13.11.09 14:01 Uhr
 9.963
 

Kleinstspendenflut als Kritik bei Wikipedia

Kritiker von Wikipedia wählen derzeit einen außergewöhnlich Weg, um ihrem Ärger Luft zu machen. Sie spenden Kleinstbeträge an Wikipedia und machen in den Kommentaren zu ihrer Spende ihrem Ärger Luft.

Seit circa sechs Wochen gibt es Streit wegen der Löschung des Artikels über "Missbrauchsopfer gegen Internetsperren" MOGIS. Angebliche Relevanzkriterien, die nicht erfüllt wurden, waren der Grund.

Bereits seit längerem gibt es Kritik wegen angeblicher Zensur von Artikeln. Auch über die Aufnahme von Artikeln gibt es immer wieder Streit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Streit, Spende, Artikel, Wikipedia, Flut, Löschung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 13:54 Uhr von Klopfholz
 
+27 | -14
 
ANZEIGEN
Also jeder Kommentar hier wäre wohl der falsche. Ich stell das hier einfach mal so zur Diskussion hier.
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:31 Uhr von hugrate
 
+42 | -9
 
ANZEIGEN
referate in der schule mag wikipedia ja akzeptabel sein. sobald aber etwas nicht regime-konformes entsteht - wird dies 100pro editiert...als ob das was neues wäre....
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:18 Uhr von BeaconHamster
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
Wikipedia verbreitet mittlerweile so viele: Lügen und Halbwahrheiten, Artikel verschiedener Sprachen widersprechen sich sehr oft. Das ist es nicht wert auch nur einen Cent zu spenden.
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:36 Uhr von chap0club
 
+54 | -4
 
ANZEIGEN
ich: hab mich bei wikipedia mal als nationalheld der friesen ausgegeben das blieb da ne woche drin und wurd dann von einer hotelinfoseite beim Eintrag über meine Stadt von wikipedia kopiert und stand da dann auch noch 2 Jahre oder so
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:37 Uhr von Loom24
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich bin Schüler und finde Wikipedia klasse!
Vielleicht sollte man über manche Artikel abstimmen können und Einträge nicht so leicht verändern bzw. durchbringen. Was fehlt ist ein Kontrollorgan.
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:39 Uhr von chap0club
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@loom24: die angeblichen Kontrollorgane bei Wikipedia löschen ganze Artikel weil sie der Meinung sind das die Themen nicht interessant genug wären für ne freie Enzyklopädie
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:09 Uhr von stekemest
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Wikipedia hat völlig Recht: MOGIS ist nunmal tatsächlich nicht relevant. Das ist KEIN eingetragener Verein, sondern ein lockerer Zusammenschluss von Leuten, wohl hauptsächlich übers Internet. Weder haben sie eine seriöse Homepage, noch sind sie öffentlich bislang groß in Erscheinung getreten. Wiki ist eine Enzyklopädie und da kann man eben nicht jedes unwichtige Grüppchen behandeln.

Das System von Wikipedia hat bislang gut funktioniert und wird es auch weiterhin. Kontrollorgane gibt es durchaus: die User. Und die sind so bunt und vielfältig wie die Menschen an sich. Von "regime-konformen Meinungen" kann keineswegs die Rede sein.

[ nachträglich editiert von stekemest ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:50 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja: Das Dilemma von Wikipedia.
Zum einem soll jeder einträge erstellen und7oder editieren können. Das machen sich aber immer mehr Firmen zugute um eben nur gut dazustehen oder andere in schlechtere Licht zu rücken oder es wird Wikipedia abgemaht etc.
Dazu dann das finanzelle Risiko. Eine eigene (fachliche) Redaktion ist zu teuer für ein solches Angebot. Also muss die Redaktionelle Arbeit eben weiterhin von den "Usern" gemacht werden. Und Wikipedia selber muss eben versuchen das ganze halbwegs Müllfrei zu halten und dabei darauf achten das niemand durch einen Beitrag verletzt wird oder irgendwelche Rechte verletzt werden.
Definitiv keine leichte Aufgabe.
Von daher sehe ich Wikipedia auch auf dem absteigenden Ast.

