13.11.09 14:04 Uhr
 12.072
 

London: Das teuerste Bier der Welt kostet 700 Pfund

In einem Londoner Restaurant gibt es das weltweit teuerste Bier. Eine Flasche kostet dort umgerechnet etwa 785 Euro.

Die Zwölf-Liter-Flasche Vieille Bon Secours wurde für die letzten zehn Jahre gelagert und hat einen Alkoholgehalt von acht Prozent. Das Bier wird seit 1995 von einer belgischen Firma gebraut.

Der Bier-Botschafter Mark Strobandt sagte: "Es ist ein ganz besonderes Getränk für besondere Anlässe." Das nächst teuerste Bier ist das Samuel Adams Utopie, das in den USA gebraut wird und etwa 67 Euro pro Flasche kostet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Welt, London, Bier, Flasche, Getränk
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 14:41 Uhr von DAB1868
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
naja: wie soll das denn schmecken??? bähhhhh würd ich sagen...

was soll an einem Bier so besonders sein das es solche Summen kostet???

10 Jahre altes Bier... ääääppppplllllääääkkkssss bestimmt die totale Mumpelbrühe was eher nach nem schlechten Likörchen schmecken dürfte, denn nach Bier bestimmt nicht.

Die Belgier brauen sowieso komisches Zeug zusammen...

Bloß gut das Geschmäcker verschieden sind...

Na dann mal Prost...
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:51 Uhr von Gotovina
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde nicht einmal für 700 Pfund in England ein Bier freiwillig trinken, auch wenn es sich hierbei offenbar um Belgier handelt.
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:06 Uhr von kingoftf
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Und was: macht das anders als andere Sorten, besoffen ist besoffen.

Und wenn ich hier im Supermarkt sehe, was die da an belgischem Bier anbieten, mit Kirschgeschmack usw.

*würg*
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:19 Uhr von Jadlin
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
wieso sollte ich 700 Pfund für ein bier ausgeben das mir am end gar nich schmeckt ?
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja - das weiss nicht jeder zu schätzen wer Bier nur zur Langeweile trinkt oder damit er betrunken wird, ist hier fehl am Platze. Mir würde das Bierchen sicher schmecken. Mir schmecken auch die anderen Likör-ähnlichen Bierchen.
Was heutzutage in den Handel kommt, ist auch meist kein "süffiges" Bier mehr sondern ein Designer-Gesöff. Vor allem liebe ich schwarze Starkbiere.
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:26 Uhr von Vladimir.Danilov
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ThomasHamsbrecht: scheint der erste Kommentator mit Ahnung zu sein!

Viele die meinen wunder wie gerne sie Bier trinken ziehen sich unbewusst einfach irgenwelches Modegesöff rein, das so gar nichts mit nem richtig guten Bier zu tun hat.

Über die verschiedenen Geschmacksfacetten einzelner Biersorten kann man ebenso lange diskutieren wie der Weinkenner über diesen und jenen jahrgang!

Und was ihr die ganze Zeit meint mit "belgisches Bier mit kirschen blablubs" nennt sich Kriek und gehört zur Bierart Lambic...
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:14 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja kein Biertrinker, weil ich das Zeug nicht mag. Bin eher der Whisky-Trinker.

Ich bin mir sicher, dass die Belgier das Bier nicht anbieten würden, wenn es nicht geniessbar wäre. Also wird es schon recht gut sein.
Ob es einem 800 EUR wert ist, muss jeder selber entscheiden.

Es ist aber schön, dass es soclhe Produkte gibt, damit auch das Geld der Reichen wieder unter die Leute kommt!



... gleichzeitig werden bestimmt die anderen Preise auf der dortigen Karte auch nicht gerade niedrig sein, so dass man selber, so man denn vermögend ist und seine Ruhe haben möchte, nicht zu sehr unter die Leute kommt. :-)
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:19 Uhr von sajebeatz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland : Das billigste Bier der Welt kostet 43 Cent (mit Pfand)
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:49 Uhr von Nethyae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: ThomasHambrecht und Vladimir.Danilov:
Ihr habt ja Recht. Die Frage ist dennoch. Ist es das Bier wirklich wert das 1000fache eines normalen Bierpreises zu zahlen?

Sajebeatz: Das schmeckt aber auch nach altem Latschen...
Kommentar ansehen
13.11.2009 20:46 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nethyae: Vielleicht nicht das Bier selber, aber . das Drumherum dieses Bieres (also die Flasche, das Label, die Geschichte um die Lagerung, das Wissen um die zehn Jahre, das Wissen, dass es teuer ist, der Genuss, dass es selten ist usw.).

Für Oma Herthas selbstgemachte Marmelade würden wir ja auch mehr bezahlen, als für die Supermarktmarmelade. Viel mehr mehr, als es der echte Qualitätsvorsprung rechtfertigen würde. Da ist es auch die Marke "von Oma selbstgemacht", die den Wert virtuell steigert, ohne eine komplett reale, qualitative Entsprechung zu haben.
Kommentar ansehen
13.11.2009 21:56 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also als ich letzten monat mal wieder in london war war der gefuehlte bierpreis eh schon bei 650 pfund... von daher ist das ja garnichtmal so teuer;)
Kommentar ansehen
14.11.2009 00:01 Uhr von -lord-infamous-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind zwölf Liter! Bei einem edlen Champagner wäre das noch ein moderater Preis. Und das Blubberwasser gibt es auch in massig billigen Ausführungen. Aber bei einem Bier wird dann hier ein Politikum daraus gemacht? Komisch...
Kommentar ansehen
14.11.2009 01:20 Uhr von Nemesis123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geschmack: könnte ich mir gut vorstellen allerdings etwas zu teuer
Kommentar ansehen
14.11.2009 11:51 Uhr von eRITCH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@all: wie lord-infamous schon bemerkt hat....es sind 12 liter
das heißt, dass ein liter Ungefähr 65 euro kostet.
Und wenn ihr jetzt mal schaut was spirituosen sonst so kosten(nicht die beim Aldi) da is des dann auch NUR mittlere Preisklasse.
Kommentar ansehen
29.12.2010 16:45 Uhr von Chaos_Hypnos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Billigstes Bier: Das billigste Bier welches ich kenne (Burgkrone) gibt es im Norma Discount für 31cent(Pfand schon drin) . also ist das billigste nicht 43cent. Bier muss aber edel sein weil ich mich zum sinnlos zulaufenlassen auch billigplürre holen kann oder inne Dorfkneipe gehen könnte . aber wer nen bissl was von sich hält (so wie ich^^) und sich nicht auf die schiene der alkis stellen will langt halt mal etwas tiefer in die tasche. Denn " Wers schön haben will muss leiden" - ob nu finanziel oder materiel oder körperlich . also nicht über die preise meckern sondern entweder kaufen oder vorbeigehn ^^ mfg @ all

gruss an alle

[ nachträglich editiert von Chaos_Hypnos ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?