15.11.09 16:59 Uhr
 326
 

New York/Halifax: Flugkapitän verliert Bewusstsein - Flugzeug von Co-Pilot gelandet

Der Kapitän eines Passagierflugzeugs verlor während des Fluges sein Bewusstsein. Nach Angaben des "Toronto Star" konnte der Co-Pilot sofort eingreifen und die Maschine zum Startort in Halifax/Kanada zurückbringen.

Der erfahrene Pilot war bei der Ankunft in Halifax aber schon wieder auf den Beinen. Man brachte ihn sicherheitshalber in eine Klinik. Die Ursache der Ohnmacht ist noch unklar.

Nachdem man die Mannschaft ausgetauscht hatte, konnte der Flug von Halifax nach St. Johns stattfinden.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klinik, Flug, Kapitän, Landung, Bewusstsein, Ohnmacht
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2009 17:08 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Für solche Fälle, ist der Co-Pilot ua. schließlich da !!!
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:08 Uhr von kingoftf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Normalerweise: ist doch auch noch immer ein ehemaliger Pilot unter den Passagieren, der aber eine Pychose hat, weil er auf der Rollbahn ein Kaninchen überfahren hatte, deshalb zum Alki wurde und nie wieder am Steuer sass.

Oder ein pickliger 14-jähriger, der in der Schule immer von allen gehänselt wurde und der dann zum Held wird, weil er schon mal einen Flugsimulator gezockt hat und nun vom Tower geleitet, die Kiste sicher landet.
Vorher stirbt aber noch der gutaussehnde Frauenschwarm, der seine Freundin betrogen hat, der wird aus dem geborstenen Flugzeugfenster gesaugt.
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:19 Uhr von 08_15
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei einer Turboprob ist das doch kein Problem: da ist doch in jedem Fahrwerkschacht ein Schläfer der zur Not die Maschine auch von dort landen kann.
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:33 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@08-15: Ein" Schläfer" macht gar keine Ausbildung für´s Landen(Wozu auch) !!!!!
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:45 Uhr von 08_15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hei Klassenfeind: immerhin haben die Chinesen eine Mondrakete mit 3 Mrd Chinesen nach dem Genuss einer Erbsensuppe in das All gebläht.

Der Beweis ist in "Fritz the Cat" eindeutig dokumentiert!
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:17 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Marke Turboprop? Wie kommt man auf so einen Stuss?
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:43 Uhr von typek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, und der Pilot: wurde mit einem Wagen der Marke Diesel ins Krankenhaus gebracht...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?