13.11.09 13:43 Uhr
 2.751
 

Proteste: Studenten beeindrucken mit Basisdemokratie

Die Universität in Wien ist Ausgangspunkt für immer mehr Studentenproteste auch in Deutschland.

Dabei sind die sich ausbildenden basisdemokratischen Strukturen der Demonstrierenden mittlerweile so stabil, dass sich immer mehr Sympathisanten auf die Seite der Studierenden schlagen.

Für Dienstag, den 17. November 2009, sind bundesweit Demonstrationen der Studenten angekündigt, die in eine "Aktionswoche" münden sollen.


WebReporter: madserv
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Protest, Wien, Student, Streik, Demokratie
Quelle: www.freie-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 13:32 Uhr von madserv
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
In Wien und an den anderen Universitäten wird zweifellos Geschichte geschrieben - ähnlich wie einst die 68er Bewegung. Ich war in Wien dabei; das ist stabiler, effektiv organisierter Protest, dem auch die Polizeiaktionen in Tübingen und Bielefeld keinen Einhalt gebieten werden können.
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:27 Uhr von Gothicfreak
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Bildung ist das wichtigste was Deutschland hat, deshalb sollten auch die Forderungen der Studenten durchgesetzt werden.

Wie sollen wir noch in ein paar Jahren konkurenzfähig bleiben, wenn an allen Ecken und Enden bei der Bildung gespart wird?

Bildung ist ein Kollektivgut für welches der Staat garantieren muss, Studiengebühren sind ein Hinderniss!
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:51 Uhr von floridarolf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
land der bürokraten paragraphen und lobbyisten: tja nur leider wird in deutschland mehr geld für bürokratie ausgegeben statt für bildung und außerdem schützt bildung heutzutage leider nicht vor armut tja nach der krise ist vor der krise wir leben in einer demokratie das heißt alles wird teurer und die reichen werden reicher du bist deutschland du bist arm per gesetz hartz 4 du bist die studiengebühr :P
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:53 Uhr von Kraftkern
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
huhu: es ist ja gewollt, dass die allgemeinheit dumm bleibt,
sonst würden sich alle nicht impfen lassen, ihr geld sofort von den banken abheben, renten/lebensversicherungen bausparverträge und jede andere papiergeldanlage kündigen und in sachwerte investieren, keine privaten kredite mehr aufnehmen, keine aspatanverseuchten kaugummies kauen, keinen politiker, banker, mainstreamfinanzexperten mehr trauen, nicht mehr arbeiten, weils sicht für 80% der deutschen bevölkerung nicht mehr lohnt, wissen, dass in jeder wurst zucker enthalten ist und 90% des supermarktfraaßes verseucht mit schädlichen inhaltsstoffen ist, dass wir moderene slaven sind, dass geplanter schleichender genozit stattfindet, dass es ein lobbyverseuchtes medienmonopol gibt und sternshortnews dazugehört und auch zensiert, dass viele wüssten, dass die rezession nicht vorbei ist und der große knall noch kommt und alles papiergeld wertlos wird, dass unsere staatsverschuldung exponetial ansteigt und was das heißt, dass 80% unserer meere leergefischt sind...usw usw
...doch wo kämen wir da hin, wenn jeder dödel das alles wüsste? ;-)
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:54 Uhr von Short-Martin-News
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Studenten, Schüler ... und die Eltern: Schön, dass sich da etwas tut! Bei den letzten Protesten waren ja auch vermehrt Schüler mit dabei, was ich ebenfalls begrüßenswert finde.

Unverständlich bleibt, warum die Eltern von Studenten nicht mitdemonstrieren - die zahlen ja schließlich meistens die Gebühren, weil die sich der Sohnemann/das Töchterchen nicht leisten kann.
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:15 Uhr von MOTO-MOTO
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt auch in Osnabrück . . . Seit gestern ist auch ein Hörsaal/Gebäude der Universität in Osnabrück besetzt.
Der weitere Uni-Betreieb wird dadurch kaum gestört, da die Uni in Osnabrück keine Campus-Uni ist und ihre Hörsäle auf verschiede Gebäude verteilt hat.
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:51 Uhr von Huckle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kraftkern: gebe dir zu 100% Recht!
Handlungsbedarf ist angesagt und zwar schleunigst!
Die Studenten sind erst der Anfang!
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:55 Uhr von datenfehler
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:14 Uhr von stekemest
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wunderbar Bei uns besetzen sie den größten Hörsaal, sodass sich nun an die 200 Leute auf engstem Raum verteilen müssen. Währenddessen kochen die basisdemokratischen Protestler Kaffee, schmieren Brötchen und hören Musik. Die Toiletten haben sie übrigens - warum auch immer - mit Klebeband versperrt. Toller Protest, wirklich.

[ nachträglich editiert von stekemest ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:25 Uhr von spliff.Richards
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@datenfehler: ohne Worte ....

naja doch 5 stück:

Hast du den Arsch offen?
Kommentar ansehen
13.11.2009 18:43 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@metallpresse: joa warum nicht: dann hättest du dein studium nicht an einer metalpresse machen müssen.

Mal ernsthaft hast du nen Plan davon wie niedrig der NC in manchen Studienfächern ist?
Bzw. Was man alles drauf haben muss um sowas wie Design oder etwas in der Richtung zu studieren?
Ich denke nein. Denn ansonsten würdest du hier nicht solche großen Töne spucken
Kommentar ansehen
13.11.2009 19:48 Uhr von Nightingale18
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@metallpresse: sag mal...was rauchst du?

