16.11.09 06:19 Uhr
 7.198
 

Thüringen: Mann (55) stirbt nach Schweinegrippe-Impfung

In Thüringen ist ein Mann nur wenige Stunden, nachdem er sich gegen die Schweinegrippe hat impfen lassen, gestorben. Der 55-Jährige aus Leinfelden hatte sich Donnerstagmorgen impfen lassen und war bereits in der darauf folgenden Nacht verstorben.

Über eine Vorerkrankung oder eventuelle Unverträglichkeit gegen den Impfstoff liegen bisher keine Informationen vor.

Der Fall wurde von Thüringens Gesundheitsministerin Heike Taubert bestätigt. Ob der Tod wirklich aufgrund der Impfung eintrat, wird erst Mitte der Woche nach einer Obduktion feststehen.


WebReporter: bbundy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Schweinegrippe, Impfung, Heike Taubert
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2009 06:53 Uhr von CorCalom
 
+36 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2009 07:03 Uhr von Haruhi-Chan
 
+30 | -15
 
ANZEIGEN
Sollte der Mann keine Vorerkrankungen gehabt haben ist das ein Skandal!

@CorCalom
Der vergleich ist lächerlich. Auch wenn du prinzipiell damit recht hast. Eine Impfung soll den Tod aber verhindern im gegensatz zum Friseur.

Naja, wer weiß was da gelaufen ist, ich bin mal auf die Obduktion gespannt. Vielleicht war ja der Impfstoff schlecht geworden oder der Mann hatte irgendwelche Unverträglichkeiten, wenn NICHT, ist das definitiv Mord seitens der Pharmaindustrie einen nicht-genügend getesteten Impfspoff auf den Markt zu schmeißen!
Kommentar ansehen
16.11.2009 07:21 Uhr von Geschichtenhasser
 
+52 | -9
 
ANZEIGEN
Natürlich wird die Obduktion bestätigen dass es NICHT an der Impfung liegt.. ist doch wohl klar...alles andere würde mich extrem wundern..
Kommentar ansehen
16.11.2009 07:35 Uhr von Hurricanx
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Der Patient übernimmt die Risiken: Soweit ich weiß übernimmt ja der Patient alle Risiken, denn bevor man geimpft wird, muss man etwas unterschreiben. Ich find das alles total erschreckend. Meine Meinung eines Massentests bekräftigt sich immer mehr. In meinem Umfeld gibt es niemanden, der erkrankt ist.
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:01 Uhr von hugrate
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Haruhi-Chan: Grundsätzlich stimm ich dir da zu, jedoch wäre es kein Mord, da die Voraussetzungen hierfür nicht gegen wären (z.B. kann man der Pharma-Industrie Heimtücke zwar sicherlich vorwerfen aber beweisen lässt sich das nur schwer...leider).
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:06 Uhr von Haruhi-Chan
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@hugrate: Traurig aber wahr ;_;
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:09 Uhr von Katsugo
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@ Hurricanx: In meinem Umfeld dafür umso mehr.
Das Krasse ist nicht der schlimme Krankheitsverlauf, sondern wie schnell es sich ausbreitet.
Ich war bei einem Kollegen, der war "leicht erkältet". Am nächsten Morgen hatte ich Fieber, und abends meine Frau und mein Kind. Das hab ich so schnell noch bei keiner anderen Virusgrippe erlebt. Ich möcht nicht wissen, wieviele Leute ich noch unwissentlich angesteckt habe.
Das wirklich Menschen an den Folgen einer Impfung sterben, ist bisher immer vorgekommen.
Es gab auch schon welche, die an einer Aspirin gestorben sind, siehe Nebenwirkungen. Das hat erstmal nichts mit ungenügenden Tests zu tun.

Falls es einige nicht begriffen haben: Ihr braucht euch nicht für euch selbst zu impfen. Aber überlegt einfach mal, mit wievielen fremden Menschen ihr jeden Tag Kontakt habt. Darum geht es primär, Die Ausbreitung zu verlangsamen.
Gilt nicht für alle, aber viele Berufsgruppen sollten mal drüber nachdenken.
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:19 Uhr von mutschy
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das Kaff heisst Leinefelde, Leinfelden liegt woanders ;)

Trotzudem ärgerlich u traurig, dass jemand nach der Impfung gestorben ist. Aber warten wir erstmal das offizielle Ergebnis ab, dann wissen wir, obs wirklich die Impfung, oder ein bereits vorher angeknackstes Immunsystem war.
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:58 Uhr von S0u1
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Geschichtenhasser: Tja ... die wären auch dumm würden sie sagen es lag an der Impfung ...
Dann würde die ganze Panikmache und Massenhysterie wieder von vorne losgehen ...

