16.11.09 15:50 Uhr
 6.241
 

Immer mehr Supermärkte erproben Öffnungszeiten bis 24 Uhr

Offenbar stehen die Deutschen auf Mitternachts-Shopping: Immer mehr Supermärkte, vor allem die der Ketten Rewe und Edeka, versuchen, längere Öffnungszeiten in Deutschland zu etablieren.

Nachdem die Rewe-Gruppe laut "Süddeutscher Zeitung" mittlerweile bereits jeden zweiten Markt erst um 22 Uhr schließt, viele auch erst um 24 Uhr, erprobt nun auch Konkurrent Edeka, ob die langen Öffnungszeiten von den deutschen Kunden angenommen werden.

Eindeutig kritische Anmerkungen werden dazu von der Kirche laut, die auch schon eine Klage gegen den verkaufsoffenen Sonntag eingereicht hat.


WebReporter: lunia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 24, Supermarkt, Edeka, Rewe, Öffnungszeit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 16:09 Uhr von szFrog6
 
+36 | -10
 
ANZEIGEN
bei uns haben alle Geschäfte um 18 Uhr geschlossen und am Samstag meist um 12 Uhr. Ich würde mir wünschen wenn wir auch so fortschrittlich wären!!!
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:10 Uhr von d0mz
 
+48 | -18
 
ANZEIGEN
endliiich! endlich geht da mal was voran, ich hoffe auf 24/7 markets wie in den usa und allen anderen industrialisierten ländern in denen ich war. an jedem eck ein 7/11 :)
die kirche... jajaja...
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:12 Uhr von Bud_Bundyy
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
Mein meint man ist in Urlaub solche Einkaufserlebnisse kannte man sonst nur aus den USA, Dubai, BKK....

Schade das in RP nur bis 22:00 Uhr erlaubt ist, aber auch diese lohnen sich für REWE. Ich kaufe fast nur noch dort ein.
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:14 Uhr von muckelmaus35
 
+24 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:17 Uhr von de_waesche
 
+26 | -34
 
ANZEIGEN
für uns als verbraucher sicherlich eine bereicherung. aber ich denke, dass wir uns nicht wundern sollten, wenn wir mal nen dummen kommentar der kassierer erhaschen. irgendwie pervers. wenn ich in der nacht unbedingt was zu essen brauche, dann fahr ich zur tanke. bin ich doch selbst schuld, wenn ich meine einkäufe tagsüber nicht gebacken kriege.
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:20 Uhr von ingo1610
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Also: bei uns hat der REAL bis 24:00 Uhr geöffnet und der Edeka von 6 bis um 24 Uhr. Und egal wann man hingeht, es sind immer Kunden im Laden.
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:21 Uhr von xramoneyx
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
@de_waesche: bedenke, dass die meisten vielleicht tagsüber am Arbeiten sind!!!
Wäre nicht schlecht wenn es soweit kommen würde, dadurch werden wieder neue Arbeitsstellen geben
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:22 Uhr von SniperQ
 
+20 | -25
 
ANZEIGEN
überflüssig die armen Mitarbeiter . Bis 22.00 uhr ist voll ausreichend .
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:29 Uhr von de_waesche
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:29 Uhr von Bud_Bundyy
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
de_waesche: "wenn ich in der nacht unbedingt was zu essen brauche, dann fahr ich zur tanke. bin ich doch selbst schuld, wenn ich meine einkäufe tagsüber nicht gebacken kriege."

Naja ich bin der Kunde und der Einzelhändler will mir was verkaufen, er kanns ja lasse, es zwingt ihn niemand.
...und die Kassiererinnen sollten nicht Jammern, Krankenschwestern, Altenpfleger, Fernfahrer, Chmikanten.... haben auch sch.... Arbeitszeiten.
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:44 Uhr von SniperQ
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
...... was Krankenschwester und Altenpflerer z. B. wie ich , Arbeiten aber an Menschen und nicht mit Lebensmitteln . Und ich bekomme mein Einkauf auch bis 22.00 gut geregelt . Also wer nicht rechtzeitig so plant das es was zu essen zu Haus hat , hat pech gehabt !! öffnugszeit bis 22.00 reicht voll aus ....
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:49 Uhr von Panta666
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Ich: bin nicht im Handel tätig finde es aber eine frechheit, dass sie sowas machen. 22 Uhr find ich ist okay. Auch schon extrem, aber machbar. Aber die 24 Uhr Politik find ich übertrieben. überlegt dochmal wie mieß das für die Verkäufer ist.

