13.11.09 15:43 Uhr
 264
 

Operationen abgesagt: Verdacht auf Schweinegrippe bei zehn Klinikmitarbeitern

Akute Unterbesetzung am Kreisklinikum in Donaueschingen: Insgesamt zehn Mitarbeiter der Abteilung für Gefäß- und Lungenchirurgie sind wegen Verdacht auf Schweinegrippe nicht im Dienst.

Anstehende Operationen in der kommenden Woche mussten abgesagt werden. Patienten wurden teilweise in andere Abteilungen verlegt.

Die Klinikleitung sieht jedoch keinen Grund zur Panik. Der Klinikbetrieb laufe unbeeinträchtigt weiter, Desinfektions- und Schutzmaßnahmen seien veranlasst worden.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verdacht, Klinik, Schweinegrippe, Donaueschingen
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2009 10:48 Uhr von sevendbbln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gehts ja nicht nur um die sauenseuche,.bei doc"s die auch im OP sind ist das doch völlig ok,.!!.,können ja als selbst KRANK egal was ,.wohl kaum,.ne OP machen*?!?*?!*,.

[ nachträglich editiert von sevendbbln ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?