15.11.09 15:42 Uhr
 3.228
 

Fußball: Deutschland ohne Nr. 1 gegen Elfenbeinküste

Feststeht, dass der deutsche Torhüter am Mittwoch gegen die Elfenbeinküste als "symbolische Maßnahme" wegen Robert Enkes Selbstmord nicht mit der Rückennummer 1 auflaufen wird.

Als weitere "symbolische Maßnahme" ist geplant, alle deutschen Nationalspieler mit dem Namen Enke auf das Feld zu schicken.

Des weiteren wird auf laute Musik vor dem Anpfiff verzichtet sowie während des Spiels auf Tor-Jingles.


WebReporter: ossi81
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Freundschaft, Robert Enke, Elfenbeinküste
Quelle: sport.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2009 15:34 Uhr von ossi81
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Entscheidung gut und kann es nur begrüßen. Mehr kann man eigentlich nicht machen als an Robert zu denken und für ihn zu spielen.
Kommentar ansehen
15.11.2009 15:51 Uhr von reallydeep
 
+14 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2009 15:54 Uhr von Thommyfreak
 
+21 | -11
 
ANZEIGEN
@reallydeep lass mal das really vor deinem Namen weg.
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:09 Uhr von ossi81
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
@reallydeep: meinst du nicht das es etwas geschmacklos ist dein kommentar
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:34 Uhr von MOTO-MOTO
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
Mal ernsthaft . . . so tragisch der Selbstmord von einem in der öffentlichkeit stehenden Person auch sein mag, so sollte man doch bitte den "den Ball flach halten".

Ich befürchte, dass eine solche Respektsbekundung potentielle Selbstmörder dazu aninmiert, selbst tatsächlich den letzten Schritt zu gehen, um dann ebenso die letzte Ehre zu erfahren.

Wie geht es eigentlich den beiden traumatisierten Lokführern?
Bekommt die adoptierte Tochter nun eine Therapie?

Wie reagiert die Adoptionsbehörde, der offenbar verschwiegen wurde, dass Herr Enke unter Depressionen litt?

Gebt mir ruhig ordentlich Minus.

Ich frage mich aber ernsthaft, seit wann für Selbstmörder ein Platz auf geweihter Erde zur letzten Ruhestätte zulässig ist. Ich befürchte, dass hier von der Kirche ein Promibonus verteilt wurde.
Zumindest hier auf m Dorf würde sowas von den christlichen Gemeinden abgelehnt werden.
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:37 Uhr von reallydeep
 
+2 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:41 Uhr von patton
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Das ganze nimmt ja schon schlimmere Gestalten an als bei Jackson.. Ein Hype wegen eines Selbstmörders der druch seinen Selbstmord auch noch andere Menschleben aufs Spiel gesetzt hat. Es gibt soviel Möglichkeiten sich wegzuräumen ohne Unbeteiligte zu gefährden..
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:48 Uhr von pekko
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
man kann auch echt ne menge sand in der mumu haben
Kommentar ansehen
15.11.2009 16:49 Uhr von Sonny61
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Übertrieben: So tragisch wie das auch sein mag, wenn er einem Attemtat oder ähnlichem zum Opfer gefallen wäre o.K. aber um einem Selbstmörder so viel "Trara" zu machen?

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:25 Uhr von MOTO-MOTO
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@reallydepp: hehe . . .
ich find dich lustig. Von mir bekommste leider kein Minus.
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:34 Uhr von Tropan01
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ich kann ja die: comments auch verstehen aber tatsache ist enke war krank , so krank das er sogar angst(auch ne krankheit) hatte das es rauskommt , ich glaube nicht das er wollte das es seiner family so schlecht geht , ich denke der typ war wirklich krank , das ist es was es so traurig macht
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:43 Uhr von anderschd
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es auch übertreiben. Wenn die Alle was draus lernen, wäre es ok, aber groß trauern und weiter machen ist nicht das, wofür er gestorben ist. Doch genau so wird es sein. Schade.
Kommentar ansehen
15.11.2009 18:39 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Also meiner Meinung nach: wird mittlerweile wirklich übertrieben.
- keine Nummer 1
- alle mit dem Namen "Enke"
- keine laute Musik
- keine Tor-Jingles
- dann kommt ja auch noch das Abschiedsspiel
- Trauerfeier im Stadion oder was war das?

Ich geb MotoMoto da schon recht. Das animiert andere Menschen nur dazu, den Suizied durchzuführen.

Und auch, wenn ich wegen meinem jetzt folgenden Satz Minuse kassiere ist es mir egal, aber:
Dafür, dass Robert Enke sich vor einen Zug "geschmissen" hat um sich selber das Leben zu nehmen stößt er bei mir auf Abneigung!

Selbstmord ist eine Sünde, aber soll mir egal sein.
Soll er Tabletten nehmen, soll er sich nachts von einer Brücke schmeißen, aber er soll bitte nicht das Leben anderer ruinieren.

