16.11.09 08:41 Uhr
 173
 

China: Barack Obama setzt sich für Menschenrechte ein.

Vor mehreren Hundert Studenten einer chinesischen Universität hielt US-Präsident Barack Obama am heutigen Montag eine Rede.

In dieser Rede ermahnte er die chinesische Regierung, die Menschenrechte zu achten.

Er lobte den rasanten wirtschaftlichen Aufstieg Chinas. Das Handelsvolumen zwischen den USA und China liegt derzeit bei 400 Milliarden Dollar im Jahr. Er sagte, dass dadurch viele Arbeitsplätze geschaffen wurden.


WebReporter: HELLSING
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Barack Obama, Handel, Rede, Menschenrecht, Aufstieg
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 08:43 Uhr von Hans_Solo
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Er sollte sich vielleicht zunaechst einmal um die Einhaltung der Menschenrechte in seinem eigenen Land sorgen...
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:53 Uhr von fortimbras
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet Obama Git wohl keinen Staat der auch nur annähernd so oft gegen die Menschenrechte verstößt wie die USA und ausgerechnet die wollen ein anderes Land anprangern?
Welches Land führt zurzeit noch zwei Angriffskriege und plant einen dritten?
Welches Land hat Menschen in anderen Staaten entführen und in Gefangenenlager sperren lassen?
Welches LAnd hält hunderte oder tausende Menschen ohne Anklage odfer Recht auf einen Anwalt gegen ihren Willen fest?
Welches Land lässt Menschen foltern?
Welches Land benutzt Waffen im Krieg gegen einen unterlegenen Feind, die dem Erbgut der Menschen für viele Generationen schaden?
Soll wirklich dieses Land irgendjemanden etwas über Menschenrechte erzählen?
Da kann sich auch ein Serienvergewaltiger für Frauenrechte einsetzen.
Kommentar ansehen
16.11.2009 11:36 Uhr von SU-XA
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Obama Messias der Massen(medien).

Er kommt mir wirklich sympathisch rüber aber ich trau dem ganzen Schauspiel nicht ganz. Er wird heiliger dargestellt als ein US-Präsident sein kann !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?