16.11.09 10:18 Uhr
 3.083
 

"Hells Angels" trotz Verbot in Hamburg aktiv

1973 wurde die erste Gruppe der "Hells Angels" in Hamburg gegründet.

Nach Morden und Schutzgelderpressungen sprach die Innenbehörde 1983 ein Verbot aus.

Seitdem haben sich die Hells Angels als "Harbour City" neu formiert und spielen eine wichtige Rolle im Rotlichtmilieu. Sie versuchen aber auch zunehmend im Immobilienbereich Fuß zu fassen.


WebReporter: hanseatennews
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hamburg, Verbot, aktiv, Bande, Rocker, Hells Angels, Gang
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 11:15 Uhr von Charleez
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich eine Überraschung, dass es die noch gibt, .. mensch mensch.
Kommentar ansehen
16.11.2009 11:38 Uhr von ***Dolly***
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
charleez: du sagst es :D
Kommentar ansehen
16.11.2009 11:46 Uhr von Subreeeze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
WOW wie Kurios ist das denn??? Das kann man sich ja fast garnicht vorstellen so Kurios ist das ganze......
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:27 Uhr von vmaxxer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
tja So ist das halt...

Zum Rotlichtmillieu:
Irgendeine Gruppierung hat dort immer die Oberhand, einzelne "Firmen" gibt es dort nicht mehr. Was ist mir lieber?
Eine "Rockergruppe" die das macht, eine russische Mafia, oder sonstige Menschenhändler?

Hmm... für mich bitte Möglichkeit A.
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:28 Uhr von aktiencrack2009
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Da gibt es wenigstens noch echten zusammenhalt und die Bullen scheissen sich vor denen in die Hose.
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:45 Uhr von hboeger
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@aktiencrack2009: Schwachsinn dein Kommentar.
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:19 Uhr von Xavie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ hboeger: find ich nicht. die gemeinschaft INNERHALB der Clubs ist riesig. Solang man denen Loyal ist, kann man denen "sein Leben anvertrauen". Die Prinzipien von den Clubs finde ich eigentlich auch okay, nur deren Mittel und wege, wie sie diese Ausführen, weniger.
Aber immerhin werden die von der Polizei respektiert. Habe vor kurzem noch irgendwo eine Reportage gesehen, das die Bandidos und die Polizei (gewungender Maßen) zusammen arbeiten, um so ein JahresDeutschlandTreffen(?) zu veranstalten.

Fand es ziemlich interessant...
Kommentar ansehen
16.11.2009 21:13 Uhr von Montrey
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da wird Kameradschaft wenigstens noch groß geschrieben, auch wenn nicht alles sauber verläuft.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?