14.11.09 10:39 Uhr
 3.863
 

Gabun: "Falsche Ministerin" versteht die Welt nicht mehr

In Gabun (Zentralafrika) wird zurzeit eine neue Regierung gebildet. Marie Koumba, Journalistin beim Fernsehsender RTG 2, erfährt während ihrer Nachtschicht, als die Ergebnisse des Ministerrats im Fernsehen vorgelesen werden, dass sie zur neuen Staatssekretärin im Außenministerium ernannt wurde.

Marie kündigt gleich ihren Fernseh-Job und organisiert am Tag darauf eine Riesenparty, um die Wahl zu feiern. Einige Tage später wird sie zu einer Besprechung ins Außenministerium vorgeladen. Der Minister jedoch behauptet steif und fest, sie sei keineswegs zur Ministerin ernannt worden.

Nach einigem hin und her klärt sich die Angelegenheit auf: Nicht sie, sondern eine Namensvetterin, die sich derzeit noch im Ausland befindet, ist die "echte" Ministerin! Die "falsche" Ministerin hat ihren Job verloren und traut sich vor Scham nicht mehr vor die Tür.


WebReporter: Africanobserver
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Welt, Party, Minister, Name, Journalist, Außenministerium, Gabun
Quelle: africa-live.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2009 10:42 Uhr von sodaspace
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
haha: wie dumm muss man sein..........
Kommentar ansehen
14.11.2009 10:55 Uhr von Raptor667
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
*Nelson Mode on*: HA HA !!!! ^^
Die gute muss doch wissen das sie wenn sie nicht Kandidiert hat auch nicht gewählt werden kann....ganz großes Fail würd ich meinen ^^
Kommentar ansehen
14.11.2009 10:58 Uhr von dr.b
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
tja die Medienbranche scheint mir auch international eine Art Restebehälter für Leute die es sonst zu nichts bringen zu sein.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß in den letzten Jahrzehnten dutzende Helmut Schmidts oder Gerhard Schröders ihren Job gekündigt haben....
Kommentar ansehen
14.11.2009 11:44 Uhr von Krebstante
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatte sie ja kandidiert? Vielleicht in irgendeiner kleinen Partei?
So blöd kann doch ansonsten kein Mensch sein.

[ nachträglich editiert von Krebstante ]
Kommentar ansehen
14.11.2009 12:43 Uhr von j0st90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha sowasvon selfowned :D
Kommentar ansehen
14.11.2009 13:56 Uhr von gsgrobi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Staatssekretär kann man auch bei uns: ohne Kandidatur werden. Vorher mal informieren!
Kommentar ansehen
14.11.2009 14:43 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
FAIL: F
A
I
L
Kommentar ansehen
14.11.2009 14:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem ist sie stroh-dumm denn selbst wenn sie ernsthaften Grund hätte, zu glauben, dass sie wirklich zur Ministerin gewählt wurde, kündigt man den Job nicht - sondern harrt der Dinge die da kommen.
Auch wenn man im Lotto gewinnt, tanzt man nicht Samba auf dem Schreibtisch des Chefs, sondern verabschiedet sich erst wenn die Kohle fett auf dem Konto ist. Am besten indem man sagt, man hätte ein besseres Angebot.
Kommentar ansehen
14.11.2009 16:47 Uhr von pitufin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist africa-live
Kommentar ansehen
02.12.2009 13:45 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Funktioniert Politik dort etwa so wie bei uns Lotto? Wobei, auch da muss man teilnehmen.
Wohl eher so wie die "Internet-Lotterie" bei der man automatisch ab und zu gewinnt...
Einfach nur blöd.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?