Die Einträge werden übrigens nicht übersetzt. Wen ein Eintrag bei Wikipedia.de veröffentlich wird, wird er eben nur dort veröffentlicht.
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:45 Uhr von Nethyae
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie doof Glaubt auch nur einer, dass die sich echt die 1000 Spendenkommentare durchlesen werden? Also ich würde mich drüber freuen, egal was drin steht...
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:53 Uhr von ZTUC
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Diskussion: Wenn ich etwas auf Wikipedia nachschlage, schau ich immer auch in die Diskussion hinein. Dadurch kann man sich meist ein gutes Bild vom Thema machen und dann die Informationen des Artikels entsprechend gewichten.
Kommentar ansehen
13.11.2009 18:12 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was in Wikipedia steht, ist wahr ! Und zwar nicht deshalb, weil es tatsächlich wahr ist, sondern deshalb, weil es in Wikipedia steht.

Wikipedia ist DAS Leitmedium unserer Zeit.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.11.2009 20:06 Uhr von Nightingale18
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hugrate: eeehm..für schulreferate reicht es???
wir haben in der schule ein WikipediaVERBOT bekommen weil zu viel scheiße drinsteht und man NIE weiß ob die infos richtig sind...O.o wenn der lehrer spitzkriegt das wir wikipedia mitbenutzt haben sind wir am arsch (wir müssen referate abgeben mit quellenangaben...)....

naja-..ich würde nicht spenden...-.- für so nen Müll geb ich kein geld aus....damit kauf ich mir dann doch lieber n lexikon :D altbewährt aber hilft doch ab und zu :3
Kommentar ansehen
13.11.2009 20:18 Uhr von Meepo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wikipedia: ist doch gerade, weil es nicht von irgendwelchen Verlagsbossen gemacht wird total neutral. Ich würde wetten, dass die meisten wikipedia-Einträge zumindest zu den größten Teilen stimmen. Und im Vergleich mit anderen Enzyklopädien hat wikipedia schon öfters ähnlich gut abgeschnitten.
Kommentar ansehen
14.11.2009 09:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Immerhin stehen bei Wiki am Ende einer Seite in der Regel eiterfhrende Links. Wenn man also nicht die Wiki selbst nutzen will, kann mn sie zumindest als Sprunbrett nutzen, um von da aus zu den Quellen der Seite zu kommen.
Kommentar ansehen
14.11.2009 10:23 Uhr von Fornax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nightingale18: Spinn mal nicht rum. Verbot weil zu viel Scheiße drinnen steht. Immer diese Halbwahrheiten.
In Schulen oder Uni wird Wikipedia nicht gern gesehen weil es ein ständig änderndes Medium ist. Und genau das ist doch gut.
Ein Buch kann beim Druck schon überaltert sein. Wir leben in einer sich schnellen Zeit.
Und ich habe lieber Wikipedia als Quelle, als ein Buch von 1975 was Wissenschaftlich total überholt ist.

Ich bin froh das es so was wie Wikipedia gibt. Natürlich darf man dort auch nicht alles Glauben, aber man Korrigiert dort Fehler.

Und irgendwie hält sich in der Idiotenwelt hartnäckig das Gerücht, jeder kann im Wikipedia schreiben was er will
Kommentar ansehen
14.11.2009 10:29 Uhr von Susi1966
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Beispiel Richtig,

ich handhabe das auch so wie Hmm..
ich lese den Mist der bei Wikipedia steht nur selten - höchstens mal eben ueberfliegen - und unten in der Linksammlung-da gibts dann meist Links zu wirklich interessanten Seiten.


Das Probleme sehe ich hier genau darin dass Wikipedia von Usern gemacht wird -am besten vielleicht ein Beispiel -- fast jeder kennt einen Menschen der mit der üblichen Geschlechterrolle nicht klar kommt - macht sich aber keine Gedanken darueber ob er oder sie (gibt ja auch Maennre in Frauenkörpern) transvestit oder transident ist, schaut einmal eine Talkshow und schreibt dann auf Wikipedia -Transsexull= Mann in Frauenkleidern - (is n bissl ueberspitzt formuliert - aber so ungefaehr ist es) und das ist so eben voelliger Humbug -das waere ungefaehr so wie wenn ich sagen würde -Alle Afrikaner sind Neger...genauso Humbug
Kommentar ansehen
16.11.2009 16:47 Uhr von botcherO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese News ist irrlevantes Konsumgut, deswegen bitte löschen xD

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?