Oh die böse Schweinegrippe wird uns alle töten ...
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:13 Uhr von chris1906
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: wer sich mit einem nicht vernüftigen getesteten Impfstoff impfen läßt ist eigentlich selber schuld. Aber die Panikmache und Fehlinformation der Medien verunsichern die Leute. Selbst der neue Gesundheitsminister lehnt die Impfung ab. Und wieso gibt es zwei sorten Impfstoffe, einmal der gestreckte für uns und der ungestreckte für Politiker und Co. es ist bekannt das die Streckmittel sehr starke nebenwirkungen haben können, ich frage mich wieso sowas nicht verboten wird. Also ich lasse mich mit sicherheit nicht impfen.
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:31 Uhr von Kyklop
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Geschichtenhasser: und du glaubst nicht, wenn es so wäre, das es die Behörden vertuschen würden. ;)
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:33 Uhr von Phoenix88
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Mitlerweile ist ja auch bekannt das das Virus im Labor gezüchtet wurde!
Wer sich noch dazu mit den bilderbergern auskennt weiß das sie eine reduktion der weltbevölkerung herbeiführen wollen,
und nebenbei noch mit impfstoff umsatz machen - und dann ein solcher impfstoff der erheblicvhe nebenwirkungen hat - ist ja auch nur für das allgemeine volk! die reichen kriegen ja besseren stoff.
wir werden nur verarscht .. ein bißchen mehr misstrauen würde den leuten guttun! und ein bißchen mehzr selbstinformation und nicht solche zensierten medien wie bild.de
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:36 Uhr von Azeruel
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Auf lange sicht könnten das die "Behörden" gar nicht vertuschen. Dafür müssten entweder sämtlichste Ärzte korrupt sein, oder alle vermeintlichen schweinegrippe tote müssten zu bestimmten Ärzten kanalisiert werden. Letzteres würde auffallen, ersteres ist praktisch unmöglich.

Ach nein, stimmt. Alle Ärzte gehören ja jetzt der mysteriösen Bilderberger Sekte an. Die wurden ja von den Illuminaten gefeuert (Wirtschaftskriese?!?)... mhh, vllt. mal wieder ein paar mehr Rothschild Weine trinken.

[ nachträglich editiert von Azeruel ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:43 Uhr von BlackPoison
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
azeruel: nicht nur die illuminaten auch elvis und ein paar aliens sollen die strippen ziehen hab ich gehört..

PS: hast du schon gehört, dass die amis nie auf dem mond gelandet sind?

;-)
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:46 Uhr von Grody
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
schon wieder glück gehabt. ach schade, wann kommt denn nur der rundum putz unserer erde, um sich endlich von dem sich ungehemmt ausbreitenden parasiten MENSCH zu befreien?? Schade Natur...vielleicht beim nächsten mal. Es wird endlich mal zeit das 5 milliarden ins Gras beißen. Checkt ihr das denn nicht?
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:48 Uhr von BlackPoison
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
mmh manche leute kennen wirklich keinen, der die schweinegrippe hat?! wow, ich kenn auch keinen der aids hat. was folger ich daraus: ist dann alles wohl nur panikmache.
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:54 Uhr von Azeruel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hostmaster: Hat er doch schon gesagt! Youtube... Ich bitte dich, läufst du blind durch die Welt? Welcher propagierender Film, dessen ursprünglicher Autor ein Wirtschaftsgetriebener Grenzwissenschaftler ist, ist denn nicht seriös? MACH DOCH MAL DIE AUGEN AUF!111!!

[ nachträglich editiert von Azeruel ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 10:13 Uhr von omar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Armes Schwein natürlich mein nicht nicht, daß der Mann ein Schwein war!
/Ironie off ^^
Ich glaube nicht, daß sein Tod etwas mit der Impfung zu tun hatten. Aber die Obduktion wird das sicher belegen. Vermutlich ein Herzinfarkt oder sowas...
Mein Beileid an die Hinterbliebenen...