O.o SEIT WANN kriegt man hier das abi hinterhergeworfen???? ....wenn es so wäre...WARUM hetze ich mich dann ab um nur ein FACHABI zu machen..-.-

Ich lerne wie irre....bin seit dieser Woche drauf angewiesen das mir die Lehrer nächste woche alles versäumte nochmal erklären weil ich gefehlt habe...
Bei mir bedeutet es wenn man eine Woche fehlt das man MASSIG nachholen muss (zur info: ich mache "nur" fachabitur im Bereich wirtschaft und verwaltung) ...

Ne freundin von mir macht normales Abi, sie erzählt mir auch einiges wie das abgeht..-.- Sie ist zwar nicht vom verkürzten abi betroffen...aber trotzdem ist es hart...


also..was auch immer du rauchst, ich will es auch haben


(kommentar ist keineswegs böse gemeint^^ minusse gern gesehn)
Kommentar ansehen
13.11.2009 21:10 Uhr von stekemest
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: So einfach ist das mit dem Abi und dem NC nun auch nicht. Ich hatte nur einen Schnitt von 2.0, weil ich in Mathe, Physik und Chemie grottenschlecht war, während ich in den Geisteswissenschaften fast durchweg zu den Stufenbesten gehörte und diverse Preise gewann. Dumm bin ich also nicht, musste mich aber mit Zeug herumschlagen, das mir nicht lag (und Mathe kann man nicht mal eben "lernen", entweder man kommt da rein oder eben nicht). Sowas versaut den Durchschnitt und versperrt u.U. den Zugang zu Studienfächern, die einem eigentlich liegen würden.
Kommentar ansehen
13.11.2009 23:27 Uhr von all-in
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns in Münster hat die WWU kurzen Prozess gemacht, nachdem einige Studenten ein Auditorium bestetzt hatten. Die Polizei hat dasselbige dann geräumt und die Studenten haben allesamt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch bekommen. Punkt, aus.
Kommentar ansehen
14.11.2009 02:04 Uhr von DeeRow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Metalpresse hat einfach keine Ahnung, was Studieren eigentlich bedeutet... Fachbüffelei.... Stoff von 3 Schuljahren.... lol, sry, aber wenn man so keine Ahnung hat, WAS ein Student so tut, sollte man einfach mal ruhig sein und weiter Metall pressen.

Zur Erläuterung:
Ich studiere in einem Fach, welches einen NC von 1,3 besitzt.
Nebenbei arbeite ich (sogar nachts, wer hätte das gedacht) und finanziere mir so alles selbst... das heisst, ich habe bereits DEINEN Arbeitsamount dadurch erfüllt...

Nun zum eigentlichen Studieren:
In den ersten Semestern bekommst du das "Handwerkszeug" erklärt, grobe Richtungen deines Faches angewiesen und hier und da Grundlagen angerissen. Alles Tiefere musst du dir selbst erarbeiten... studieren soll nicht "vorgekautes Wissen verdauen" sein, sondern "selber Wissen aneignen und drüber hinaus arbeiten".

Sprich: Ich führe eigene Studien in Kleingruppen durch, die ich dann entweder vor dem Studiengang oder einem Kongress darstellen muss. Das Pensum kannst du dir ja vorstellen...

Und nun erzähl mir nochmal was von Faulheit...
Faulheit ist für mich, dumme Kommentare abzugeben, ohne auch nur einmal die Leistung erbracht zu haben, nach Feierabend in einem Hörsaal Platz zu nehmen, um mitzukriegen, WAS da eigentlich abgeht.

Meine Herren, selbst mein Vater, der nie studierte und kurz vor der Rente steht, hat mehr Ahnung, als du.

Sry, ist aber so.

Desweiteren, zum Thema:

Sicherlich nerven "Elitensöhne" und "Prinzesschen" an Unis, aber die findet ihr seltener bei solchen Aktionen. Dort sind eben solche Menschen vertreten, die in anderen Kommentaren sonst immer als "arme Schweine" bezeichnet werden, Kinder der Arbeiterklasse, deren Eltern hart arbeiten müssen für 500 Euro Studiengebühren... Die faulen Säcke sind meistens die Elitekinder, denkt mal drüber nach! Und den Leuten, deren Gehirn nicht duch Pro7 sturmreif geschossen wurde und die was bewegen wollen, fallt ihr in den Rücken?

SUPERGEIL! Genau das ist doch der Grund, warum sich nichts bewegt... aber Hauptsache, ihr könnt weiter meckern über Steuererhöhungen... meckern über dies, meckern über das... Hauptsache meckern... find ich gut.

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
16.11.2009 10:57 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Studenten: sollen nur nicht aufgeben. Weitermachen ist angesagt. Alle Räder stehen still wenn der Mensch es will. Ich finde es gut dass sie sich für etwas einsetzen, statt alles hin zu nehmen.

Alles wird besser wurde mal versprochen, aber in der Regel will doch die Politik, dass die Menschen verblöden. Die Medien wollen das ja auch. Und wie sagte einst ein Mann namens A.H. "Die Masse will belogen werden." "Die Masse soll dumm bleiben." Tja hoffentlich ist der Leitspruch irgendwann in der Politik nicht mehr gültig.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?