14.11.09 11:26 Uhr
 384
 

Würzburg: Zwei Männer von Güterzug erfasst und getötet

In der Nacht von Freitag auf Samstag überfuhr ein Güterzug unweit des Würzburger Hauptbahnhofes zwei Männer.

Der Lokführer (43) hatte ein Hindernis gespürt und den Zug sofort gestoppt. Beim Abgehen der Schienen sah er Teile der Leichen.

Bei den Getöteten handelt es sich um einen 25-jährigen und einen 36-jährigen Mann. Sie stammen aus dem Landkreis Main-Spessart. Der Grund ihres Aufenthaltes auf den Gleisen sei bisher noch ein Rätsel.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Würzburg, Hauptbahnhof, Gleis, Lokführer, Güterzug
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2009 11:31 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Scheußlich! Allerdings frage ich mich, wie es passieren kann gleich zwei Personen mit einem Zug zu erfassen?
Sieht ja fast so aus, als wollten die beiden sich gemeinsam das Leben nehmen.
Kommentar ansehen
14.11.2009 11:54 Uhr von crackm4n
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Doublekill.. :D
Kommentar ansehen
14.11.2009 12:56 Uhr von Lustikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@chocostarfish: meinst du nicht, daß ein Zugführer bei einem unbekannten, komischen Geräusch nachschauen sollte?

Er könnte ja ein Rad oder dergleichen verloren haben...

[ nachträglich editiert von Lustikus ]
Kommentar ansehen
14.11.2009 13:46 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da war wohl jemand besoffen.

Naja wird teuer für die Hinterbliebenen.
Kommentar ansehen
14.11.2009 16:09 Uhr von korem72
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch: hier jammert jetzt keiner um den armen Lokführer!! Obwohl er aus dem Zug ausgestiegen ist und die Teile der Leichen direkt gesehen hat. Aber bei Robert Enke - da war das Gezeter groß um den Lokführer - dabei hatte der den Zug nicht verlassen bevor nicht die Einsatzkräfte da waren....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?