Wenns nen extra 24h laden demnächst geben soll OKAY da weiß man, auf was man sich einlässt aber einfach den normalen handel auf bis 24 Uhr und dann wieder um 6/7 Uhr auf machen nein, das muss nicht sein!
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@SniperQ: "Krankenschwester und Altenpflerer z. B. wie ich , Arbeiten aber an Menschen und nicht mit Lebensmitteln ."

Der Verkäufer arbeitet am Kunden;-)

22:00 Uhr reicht mir auch, 24:00 Uhr wäre schön.
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:57 Uhr von Rick-Dangerous
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finds gut. Vielleicht brauch ich demnächst noch nen 400 Euro Job und dann habe ich genug Auswahl. In der Nacht habe ich eh nichts zu tun. Da sitze ich entweder vorm TV oder in der Kneipe. Daher wärs die optimale Zeit.

Die deutsche "die armen Verkäufer"-Mentalität ist etwas worüber sich nicht nur die Amis kaputt lachen.
Arbeitnehmerfreundlich ist für mich vor allem eins: Wenn ich Kohle kriege.
Wo, wann und ob ich arbeitete ist meine freie Entscheidung. Und je mehr Auswahl ich da habe, um so besser.
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:01 Uhr von SniperQ
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
... Bud Bundyy: ja hast recht , aber ich arbeite weil ich überzeugt von meiner Arbeit bin , und nicht weil ich vom Handel dazu gezwungen werde ........
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:01 Uhr von ingo1610
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Rick-Dangerous: Warum sollen sich die "Amis" nicht auch mal über etwas kaputt lachen dürfen? Über sie wird ja genügend gelacht auf der Welt, und das zurecht.
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:07 Uhr von Rick-Dangerous
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Es soll auch Leute geben, die gehen Abends essen, tanzen, kegeln oder sich besaufen.

Wo schreien da die selbst ernannten Weltverbesserer mit "Die armen Bedienungen, Securitys, Köche etc. Was fällt dem Inhaber eigentlich ein, solche Leute abends arbeiten zu lassen, die sollen lieber zu hause bleiben"

Meinereiner kennt genügend Studenten und andere, die das sogar noch gerne machen und Geld kann man immer gebrauchen.

Falls die Kritiker es irgendwann mal schaffen, sich von ihrem Fernseher zu lösen, dann würden sie merken, dass Nachts in der Stadt so einiges los ist, teilweise mehr als am Tag, auch nach 24 Uhr.

[ nachträglich editiert von Rick-Dangerous ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:22 Uhr von supermeier
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Vollkommen korrekt: dass ALLEN Unternehmen in Deutschland die Möglichkeit gewährt wird 24h am Tag Umsatz zu erzielen.
Was Opel und andere Industriezweige dürfen muss auch für alle anderen gelten.

Allerdings kann ich mir an einem Samstagabend 22:00Uhr etwas intelligenteres und schöneres vorstellen als Lebensmittel einzukaufen. Selbst wer viel und im Schichtdienst arbeitet hat in der Regel bis 20:00 alles erledigt.
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:24 Uhr von Hoschman
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
lächerlich! was hier wieder vom stapel gelassen wird, von einigen kommentierenden usern..

es gibt nicht einen vernünftigen grund, die läden um 18 uhr oder 22 uhr zu schliessen!

öööhh die armen mitarbeiter... öööhhh... ja was die armen mitarbeiter?
die arbeiten dann auch nicht länger, nur die schichten werden anders gelegt und es gibt neue arbeitsplätze.

wenn ihr nach 22 uhr nicht einkaufen geht, ist das euer problem, aber zig tausende haben bedarf an sowas!
ihr seid die randgruppe, nicht die, die nach 22 uhr einkaufen.

man man man.... wie die kirche, alles was neu ist, wird verteufelt.

ist euch schonmal nachts um 2 die milchnahrung fürs baby ausgegangen?
auch schonmal um 23 uhr aufn klo gesessen und gemerkt das kein klopapier mehr da ist?

es gibt soviele beispiele, aber ihr seht wohl nur euern gemüse einkauf bis 14 uhr nachmittags.

na dann, steinzeit wir kommen!
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:29 Uhr von supermeier
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Hoschman: "ist euch schonmal nachts um 2 die milchnahrung fürs baby ausgegangen?
auch schonmal um 23 uhr aufn klo gesessen und gemerkt das kein klopapier mehr da ist?"

