16.11.09 11:37 Uhr
 531
 

Hof: Jugendliche klauen Straßenmusikanten Kleingeld aus Almosenteller

Wie die Polizei in Hof (Oberfranken) mitteilte, spielte ein Straßenmusikant am vergangen Freitag in der Innenstand auf, um ein paar Euro für seine dargebotenen Musikstücke zu bekommen. Als Almosenbehälter hatte er einen Teller vor sich stehen, in dem sich bereits Kleingeld befand.

Dies nutzten zwei 15-jährige Burschen aus und legten dem Mann ein paar Münzen in den Teller. Als der Straßenmusikant dann näher hinsah, bemerkte er, dass die Jugendlichen nur Cent-Münzen hineinlegten, aber dafür im Gegenzug und ungeniert Ein- und Zwei-Euro-Münzen klauten.

Nachdem er sie darauf angesprochen hatte, haben sie ihm einige Geldstücke zurückgegeben. Ob dies alle Münzen waren, konnte nicht mehr geklärt werden. Noch bevor die Polizei eintraf, machten sie sich aus dem Staub. Die Behörde erbittet dazu Hinweise.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jugendliche, Diebstahl, Straße, Hof, Teller, Musikant, Almosen
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 11:13 Uhr von jsbach
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Früher wurde in der Kirche kolportiert, das Kirchgänger ein paar Pfennige in den Klingelbeutel warfen, im Gegenzug aber ein 1- oder 2-Markstück ertasteten und dafür raus nahmen. Zur damaligen Zeit reichte es aber für eine halbe Bier beim anschließenden Frühschoppen… (Symbolbild)
Kommentar ansehen
16.11.2009 11:46 Uhr von Charleez
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Also: so leid mir dieser Mann tut, da es ja ein großer Verlust für ihn ist - wie oft passiert das täglich in Deutschland? Wenn ich es richtig verstanden hab, geht´s doch nur um 1-2€ Stücke, d.h vllt 10€. Soll die Polizei ihm das doch kurz aus der Tasche geben, meine Güte, sonst mach ichs!
Kommentar ansehen
16.11.2009 11:53 Uhr von DerRazor
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Echt erbährmlich. Die armen Kinder soetwas zu machen. Wenn ich wüsste wer sie sind, würde ich ihnen sogar wöchentlich eine packung Kekse und eine Dose Hundefutter schicken. Also das ist echt unterste Schublade. Och die armen Dinger hoffentlich werden sie geschnappt und bekommen mal so richtig sozialstunden aufgebrummt.

Wo kommen wir sonst hin wenn Hinz und Kunz machen können was sie wollen.

[ nachträglich editiert von DerRazor ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:02 Uhr von Hingucker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da kann: man sehen wie der Anstand den Bach runter geht. Beklauen einen Strassenmusiker und fühlen sich wahrscheinlich noch richtig toll dabei.

Drecks Kakerlaken.
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:07 Uhr von aktiencrack2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie sich weiter so verhalten landen sie sofort nach der Schule seltbst auf der Straße.
Absolut erbärmlich so eine Tat.
Kommentar ansehen
16.11.2009 13:56 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
toller link: zur rechtsradikaler Propaganda.
Schwarz-braun ist die Haselnuss....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?