13.11.09 14:16 Uhr
 440
 

Druckmaschinenbau steckt weiter in der Krise

Im Druckmaschinenbau ist derzeit ein Ende der Krise nicht in Sicht. Am heutigen Freitag legte der Würzburger Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer die Zahlen für das 3. Quartal 2009 vor. Demnach stand bei KBA ein Gewinn von 9,8 Millionen Euro vor Steuern zu Buche.

Vorstandschef Helge Hansen warnte aber vor Euphorie, dieser Quartalsgewinn sei zu gering, um die bisherigen Verluste in den ersten sechs Monaten dieses Jahres ausgleichen zu können und einen Verlust für das gesamte Geschäftsjahr zu vermeiden.

KBA befindet sich derzeit auf einem Sanierungskurs, bisher wurden 900 von 8.000 Arbeitsplätzen abgebaut, 2010 sollen weitere 600 Stellen folgen. Auch die Wettbewerber Manroland und Heidelberger Druck schreiben derzeit rote Zahlen, der Umsatz ging um bis zu 40 Prozent zurück.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Krise, Abbau, Maschinenbau, Koenig & Bauer
Quelle: de.reuters.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 14:23 Uhr von souldrummer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: schaut euch z.b heidelberg an

ich hab da mal gearbeitet mal sehn wie lange das werk noch steht ....es geht alles den bach herunter hab ich das gefühl...

werd mir wohl bald mein gemüse selbst anbaun müssen und vieh halten...armes deutschland
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:12 Uhr von MOTO-MOTO
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Zeiten des I-Nets: werden vermutlich viele Printmedien verstärkt im Internet (oder sonstwie elektronisch) publiziert werden.
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:33 Uhr von miyoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem liegt darin, dass Druckmaschinenhersteller (insbesondere HEIDELBERG) Maschinen herstellen, die bei den Kunden hohe Investitionen erfordern. Dazu benötigen sie meist Kredite von Banken. Leider geben Banken zurzeit einfach wenig Kredite.

Bin selbst mal gespannt wie es bei den Druckmaschinenhersteller weitergeht. Ich selbst arbeite derzeit bei HEIDELBERG.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?