15.11.09 15:59 Uhr
 472
 

Holocaust-Leugner David Irvings Mail-Account und Webseite gehackt

Hacker haben es geschafft, den Mail-Account und die Internetseite von David Irving zu übernehmen. Die dabei entwendeten Informationen wurden auf einer Webseite gezeigt.

In den Mails waren einige persönliche Informationen vorhanden.

Ebenfalls sind Kontoinformationen von David Irvings Geldgebern entwendet worden. Momentan ist die Internetpräsenz nicht zu erreichen.


WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mail, Webseite, Holocaust, Konto, Account, Hacken
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2009 15:52 Uhr von Thommyfreak
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Würde mich jetzt nur interessieren, wer so die Geldgeber sind. Werden vielleicht paar bekannte Namen dabei sein.
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:07 Uhr von snake-deluxe
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
den Holocaust: Leugnen zeugt ja nicht unbedingt von besonders hoher Intelligenz ... ^^
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:11 Uhr von Klopfholz
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@snake-deluxe: gebe dir Recht.
Aber ist das jetzt weniger strafbar?
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:23 Uhr von heliopolis
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Andere Wege gehen: Ich halte es nicht für sehr gewinnbringend, wenn man den Holocaust leugnet. Die Erzählungen meiner Großeltern bestätigten einige der durch Schule und Medien vermittelten Informationen sehr genau. Jedoch nicht alle. Bei manchen Darstellungen hatten sogar diese ihre Zweifel. Darum ist es zumindest vernünftig die Ereignisse um die Ursache, den Verlauf und das Ende des Dritten Reiches infrage zu stellen. Es darf dabei keine konkrete Meinung geben, sondern man sollte eindeutige Fakten für die eine oder andere Ansicht vorlegen. Jeder Beobachter mit gesundem Menschenverstand wird die Wahrheit darin erkennen.
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:06 Uhr von schwesterwelle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
David Irving Infos: Irving, David

(Weitergeleitet von David Irving)
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Irving
David Irving
David Irving in Warschau 2007
David Irving in Warschau 2007

David Irving (* 24. März 1938 in Brentwood, Grafschaft Essex, England) ist ein britischer Historiker und Publizist. Irving wurde zunächst durch sein Buch „Der Untergang Dresdens” (1963 erschienen) bekannt, die erste umfassende historische Abhandlung über den alliierten Bombenterrorangriff auf die Zivilbevölkerung Dresdens am 13. und 14. Februar 1945. Später veröffentlichte er weitere Bücher über die Zeit des Nationalsozialismus, so zum Beispiel Biographien über Adolf Hitler, Joseph Goebbels und Winston Churchill. Seit 1988 bestritt er entschieden den Holocaust, insbesondere den Einsatz von Giftgas im KZ Auschwitz-Birkenau. Er gilt daher als Geschichtsrevisionist und „Holocaustleugner”. Bundesdeutsche und österreichische Behörden haben Einreiseverbote gegen ihn ausgesprochen. Am 11. November 2005 wurde er aufgrund eines seit 1989 gegen ihn ausgestellten Haftbefehls im vorgeblich demokratischen Österreich festgenommen und am 20. Februar 2006 zu drei Jahren Haft verurteilt, von denen er 13 Monate absaß.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?