16.11.09 14:33 Uhr
 641
 

Verkaufszahlen: "Modern Warfare 2" weniger erfolgreich als "FIFA 10"

Der vielbesprochene Ego-Shooter "Call of Duty: Modern Warfare 2" ist in Deutschland nicht der erhoffte Verkaufsschlager.

Das Fußballspiel "FIFA 10" verkaufte sich in der ersten Woche besser als der Ego-Shooter von Hersteller Infinity Ward.

Darüber hinaus hat der Hersteller mit Hacks zu kämpfen. Ein neuer soll es sogar ermöglichen, den Shooter auf so genannten Dedicated Servern zu spielen. Offiziell werden diese Server nicht unterstützt.


WebReporter: hermann_otto
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verkaufszahl, Call of Duty: Modern Warfare 2, Ego-Shooter, FIFA 10
Quelle: www.pcgames.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 15:08 Uhr von ProTosS_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht: wenn ein Alpha Tecc die PC-Version für 59,99€ verkauft ...
Beim Media Markt sinds dann 44€

Außerdem sammeln sie mit ihrem Multiplayersystem auch keine Pluspunkte. Der Multiplayermodus ist DER Grund zum Orginalkauf!!!
Kommentar ansehen
16.11.2009 15:14 Uhr von soereng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab den Multipayermodus heute mal angezockt und war doch positiv überrascht. Macht echt Fun - vielleicht nicht das richtige für Hardcoregamer - aber die Option alle gegen alle ist schon sehr unterhaltsam.

Und Fifa10 ist ja im Vergleich zu PES2010 nicht wirklich doll...
Kommentar ansehen
16.11.2009 15:48 Uhr von surenhohn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe Activision: F... Y.. !

Das passiert wenn man aus Geldgier gegen die Kunden entwickelt!
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:09 Uhr von HolgerM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die meisten bestellen es: doch in UK.

Weil erstens ists dort viel billiger

Und zweitens ungeschnitten.

Deswegen waren die Verkaufszahlen in UK so hoch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?