16.11.09 12:13 Uhr
 817
 

Schweinegrippe-Interview mit dem Vizepräsidenten der Bundesärztekammer online

Frank Ulrich Montgomery ist der Vizepräsident der Bundesärztekammer und wurde in einem etwa 13-minütigen Interview zur Schweinegrippe befragt.

Die Schweinegrippe sei nicht so gefährlich wie die normale Grippe. Er selbst sei dennoch gegen die Schweinegrippe geimpft.

Er selbst hatte keine Nebenwirkungen, einige seiner Kollegen schon.


WebReporter: hairypotter
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Online, Interview, Schweinegrippe, Impfung, Vizepräsident, Bundesärztekammer, Montgomery
Quelle: www.pcaction.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 12:08 Uhr von hairypotter
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:22 Uhr von Hans_Solo
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Regnets bei Dir rein?! "Wenn der Staat es anbietet, dann muss es sicher sein." <-- Ich hoffe mal, dass das bloss Ironie war...
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:27 Uhr von doertel
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
wozu eigentlich impfen? ich kapier den Hype nicht. Ich habe einige Bekannte, die die Schweinegrippe bereits hatten - 2 Tage Grippe, gut ist. Die Impfstoffe sind überhaupt noch nicht zu 100% getestet - warum sollte ich mich also impfen lassen?
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:50 Uhr von Inai-chan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die reden immer: vom hype und alles
im grunde verbreitet sich die normale grippe genauso schlimmw ie die schweinegrippe nur der unterschied ist, dass die normale nicht so tödlich ist wie die schwienegrippe
gesagt wurde auch, dass bei der normalen ja die mit vorerkrankungen ehr sterben als gesunde menschen, bei der schweinerippe ists nicht anders! außer, dass diese die normale grippe verdrängt + milder ist als die normale saisonale wintergrippe

und er sagte auch: ´im schlimmsten falll gehen 5000 Toden aus´ aber bei der saisonalengrippe sinds ´durchschnittlich´ 8000-11000 Tode also sinds im besten fall noch weniger asl 5000 udn jeder der einmal die schweinegrippe hat, ists sowieso imun für eine neuansteckung, im grunde ists nen segen udn kein fluch :)
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:51 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte: auch ne sehr leichte Grippe. 3 Tage ein wenig Schnupfen, erhöhte Temperatur und dann einen Tag Halsschmerzen und Husten, dann war der Spuk wieder vorbei.
Wenn man der Paranoia Glauben schenken darf, hatte ich bestimmt auch die Schweinegrippe, sonst gibt es ja angeblich zur Zeit keine andere Grippe.

Ein bisschen Vitamin-C geschluckt, abends ne heisse Zitrone und fertig, kein Chemie-Cocktail im Körper.

Da habe ich die normale Grippe von vor ein paar Jahren schon wesentlich heftiger in Erinnerung, da war ich wirklich total fertig und war einige Tage nur im Bett.

Also warum dieser Hype?



Aber zumindest gibt der Interviewte zu, dass das alles nicht so schlimm ist, einer der wenigen, der nicht auf den Zug springt.
Mein Hausarzt hier zum Beispiel impft überhaupt niemanden und im Centro de Salud, den staatlichen Arztpraxen, werden nur auf Antrag hin die Risiko-Leute geimpft, also Krankenhauspersonal und andere öffentlich Beschäftigte mir viel Kontakt zu anderen Leuten.

Eine Massenimpfung ist hier nicht vorgesehen.
Kommentar ansehen
16.11.2009 13:27 Uhr von Haarwurm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schweinegrippe-Interview geil, ab in den Duden damit...

@schweinegrippe - empfinde ich auch als aufgepusht und medial geschickt ausgeschlachtet... ich lass mich nicht impfen, komme was wolle...
Kommentar ansehen
16.11.2009 15:15 Uhr von DerRazor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "...Ich selbst habe mich gegen die Grippe impfen lassen. Wenn der Staat es anbietet, dann muss es sicher sein. Das Interview gibt es in der Quelle. ..."

Lol echt dein Profilbild passt. Ein kleiner junge der blauäugig durch die Welt spaziert. Wenn der Staat es anbietet ist es sicher *G* echt also wirklich. Wenn der Staat sagt wir ziehen in den Krieg bist du der erste der mit der Fahne in der Hand an die Front rennt? Wenn der Staat sagt wir gewinnen, dann gewinnen wir. Wenn der Staat sagt uns geht es gut, dann geht es uns eben gut egal ob es nun 4Mio Arbeitslose sind oder 70Mio.

[ nachträglich editiert von DerRazor ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 15:39 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht: Warum kerngesunde Leute sich impfen lassen.
Ich mein was bringt das? Gegen eine Erkältung lass ich mcih auch nicht impfen oder gegen Pickel und blaue Flecken. Das ist ja schon fast ein kosmetischer eingriff.
Risikogruppen, da kann ich ja noch verstehen wenn die sich impfen lassen.
Aber wozu hat der Mensch ein Immunsystem??
Da wird man dann einmal krank und gut is, dann sit man quasi auch gegen die Schweinegrippe "geimpft" zumindest immun.
Das risiko als kerngesunder Mensch, als Nebenwirkung des Impfstoffes selbst, dauerhafte Nervenschäden, bis hin zu Lähmungen davon zu tragen ist höher, als das als kerngesunder Mensch von der Grippe zu sterben.
Die meisten Leute die ich kenne denken genau so und lassen sich nciht impfen. Aber offenbar gibt es noch einen gewaltigen haufen von Leuten die aus Panik dahin rennen.

Ich werde mich jedenfalls erst Impfen lassen, egal gegen was, wenn akute Lebensgefahr oder die gefahr dauerhafte schäden davon zu tragen besteht. Tetanus, Hirnhautentzüdung, Polio oder sowas sind dinge die ich nciht haben möchte und gegen die ich mich Impfen lasse. Aber gegen eine Grippe? Vielleicht gibts bald auch ein Mittel womit man sich gegen Mediale Verblödung impfen lassen kann. Bin mir sicher das damit einige Leben gerettet werden können.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?