Es sind nur nicht die (beiden? hab ich grad gelesen) Lockführer. Ebenso müssen auch deren Familien unter deren Schock leiden.
Kommentar ansehen
16.11.2009 01:10 Uhr von Flukehafen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
schonmal: daran gedacht dass es hier nicht nur darum geht, dass enke eine person des öffentlichen lebens war, sondern dass er mitspieler und freund vieler fußballspieler war?

schonmal darüber nachgedacht wie ihr euch fühlen würdet/gefühlt habt, wenn jemand gestorben ist, der euch nahe steht? wenn ihr im nachhinein erfahrt, wie schlecht es ihm ging und was für ein schlechtes gewissen ihr dann hättet, nicht geholfen haben zu können?

schonmal daran gedacht, dass ihr dann vermutlich auch alles in EURER macht stehende tun würdet, um diesem menschen, mit dem ihr zusammen viel zeit eures lebens geteilt habt (wenn auch vllt "nur" auf dem fußballplatz, das aber 3mal am tag, 6mal die woche), einfach die letzte ehre zu gebieten, die er eurer meinung nach verdient?

nein?

dann denkt mal daran!
Kommentar ansehen
16.11.2009 05:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also zu allererst will ich klarstellen, dass: ich es langsam auch übertrieben finde, da es kein "Unfall" war sondern Robert E. aus eigenen Stücken sein Leben beendet hat.

Der Lokführer wird durch die mittlerweile sehr gute Hilfe der Bahn, die Sache wahrscheinlich sehr schnell überstehen, zumal er von dem Unfall an sich auch fast nichts mitbekommen hat.
Laut eigener AUssagen hat er nur gebremst, weil er DACHTE etwas erfasst zu haben. Also kein "er hat RObert E. gesehen und konnte nichts machen, und musste mit ansehen wie er von der Lok erfasst wurde"


Trotz allem sollte uns der Freitod des Robert E. eine Lehre sein und uns zum Nachdenken anregen. Auch im Profisport sollte man Depressionen zeigen dürfen. Ehemalige Kollegen von ENke bzw. Fußballer haben es übrigens auch gezeigt!!

Deisler ist wohl das bekannteste Beispiel. Hat da jemand mit dem Finger auf ihn gezeigt??
Kommentar ansehen
16.11.2009 07:38 Uhr von saber_
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@flukehafen: es wird ein hype gemacht als waers olli kahn gewesen!

enke war in hannover die nummer1... das wars dann aber auch... hannover ist bekanntermassen auch nur unteres mittelmass...

in der nationalmannschaft hat der keine 10 mal gespielt und war weit von der 1 entfernt...


zum todeszeitpunkt waren alle anderen nationalmannschaften europas schon in ihren trainingslagern... ja sogar die deutsche!

aber wie kommts das enke dann bei sich zuhause vorn zug springen konnte???? achja.... er war wohl nicht in der mannschaft wegen seinem krassen mittelmass....


das hannover um seinen torwart trauert verstehe ich... aber das deutschland um einen wertvollen spieler trauert verstehe ich nicht!!!

das ist einfach nur heuchlerisch... mehr nicht!

also sollte die deutsche nationalmannschaft bei jedem deutschstammigen bundesligaspieler der stirbt so agieren? denn mitglied der nationalmannschaft war enke ja nicht:>
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:38 Uhr von ingo1610
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@saber: Wenn du keine Ahnung hast, dann sei einfach ruhig.

Enke hat in seiner Karriere in Lissabon, Barcelona und Hannover stehts sehr gute Leistungen gezeigt, und wäre wohl als Stammtorwart für die Deutschen zur WM gefahren.

Und menschlich den Torwart Enke mit Kahn vergleichen zu wollen ist schon katastrophal.
Kommentar ansehen
16.11.2009 08:53 Uhr von szFrog6
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ingo1610: genau, Kahn war Bekannt, Enke kannte ja fast niemand (außer vielleicht in Deutschland). Was natürlich seinen Tod nicht schmälern sollte, ist klar.

[ nachträglich editiert von szFrog6 ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:03 Uhr von ingo1610
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Frog: HAHAHA....ich danke Dir für diesen amüsanten Tagesbeginn. Du bist echt ein Witzbold. :-)
Kommentar ansehen
16.11.2009 09:15 Uhr von szFrog6
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ingo1610: wieso denn amüsant? Stimmt doch, hierzulande kannte den niemand. Kahn war bekannt, und als er abtrag wusste man es gab einen Nachfolger. Aber wer und wie und was war Powidl. Deshalb sagte ich ja, er war vielleicht in Deutschland bekannt, aber hier? Aber wie gesagt, der Tot eines jeden Menschen ist tragisch.
Kommentar ansehen
16.11.2009 10:40 Uhr von saber_
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ingo1610: enke war anfang dieses jahrzehnts bei benfica nummer 1... das war dann auch schon sein hoehepunkt der karriere.... denn danach meinte er nach barcelona gehen zu muessen wo er dann die bank waermte und ganze zeit auf leihe irgendwo war....

