15.11.09 17:12 Uhr
 717
 

Robert Enke neben Tochter Lara beigesetzt

Robert Enke wurde am heutigen Sonntag in seiner Heimatstadt Empede bei Neustadt am Rübenberge neben seiner Tochter Lara beigesetzt.

Die Polizei sperrte den Friedhof weiträumig ab, um die private Trauerfeier von Familienangehörigen, Kollegen und engsten Freunden zu gewährleisten.

Etwa 40.000 Menschen nahmen an der öffentlichen Trauerfeier in der AWD-Arena teil.


WebReporter: ossi81
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tochter, Friedhof, Robert Enke, Lara, Beisetzung
Quelle: sport.rtl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2009 17:04 Uhr von ossi81
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das Robert jetzt seiner geliebten Tochter Lara wieder sehr nah ist. Er hat den tot seiner Tochter nicht verkraftet. Ich denke das wird wohl keiner so richtig verkraften wenn das eigene Kind stirbt.
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:18 Uhr von reallydeep
 
+6 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:21 Uhr von MOTO-MOTO
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Mein Beileid . . . an die Familie.

Aber mich wundert es ehrlich, dass ein Selbstmördern nun offiziell in geweihter Erde bestattet wird.

Ich dachte das sei im Christentum so nicht akzeptiert:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:23 Uhr von reihwie
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
robert enke: der heißt robert und nicht roman
lara das war seine 2 jährige tochter

idi
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:32 Uhr von muckelmaus35
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Moto das ist schon lange so das Selbstmörder ganz normal bestattet werden.
Kommentar ansehen
16.11.2009 18:48 Uhr von th2312
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Robert Enke: Mir kommen gleich die Tränen,
denkt eigentlich jemand mal an den Zug Fahrer. Kann der sich nicht irgend wo aufhängen.
Ich, jedenfalls möchte nicht der Zugfahrer sein.
Niemand macht sich über diesen Gedanken. Nur......, der arme "Robert".
Warum, wieso, will gar keiner wissen.
Hauptsache die Medien sind voll und alle rennen hin.

Tolle Gesellschaft.

Th. aus Berlin / Spandau.
Kommentar ansehen
16.11.2009 18:52 Uhr von th2312
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weine um Robert, lach: wenn er der Meinung ist, er will nicht mehr leben, dann soll er anderen nicht die psysche kaputt machen, sonst haben wir bald keine Zug Führer mehr.
Die Medien sollen sich mal um den armen Zug Führer kümmern und nicht um so einen Trottel.
Aber das bringt ja kein Geld.
Kommentar ansehen
19.12.2009 17:17 Uhr von Nightingale18
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso kriegen meine vorposter minusse weil sie den zugfahrer ansprechen? der muss bei solchen nachrichten doch immer dran denken "scheiße, ich hab robert enke überfahren" -.-
eure heuchlerische doppelmoral ist zum kotzen, es ist zwar traurig das er jetzt tot ist, aber er hat selbstmord auf kosten andrer begangen, auf kosten aller die ihn mochten, auf kosten des zugfahrers..ist das toll????



Minusse gern gesehn!
Kommentar ansehen
18.01.2010 16:15 Uhr von rel4x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heuchler: nichts als heuchler. ihr weint nicht 1 träne wenn jeden tag 30.000 kinder an hunger sterben aber wenn irgendsoein vollidiot meint sich umbringen zu müssen heult ihr euch die seele ausm leib. Sein Leben ist nicht mehr Wert als das jedes anderen also hört auf mit dieser ekelhaften Heuchelei, Wow er hat Deutschland gezeigt das gute Tormänner auch aus Hannover kommen können oder sonstwas ist mir auch völlig egal, doch das rechtfertigt in keinster Weise eure ekelhafte Heuchelei dumme, sensationsgeile Affen halt.

Ist traurig ich weiß ist traurig, doch eure Scheintrauer und all das Trâra machen ihn auch nicht lebendig. so stop QQ´ing , peace

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?