14.11.09 11:06 Uhr
 6.409
 

USA: Menschliche Skelette im "Tal des Todes" gefunden

Im Südkalifornischen Death Valley wurden menschliche Skelette entdeckt. Von Seiten der Behörden wurde eine Untersuchung der Überreste angekündigt.

Nach Polizeiangaben könnten es die Skelette von vier Touristen aus Deutschland sein, welche dort 1996 verschwunden sind. Unter den damaligen Opfern waren auch zwei Jungen (vier und zehn Jahre alt).

Das Death Valley ist ein Nationalpark und ringsum von Gebirgen umgeben. Der größte Teil gehört zu Kalifornien, nur ein kleiner Teil gehört zu Nevada.


WebReporter: baerliner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tourist, Skelett, Überreste, Death, Tal, Valley
Quelle: tagesschau.sf.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2009 11:13 Uhr von sevendbbln
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
bin ich ja echt gespannt was die da,, solten die besagten es sein noch herraus bekommen.,nach dieser langen zeit !!
Kommentar ansehen
14.11.2009 11:13 Uhr von MOTO-MOTO
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Och?! Und ich dachte der Name "Death Valley" kommt irgendwo anders her. . . .

Bin gespannt ob es sich wirklich um die Touristen handelt. Dann haben die Verwandten wenigstens Gewissheit und können Abschied nehmen.
Mein Beileid.
Kommentar ansehen
14.11.2009 11:50 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
erinnert: mich an the hills have eyes
Kommentar ansehen
14.11.2009 12:41 Uhr von Kyklop
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: wurde im Artikel nicht erwähnt, das im Tal des Todes so hohe Temperaturen herrschen, das man dort eines natürlichen Todes (Austrocknung/Dehydration) sterben kann.
Kommentar ansehen
14.11.2009 12:56 Uhr von Oberhenne1980
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Sowas weiss man eigentlich....
Kommentar ansehen
14.11.2009 13:41 Uhr von Slaydom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
naja: 50Grad sind nicht zu unterschätzen
Kommentar ansehen
14.11.2009 15:26 Uhr von supermeier
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Kyklop: An Austrocknung/Dehydration kann man auf der ganzen Welt sterben, sogar mitten auf dem Meer.

Allerdings würde ich das nicht gerade als natürlichen Tod bezeichnen.
Kommentar ansehen
14.11.2009 15:55 Uhr von ingo1610
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die: Skelette sind bestimmt aus dem Film "Winnetou im Tal der Toten".
Kommentar ansehen
14.11.2009 16:09 Uhr von JustRegistered
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hab die news auch gerade: auf spiegel.de gelesen. dort stand geschrieben, dass sie mit dem jeep unterwegs waren und steckenblieben. das auto sei sogar noch abgesperrt gewesen, darin leere wasserflaschen.

ich frage mich, ob man nicht das kühlwasser des fahrzeugs als (ekelhaften) trinkwasserersatz benutzen hätte können. man hätte es ja vorher noch filtern können..
Kommentar ansehen
14.11.2009 18:01 Uhr von mutschy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kühlwasser: is heutzutage kein Kühlwasser mehr, sondern Kühlflüssigkeit. Ungeniessbar u somit auch nich filterbar. In der guten alten Zeit, als man den Sprit noch in der Apotheke gekauft hat, ging das noch, aber heute gehts eben nich mehr.
Kommentar ansehen
14.11.2009 23:57 Uhr von sodaspace
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kyklop: wozu?
das weiss doch jeder!
Kommentar ansehen
15.11.2009 17:47 Uhr von beisser1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was solls So tragisch die Umstände auch sein mögen,diese Leute sind doch selbst schuld.Eine sichere Straße in dieser Gegend zu verlassen,zeugt doch nur von einer unglaublichen Menge Dummheit.Wie gesagt,selber schuld daran.
Kommentar ansehen
30.12.2012 15:16 Uhr von Kurt J
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sichere Straßen im DV?

Na ich weiß ja nicht...

Auf jeden Fall werden die 2 / 3 Straßen aber überwacht. Cops mit riesigen Revolvern die dort auf alles mögliche achten.
Wenn man nicht wirklich so blöd ist von den Pisten ins Death Valley zu fahren, kann eigentlich nichts passieren.
Das gefährlichste war das Chili das es dort gab...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?