Nö, aber das Bier. Ein Hoch auf Taxis und Tanken.
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:39 Uhr von kingoftf
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Ich war: früher, wenn ich mal in Deutschland war, auch immer fassungslos, um 18:30 wurden die Bürgersteige hochgeklappt und in den Innenstädten die Eingänge verrammelt. Und am Samstag um 14:00

Irre.

Und dann der tolle Schaufensterbummel Sonntags durch die Geister-Innenstädte, alles zu.
Selbst die Holländer, die sich mal Sonntags ins CentrO verlaufen hatten, haben nur mit dem Kopf geschüttelt.

Bei uns hier auf Teneriffa ist schon seit mindestens 10 Jahren 09:00-22:00 Standard, von Montag bis Samstag in 99% aller Geschäfte.
Sonntags machen inzwischen auch immer mehr Geschäfte auf und der Laden brummt.
Und am 5. Januar, also dem Tag vor der Bescherung hier, haben alle Shops in den Städten fast 24h geöffnet,
Toller Anblick, man kommt um 01:00 aus dem Kino und die Innenstadt ist gerammelt voll mit Kaufsüchtigen.

Belebte Fussgängerzonen bis tief in die Nacht.

Und das in dem eigentlich erzkatholischen Spanien, ohne das die Karnevalsprinzen vom Vatikan meckern.
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:40 Uhr von skkoeln
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Aber die Tankstellen sind nicht "arm dran" ? ^^: Alle die meinen: "Man kann ja zur Tankstelle gehen" sollten vielleicht mal daran denken dass dort auch nur Menschen arbeiten. Wenn die aufhaben, dann kann auch der REWE/Real/Edeka um die Ecke aufhaben, das ist doch (fast) das selbe.

Wer meint, die Geschäfte sollten um 18 Uhr wieder zumachen, müsste dann auch für Discos sein die um 18 Uhr zumachen, und dafür dass nach 18 Uhr kein Bus / keine Bahn mehr fährt und das nach 18 Uhr alle Ärzte / Krankenschwestern die Krankenhäuser verlassen !
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:44 Uhr von rezesion
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich: und alle die die Armen Mitarbeiter bemitleiden.
XXXXXXXXX es gibt Menschen die Arbeiten noch viel mehr und länger.
Es schaft Arbeitsplätze , das find ich gut.
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:46 Uhr von LoneZealot
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Mittelalter: Gesetzliche Ladenöffnungszeiten scheint es eigentlich nur in Deutschland zu geben.

Früher waren dieGeschäfte ab 18 Uhr dicht, wer erinnert sich noch gerne daran?

muckelmaus35 schreibt ja auch "Es sollte doch zu schaffen sein bis dahin einkaufen zu gehen." Willkommen in Deutschland, bitte drehen sie die Uhren um 50 Jahre zurück.

Wer sein Geschäft auf haben will, dem sollte das auch erlaubt sein. Es wird ja kein Ladenbesitzer gezwungen diese Öffnungszeiten mitzumachen und auch kein Kunde dann einzukaufen.



[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 18:03 Uhr von md2003
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: genau so ist es:-)))

Es sollte doch jedes Geschäft so öffnen können, wie es will...
Ladenöffnungszeiten regeln - sowas geht echt nur in Deutschland - naja wenn man keine Bürokratie hat, macht man sich eben eine!!!

Ich geh um 7.45 Uhr aus dem Haus und komm ca. 17.45 Uhr zurück - da möchte ich mich doch etwas entspannen und danach noch schön gemütlich einkaufen gehen können! Und so wie mir, wird es doch vielen Berufstätigen gehen.

Also macht die Läden auf, wann und wie lange ihr wollt - und bitte nicht alle zur selben Zeit öffnen und schließen, wie es ja momentan noch der Fall ist....

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?