15.11.09 18:16 Uhr
 7.706
 

Bozen: Notarzt flüchtete vor wütendem Mob

In Italien kam es am Freitag zu einem schweren Unfall, bei dem ein Motorradfahrer zu Tode kam. Die aufgebrachten Verwandten und Freunde des Motorradfahrers bedrohten den am Unfall beteiligten Autofahrer, sodass dieser sich in seinem Auto verschanzte. Die Polizei rückte mit neun Einsatzwagen an.

Auch während die Rettungskräfte ihre Arbeit taten, um den verunfallten Motorradfahrer am Leben zu erhalten, kam es zu massiven Anfeindungen. Der Notarzt verließ nach Feststellung des Todes fluchtartig den Unfallort. Der beteiligte Autofahrer musste mit Polizeischutz ins Krankenhaus gebracht werden.

Selbst in der Notaufnahme kam es zu tumultartigen Ausschreitungen. Der Autofahrer wurde später noch zuhause von Verwandten des Opfers aufgesucht und bedroht, sodass er erneut die Polizei hinzuziehen musste.


WebReporter: LusFazz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Fahrer, Motorrad, Notarzt, Tumult, Bozen
Quelle: www.stol.it

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2009 18:30 Uhr von Mancman22
 
+58 | -12
 
ANZEIGEN
Laut Quelle hieß der Verunfallte Moussa Oulachgar...ein echter Altösterreicher!!

Ist natürlich immer tragisch einen geliebten Menschen zu verlieren, aber derartige Aktionen gibt es komischerweise immer in solchen Kulturkreisen...

[ nachträglich editiert von Mancman22 ]
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:36 Uhr von quade34
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
bedrohte Helfer: kommen in Berlin sehr oft vor. Die Feuerwehren und Rettungskräfte werden massiv bedroht und an ihrer Arbeit zur Rettung von Menschen und Sachwerten gehindert. Ein Bekannter arbeitet als Rettungssani auf einem RTW und hat sich zum Selbstschutz seit einiger Zeit bewaffnet. Die Polizei kommt meisten zu spät um das alles zu verhindern.
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:00 Uhr von supermeier
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da wird sich doch sicher der eine oder: andere Aklagepunkt für eine strafrechtliche Verurteilung finden lassen um weitere sinnvolle Maßnahmen zu ergreifen.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
15.11.2009 19:05 Uhr von pigfukker
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@metallpresse: jup, genau mein gedankengang!.


no further comment
Kommentar ansehen
15.11.2009 20:01 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Teilweise verständlich. Es ist zu einem Teil verständlich, wenn sich bei Angehörigen die Trauer in Wut verwandelt. Der Fahrer wird sich ja nicht ohne Grund für fahrlässige Tötung verantworten müssen.
Dass die Wut sich allerdings gegen den Notarzt richtet, ist für mich unverständlich. Wobei es durchaus bemerkenswert ist, dass sich anscheinend die ganze Verwandtschaft versammeln konnte, bis Einsatzkräfte eintrafen. Die schnellsten waren letztere dann ja wohl nicht gerade.
Kommentar ansehen
15.11.2009 20:23 Uhr von Perisecor
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner: Es ist also verständlich, dass man jemanden bedroht? Und zwar so, dass sogar die Polizei einschreiten muss?

Du hast ja ein extrem seltsames Rechteverständnis. Kommst du etwa auch aus tollen Ländern im Süden? Mit Friedensreligions-Addon?
Kommentar ansehen
15.11.2009 21:11 Uhr von Kangal-57
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bescheurt wenn man bedenkt wie die Motorradfahrer in Italien durch die gegend heizen. Ohne Helm und im Sommer bekleidet im Shorts und nem T-Shirt!
Kommentar ansehen
15.11.2009 21:45 Uhr von McMeckes
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Italien? Habt ihr irgendwas gegen Italiener?

Ohmannohmannohmann!
Kommentar ansehen
16.11.2009 01:32 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Rupur: Und was sollen wir dagegen tun?

Wenn wir straffällige Ausländer ausweisen wollen, sie anständig bestrafen oder auch nur erwähnen, dass bei einer Straftat Ausländer dabei waren (siehe Zensur der Namen), sind wir doch sofort böse Neonazis...

Aber, keine sorge, ewig wird es so nicht weitergehen. :) Und dann werden wir auch sehen, wer ein Weichei ist und wer besser die Klappe hält.

@ Bad_Copy

Ich zitiere mal aus Numb3rs... "das Problem ist nicht, dass du Amerikaner bist... das Problem ist, dass du kein Inder bist!" :)
Kommentar ansehen
16.11.2009 13:02 Uhr von Keltruzad1956
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alles Propaganda - die warn total Nett: und wollten dem verletzten Autofahrer helfen!

Unglaublich wie Rassistisch und Islamfeindlich hier wieder geurteilt wird, nicht alle Moslems sind so!

Der Islam ist Frieden - solange auch nur Islam ist^^
Einknasten alle zusammen, Schuldfrage klären und dann den Autofahrer bei Bedarf auch noch verknacken.

Aber Selbstjustiz ist erstmal verboten, Rache sowieso und Einsatzkräfte anzugreifen ist übrigens an der Tagesordnung...die Leute werden immer asozialer, bescheuerter und verrückter, gerade in sozialen brendpunkten haut man lieber der Besatzung des RTWs auffe Schnautze, als sie ihre Arbeit zu machen...
Raus mit dem Pack, ab nach Siberien, wo sie keinen Stören....Man sollte ihnen ein Stück Land freimachen, iwo wo sie ihre Kultur und ihren Wahnsinn ausleben können.

Mich machts einfach nur traurig sowas...was für Idioten
Kommentar ansehen
16.11.2009 17:55 Uhr von radiojohn
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Schön kaschiert: ist diese Rassistennews des schon jahrelang bekannten users, welcher früher allerdings unter anderem nick agierte. Er selber schreibt natürlich absolut neutral, damit ihm keiner was "am Zeug flicken" kann. Damit der gewünschte Efekt dann eintritt, mobilisiert er ganz einfach seine Geisteskollegen.
Dem "süssen Seestern" möchte ich den Gebrauch eines Atlas empfehlen, damit er nicht mehr peinlicherweise den Magreb in der falschen Himmelsrichtung suchen muss.

r.j.
Kommentar ansehen
21.12.2009 17:53 Uhr von Nasa01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Wenn ein Autofahrer eines meiner Kinder auf fahrlässige Weise über den Haufen fährt - müsste auch die Polizei anrücken.
Soviel dazu.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?