr übriges dazu tun. Ich denke nicht das man sowas überlebt. Der Vorteil liegt auf der Hand...weit und breit kein Lokführer, keine Kinder. Irgendwann finden vll. ein paar Wanderer deine Überreste...welche aber wenigstens nicht über mehrere 100m verteilt in der Gegend rumliegen.

Zum Thema Hochhaus...bei einem Bekannten im Haus hat sich mal einer aus dem 13. Stock verbaschiedet. Den hat die Feuerwehr mit dem C-Rohr vom Gehweg gespült...war auch nicht sehr appettitlich.

Erhängen: Kenne einen persönlich der seinen Vater selber vom Balken geschnitten hat. Ist auch hart, zweifellos, aber immer noch besser als der Matsch der übrig bleibt wenn dich ein ICE erfasst...

[ nachträglich editiert von jpanse ]

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?