13.11.09 13:25 Uhr
 351
 

"Körperwelten"-Ausstellung: Sexualakt bleibt weiterhin verboten

Gunther van Hagens, der Veranstalter der "Körperwelten-Ausstellung", die präparierte Körper Verstorbener zeigt, hatte Einspruch eingelegt, da ihm verboten wurde, ein Pärchen beim Sexualakt auszustellen.

Das Verwaltungsgericht in Köln hat beschlossen, dass dieses Verbot aufrecht erhalten wird, da diese Position gegen die Totenwürde verstößt.

Der Rest der Ausstellung darf aber weiterhin gezeigt werden.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Gericht, Ausstellung, Körper, Beschluss, Körperwelten
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 14:00 Uhr von mutschy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich die Körperwelten ansieht, weiss, auf was er sich einlässt. Ich war vor Jahren mal dort, fand es sehr eindrucksvoll u werd mir das auch nochmal ansehen, wenn sich die Gelegenheit bietet.

Von "Totenruhe" kann da keine Rede sein, von "Totenwürde" ebenfalls nicht, denn wer seinen Körper zu Lebzeiten an van Hangs verscheuert hat, weiss, worauf er sich eingelassen hat.
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:55 Uhr von execute.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dieser Schrott hat nichts mit Wissenschaft zu tun. Dies ist reine Geschäftemacherei...

Ich boykottiere diesen Schwachsinn von diesem Möchtegern- Professor mit gekauftem Titel...

[ nachträglich editiert von execute.exe ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:46 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann auch ohne: Leichenpornos leben
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:53 Uhr von SkyWalker08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich stimme execute.exe zu! Durch Körperwelten ist grantiert jede Würde der dort ausgestellten Personen weg.

Das sollte in Deutschland ganz verboten werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?