Sorry, aber ich finde den Hype um die Schweinegrippe lächerlich. Jedes Jahr sterben viel mehr Menschen an anderen Krankheiten und sogar an einer "normalen" Grippe...
Ich werde mich auf jeden Fall NICHT impfen lassen!
Kommentar ansehen
16.11.2009 10:33 Uhr von Katsugo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Matthias1979: Öhm, laut Laborbefund hatte ich das H1N1-Virus, nix grippaler Infekt.
Bei einer normalen Erkältungskrankheit habe ich mich nicht so schnell nach einer Ansteckung so schei**e gefühlt.
Im Moment liegt die Hälfte meiner Kollegen und Verwandten flach.
Ich bin auch gegen Panikmache, aber dennoch für ein offenes und kritisches Auge.
Kommentar ansehen
16.11.2009 11:46 Uhr von DerRazor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Jawohl: Ihr Vollpfosten (sorry) lasst euch alle impfen. Noch nie auf den Gedanken gekommen, dass es schon fraglich ist, wieso man vor der Impfung überhaupt eine Verzichtserklärung unterschreiben muss? Ganz einfach weil es soviele Nebenwirkungen gibt und das ganze nicht wirklich erforscht oder getestet zu sein schien, denn bei den Tests wurde nie von Toten gesprochen.

Aber da ihr vor der Impfung alle schön unterschreibt könnt ihr nicht mal klagen wenn euch die Arme und Beine abfallen.
Kommentar ansehen
16.11.2009 11:58 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wendepunkt: Interessant wird es, wenn wir an dem Wendepunkt ankommen, ab dem mehr Menschen an der (irrsinnigen) Schweinegrippe-Impfung sterben, als an der Schweinegrippe selbst.

Nachwievor: Lasst euch impfen! Aber bitte nur gegen Dinge die sinnvoll sind...

Oder würdet ihr euch mit einem gefährlichen Wirkstoff gegen die normale, alljährliche Grippe impfen lassen, die an sich gefährlicher ist als die aktuelle Schweinegrippe?


Dieser ganze Mist mit der Schweinegrippe könnte sich durch die aktuelle Entwicklung negativ auf die Impf-Moral bzgl. Masern, Windpocken, etc. auswirken.
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:33 Uhr von Mario1985
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
reisserische Überschrift: vlt noch ein Fragezeichen danach machen, denn wie in der news berichtet "Ob der Tod wirklich aufgrund der Impfung eintrat, wird erst Mitte der Woche nach einer Obduktion feststehen. " Deswegen leicht Panikmache usw
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:46 Uhr von dapasdapro
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Mario und was der Staat/Medien/restl. Dreck mit H1N1 machen ist also keine Panikmache?
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:57 Uhr von Dukemasta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mann stirbt: VOR schweinegrippeimpfung... :D
Kommentar ansehen
16.11.2009 14:21 Uhr von Gammie1412
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
16.11.2009 08:01 Uhr von hugrate: "Grundsätzlich stimm ich dir da zu, jedoch wäre es kein Mord, da die Voraussetzungen hierfür nicht gegen wären (z.B. kann man der Pharma-Industrie Heimtücke zwar sicherlich vorwerfen aber beweisen lässt sich das nur schwer...leider)."

Nun, der Pharmaindustrie lässt sich einiges mehr beweisen!

Eine gewisse Jane Bürgermeister hat die diese ganze Mafia incl. der WHO selbst verklagt! 2-teiliges Video hier:
http://www.youtube.com/...

weiteres video von secret.tv hier:
http://www.secret.tv/...

Und ein gewisser Dr. Stefan Lanka kümmert sich auch darum:
http://www.123people.de/...

Die Regierungen, die gemeinsame Sache mit der Pharmaindustrie machen, hätten sich den ganzen Zirkus sparen können, wenn sie von Anfang an nur EINEN Impfstoff bestellt hätten, nämlich den ohne Adjuvantien und ohne squalene. Komisch, dass die Regierung und auch die Bundeswehr genau diesen ´besseren´ Impfstoff bekommt, die Bevölkerung jedoch nicht!!!!
Die Bürger also bekommen einen vergifteten Impfstoff!
Bewiesenermassen ist das also eine 2-Klassen-Behandlung!!!

Bitte erst die links besuchen und danach die comments schreiben ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?