dann ging er nach hannover...

wo er also die von dir besagte "sehr gute leistung" gebracht hat weiss ich nicht...

bei barca auf der bank etwa?

haette er die von dir besagte "sehr gute leistung" gebracht...dann waeren auch paar vereine schon mit riesen vertraegen auf ihn zugekommen... dem war aber nicht so!

nur weil der mensch nun tod ist wird er zum himmel gelobt und seine sportliche leistung direkt verzehnfacht?

zu lebzeiten war er nur mittelmaß... und nun ist er welttorhueter?


und ich vergleich enke und kahn nicht menschlich...sondern SPORTLICH!

und da sprechen nur die leistungen auf dem platz was.... und wenn es danach geht dann ist enke nichtmal unterm zehnagel von kahn anzusiedeln...
Kommentar ansehen
16.11.2009 12:16 Uhr von xj12
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alle Spieler mit "Enke" auf den Platz schicken? Ich bin mir sicher dass dies nicht den FIFA Regeln entspricht.
Schwarze Armbinde wuerde es auch tun - so wie sonst auch wenn jemand gestorben ist.
Kommentar ansehen
17.11.2009 01:45 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
saber_: "Es wird ein hype gemacht als waers olli kahn gewesen!"
Naja Enke mit Kahn zu vergleichen ist ja so als wenn du pflaumen mit Bananen vergleichst. Menschlich gesehen kompletter Unterschied. Spielerisch auch.


"enke war in hannover die nummer1... das wars dann aber auch... hannover ist bekanntermassen auch nur unteres mittelmass...
in der nationalmannschaft hat der keine 10 mal gespielt und war weit von der 1 entfernt..."

"Enke war anfang dieses jahrzehnts bei benfica nummer 1... das war dann auch schon sein hoehepunkt der karriere.... denn danach meinte er nach barcelona gehen zu muessen wo er dann die bank waermte und ganze zeit auf leihe irgendwo war....

dann ging er nach hannover...

wo er also die von dir besagte "sehr gute leistung" gebracht hat weiss ich nicht...

bei barca auf der bank etwa?

haette er die von dir besagte "sehr gute leistung" gebracht...dann waeren auch paar vereine schon mit riesen vertraegen auf ihn zugekommen... dem war aber nicht so!

nur weil der mensch nun tod ist wird er zum himmel gelobt und seine sportliche leistung direkt verzehnfacht?

zu lebzeiten war er nur mittelmaß... und nun ist er welttorhueter?"



Falsch für die U21 hat er 15mal gespielt, gleichzeitig wurde Enke nach der WM 2006 immer für die Nationalmannschaft nominiert und hatte deshalb auch viel kontakt zu den anderen Nationalmannschaftsspielern.

"zum todeszeitpunkt waren alle anderen nationalmannschaften europas schon in ihren trainingslagern... ja sogar die deutsche!
aber wie kommts das enke dann bei sich zuhause vorn zug springen konnte???? achja.... er war wohl nicht in der mannschaft wegen seinem krassen mittelmass...."
Hallo lebst du auf den Mond oder hast du keine Nachrichten verfolgt?? Robert Enke war zuvor 3-4Wochen verletzt(bakterielle Infektion) und war erst 1 woche wieder im Training. Und dass da Trainingsrückstand herrscht ist doch wohl einleuchtend. Übrigens just4info Jogi Löw hatte vor der Erkrankung Enke als Nr.1 für die Wm 2010 favorisiert.


"also sollte die deutsche nationalmannschaft bei jedem deutschstammigen bundesligaspieler der stirbt so agieren? denn mitglied der nationalmannschaft war enke ja nicht:>"

Wenn man mal so garkeine Ahnung hat einfach mal das Mundwerk halten. Nur weil Enke nicht gespielt hat, heißt es nicht dass er nicht Mitglied war. Auch Ersatzspieler sind Mitglieder der Nationalmannschaft. und nur weil er einmal nicht nominiert wurde, weil er Trainingsrückstand hatte, heißt es nicht dass er nicht für die WM 2010 nominiert werden würde.

Also wenn du dir ab und zu Fussball angeschaut hättest dann wüsstest du dass der Tabellenplatz nicht besagt wie gut der Torhüter ist. (selbst der Fc Bayern ist mit Kahn schon mal nur 6ter geworden).. Gleichzeitig hättest du bei spielen von Hannover gesehen, dass Enke maßgeblichen Anteil an den "Erfolg" in der Liga hatte, weil er super Paraden hatte, immer auf seinem Posten, konnte seine Vorderleute motivieren etc etc.

Also naja deine Meinung ist schon wat komisch aber nuja ich tolerier das mal

[ nachträglich editiert von Mario1985 ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?