15.11.09 18:39 Uhr
 1.286
 

Türkischer Mobilfunk-Discounter "Ay Yildiz" spendet an SOS-Kinderdorf

Der türkische Mobilfunkanbieter "Ay Yildiz" spendet von seinen Einnahmen einen Teil an ein SOS-Kinderdorf und eine Bildungsstiftung namens "Türk Egitim Vakfi".

Anlässlich der islamischen Feiertage Ramadan hat der Discounter beschlossen, von jedem Gespräch einen Cent zu spenden.

SOS-Kinderdorf setzt sich seit 50 Jahren für arme Kinder ein. Die Stiftung "Türk Egitim Vakfi" in der Türkei unterstützt seit 1967 Kinder aus armen Familien.


WebReporter: casus_187
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Spende, Mobilfunk, Ramadan, SOS-Kinderdorf
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2009 18:36 Uhr von casus_187
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Eine tolle Geste an dem sich andere Mobilfunkanbieter ein Vorbild nehmen sollten. Würden Großkonzerne diesem Beispiel folgen, müssten Einrichtungen wie SOS-Kinderdorf weniger auf die Gunst der Spender hoffen, wovon sie schließlich ihre gemeinnützige Arbeit finanzieren.
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:53 Uhr von Tom111
 
+11 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:56 Uhr von casus_187
 
+24 | -13
 
ANZEIGEN
tom111: Internet: http://www.sos-kinderdorf.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Reinhold Bauer, Dr. Kay Vorwerk
Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: VR 6243
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 129519008
Inhaltlich Verantwortlicher:
Rainer Damm (Anschrift wie oben)
© Alle Rechte liegen beim SOS-Kinderdorf e.V.



Eine "reinrassig deutsche" Stiftung. Das gescheiterte Individuen Probleme damit haben, dass an gemeinnützige Projekte spendet wird, war natürlich zu erwarten. Der Grund warum sie negativ bewerten ist der, dass ihnen in ihrer vorkorxen Kindheit niemand geholfen hat, also soll auch keinen anderen Kindern geholfen werden.

[ nachträglich editiert von casus_187 ]
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:58 Uhr von supermeier
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Wie schon tausend: Andere, mich inklusive, wo ist meine News?

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:58 Uhr von Tom111
 
+7 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:02 Uhr von 08_15
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
auch wenn es intern ist: DAS ist eine News und auch ein Zeichen das nicht alle Türken, wie hier so oft gelesen, so denken. Ich finde es einfach ein gutes Zeichen, denn es sind nicht wenig Kinder der PKK dort.

Ein mutiger Schritt! Nicht immer nur das negative sehen, oft liegt die Wahrheit tiefer.

Natürlich kann man das auch wieder als "blenden" bezeichnen und es nur Taktik ist. Genau so wahrscheinlich ist es, das ich gleich Besuch vom Mars bekomme.

Einfach freuen, das nun die traurigsten Fälle offen Hilfe bekommen.

Nichts ist trauriger als seine Eltern, oder Familie zu verlieren. Das Geld hilft es denen neue Hoffnung zu geben. Nur das zählt.
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:03 Uhr von selphiron
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Tom111: Wie kommst du darauf dass "der Verein" Korrupt ist.Du hörst davon wahrscheinlich zum 1. mal.
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:09 Uhr von casus_187
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Ich versteh das nicht Wieso haben die Negativ-Bewerter ein Problem damit, dass man SOS-Kinderdorf spendet bzw. das als richtig bezeichnet? Bitte klärt mich auf.

Für mich ist es nur ein Zeichen von geistiger und moralischer Schwäche.
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:14 Uhr von Arschgeweih0815
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Ähm, Al Yildiz ist nur eine Marke des deutschen (! Providers E-Plus, der wiederum zur niederländischen Muttergesellschaft KPN Mobile gehört.

Al Yildiz ist daher nichts anderes als Simyo. Während E-Plus mit Simyo Gelegenheitstelefonierer an sich binden will, hat man mit Al-Yildiz die mobilfunkaffinen türkischsprachigen Einwohner Deutschlands als Zielgruppe.
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:19 Uhr von Arschgeweih0815
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Hier aus dem Impressum: Impressum

Ihr AY YILDIZ Vertragspartner:
E-Plus Service GmbH & Co. KG
Postfach 60 01 14
14401 Potsdam

Sitz der Gesellschaft
Düsseldorf
Amtsgericht Düsseldorf
HRB 62124

Persönlich haftender Gesellschafter
E-Plus Mobilfunk Geschäftsführungs GmbH
Sitz Düsseldorf
Amtsgericht Düsseldorf
HRB 39109

Geschäftsführung
Thorsten Dirks (Vorsitzender)
Dr. Andreas Gregori
Erik Hoving
Bruce Humphreys
Rafal Markiewicz
Godert Vinkesteijn
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:28 Uhr von fridaynight
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
witzig ;) von wegen Türken spenden...

