13.11.09 16:20 Uhr
 6.801
 

Polizei ratlos: 400 Liter Benzin gezapft mit gesperrter Tankkarte

Insgesamt 400 Liter Treibstoff hat ein Unbekannter an einer Tankstelle am Ortseingang von Hochmössingen bei Oberndorf gezapft, ohne zu zahlen.

Der Dieb nutzte dafür eine Tankkarte, die der rechtmäßige Besitzer vor längerer Zeit verloren hatte. Das Kuriose an der Sache ist: Der Besitzer hatte die Karte nach dem Verlust gleich sperren lassen.

Jetzt rätselt die Polizei, wie es dem Unbekannten gelang, an Treibstoff zu kommen und bittet um Zeugenhinweise.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Benzin
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 16:26 Uhr von Joker01
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
ist wohl wieder ein Softwarefehler, den dehr Dieb ausgenutzt hat.
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:26 Uhr von Loichtfoier
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht neu: Wir haben hier im Ort auch so eine schwachsinnige Tanke von ARAL. Da kann man via EC-Karte ohne PIN und ohne Verifizierung (Gültigkeitsprüfung) tanken.
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:15 Uhr von tobe2006
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
loichtfoier: hmm..
is das sone tanke wo de direkt an de zapfseule deine karte reinsteckst und damit direkt zahlst? also wie bei de amis?

ansonsten, also wenn man in de tanke is und zahlt und weder pin noch unterschrift hinterlegen müsste fänd ichs komisch
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:15 Uhr von Enryu
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
kennzeichen? ham die keine videokameras??
Kommentar ansehen
13.11.2009 18:44 Uhr von Das-Baum-
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
mhm: je nachdem wie das funktioniert.

wenn derjenige es geschafft hat den code der entsprechenden tankkarte zu entschlüsseln, dann ist er in der lage den metallstreifen zu editieren, dass die tankkarte aufgeladen ist..

intressant siond auch die 400 liter...

is der da mitm tanklaster vorgefahrne oder was?
Kommentar ansehen
13.11.2009 19:53 Uhr von Xeeran
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte: mal die News lesen. Das kuriose ist nicht, dass man ohne PIN und Unterschrift tanken konnte (das ist mittlerweile flächendeckend normal), sonder das die Karte eigentlich gesperrt war - also nicht mehr funktionsfähig. Im Grunde hätte die Karte nurnoch ein Stück Plastik sein müssen, die zu nichts mehr zu gebrauchen gewesen wäre.
Kommentar ansehen
13.11.2009 22:26 Uhr von HisDudeness
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Magnetstreifenkarte? Wenn es eine Magnetstreifenkarte war, wäre das Fälschen gar nicht so schwer. Dafür müsste man nur mal für ein paar Sekunden die Originalkarte in die Finger kriegen, durch ein Lesegerät ziehen, und später die ausgelesenen Daten auf einen Kartenrohling schreiben.

Lese-/Schreibgerät: €199,-
http://cgi.ebay.de/...

25 leere Magnetstreifenkarten: €4,90
http://cgi.ebay.de/...

Geklaute Kennzeichen, damit das Fahrzeug nicht zurückverfolgt werden kann: 0,-

--

Im Vergleich dazu 400 Liter Benzin (ich gehe jetzt mal von derzeit günstigen €1.30/Liter aus): €520,-

.

Es gibt auch Leute, die so etwas ganz genau planen, ins Auto einen großen Zusatztank einbauen, in den Kofferraum z.B., oder einfach einen Anhänger mit eingebauten Tank ans Auto dranhängen, dann kriegt man locker die 400 Liter voll.
Kommentar ansehen
14.11.2009 03:17 Uhr von Puzzle333
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
75l in einen VW Bus: also 5x hinfahren....und das fällt doch auf.
und wo hat er den sprit verfahren? ich brauch 9l/100km da fahr ich schon eine weile damit.
Kommentar ansehen
14.11.2009 13:28 Uhr von sevendbbln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
HÄHH,. ,.wer soll da den zeugen miemen,.
die tankstelle sollt sich die bullerei mal vornehmen !!
weil gerade DIE in der richtung sehr gut abgesichert und auch versichert sind !!,.
denke die kannten sich,.und die tanke bekommt dat geld ja wieder wenns über ne bank lief,.und 400 liter,.da fahre ich selbst mit ner s.tonne oder 7er bmw mind.4 mal vor,.
sind die ermittler da nur bescheuert ?????
Kommentar ansehen
14.11.2009 14:36 Uhr von SpEeDy235
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mal sagen wenn die Karte gesperrt wurde, ist es kein Verschulden des Karteninhabers sondern der Bank, die jetzt dafür haftbar gemacht werden kann. Ich kann mir zwar nicht vorstellen wie das geht, aber selbst Schuld. Man hat doch an der Tanke alle Möglichkeiten, das Tanken zu überwachen und somit auf den Täter zu kommen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?