"Das seit März 2006 als GmbH eingetragene Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt/Main gehört zu 100 Prozent der Muttergesellschaft E-Plus Mobilfunk GmbH & Co KG"

Das ist lediglich eine Marke. So viel zu dem Thema da sollten sich deutsche Mobilfunkanbieter eine Scheibe abschneiden. Die Überschrift ist irreführend .. das ist kein türkische Mobilfunkdiscounter, sondern eine Marke von E-Plus mit der Zielgruppe Türken.

Interessant wäre, was da überhaupt rauskommt. 1 Cent pro Gespräch ist ja nicht die Welt.
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:35 Uhr von Kangal-57
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
..ist doch latte über wen man die Firma gegründet hat!
Ayyildiz ist ein türkischer Mobilfunkdiscounter und nutzt die Technik von E-Plus.

[ nachträglich editiert von Kangal-57 ]
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:51 Uhr von Arschgeweih0815
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Kangal und oOKanuniOo: Das einzige was an Ay Yildiz türkisch ist, ist der Name. Der wurde von E-Plus gewählt, damit Türken denken, sie würden ihr Geld bei einer türkischen Firma vertelefonieren. Wie man hier sieht, klappt das ja auch ausgezeichnet.
Deshalb macht es auch Sinn, dass das deutsche Unternehmen E-Plus bei Ramadan, einem islamischem Feiertag spenden will!

Ein türkischer Provider ist zum Beispiel Turkcell. Nur der hat in Deutschland halt keine eigene Marke.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.11.2009 20:08 Uhr von Kangal-57
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
...mag sein nur hat man ja die spende nicht im Namen von E-Plus gemacht oder?
Kommentar ansehen
15.11.2009 20:17 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
oOKanuniOo: Es ist nichts falsch daran, und außerdem habt ihr insofern recht, da die Spende im Endeffekt ein Teil von dem Geld ist, was die türkischen Kunden vorher bei E-Plus vertelefoniert haben.

Und Spenden tun Unternehmen nie als Selbstzweck. Da gibt es im Geschäftsbericht dann immer einen Abschnitt, der nennt sich "corporate social responsibility", und die Beträge die dort aufgeführt werden, sind auch nichts anderes als sponsoring und dienen der Erhöhung des "brand equity"
Kommentar ansehen
15.11.2009 20:43 Uhr von DerTuerke81
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
News: türken haben telefoniert und davon wurde gespendet
Firma Deutsch
Kunden Türkisch

Wenn Zwei sich streiten freut sich der Dritte
und das sind die Kinder vom SOS-Kinderdorf :-)
Kommentar ansehen
15.11.2009 22:53 Uhr von Ersin_K
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Ich: frag mich nur, wie die comments aussehen würden, wenn in der Überschrift ein Anbieter steht, der auch wirklich Deutsch ist. Dann wären die brownies bestimmt nicht auf minus jagd und dummen Unterstellungen.

DerTuerke81 hat vollkommen recht, hauptsache die bedürftigen Kinder bekommen spenden und von wem das ist, spielt keine Rolle!
Kommentar ansehen
15.11.2009 23:34 Uhr von Rupur
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Was hat das eigentlich damit zu tun? Dann ist es eben kein türkisches Unternehmen, aber ich gehe mal davon aus das Ay Yildiz zu 99,99999999999% von Türken genutzt wird, da das zu spendende Geld sich aus den Gesprächen ergibt, zahlt also letztendlich wer?
Kommentar ansehen
16.11.2009 00:18 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
toll, spenden an ein riesen wirtschaftsunternehmen das privatfirmen in den ruin treibt

da die durch ihre "Gemeinnützigkeit" 1€ jobber ausbeuten können und so die preise in den keller drücken können

das ist SOS Kinderdorf nämlich, ein wirtschaftsunternehmen, sonst nix

[ nachträglich editiert von Pitbullowner545 ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:40 Uhr von varna
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn juckts? Wenn interessiert es hier was irgendein türkendiscounter wohin spendet? Wenn wir davon übr jeden ne NEws machen, können wir SOS News eröffnen und gute Unterhaltung wünschen. Ich lese hier eh nur noch türkische, türkische blablabla....man wen juckt das was die treiben am Po der Welt.
Kommentar ansehen
16.11.2009 10:20 Uhr von realNIrcser
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@oOKanuniOo: lass mal eher hoffen, dass so solche Leute _verstehen_, wie lächerlich urteilslos und dumm sie sich über dieses Thema geäußert haben.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?