13.11.09 12:21 Uhr
 370
 

EU-Politiker sieht in türkischer Kurdenpolitik nur eine Ablenkung

Der freiheitliche EU-Politiker Andreas Mölzer sieht in der gegenwärtigen Kurdenpolitik nur eine Täuschung der türkischen Regierung, um von den eigentlichen Problemen abzulenken. Er sieht in dem 15-Punkte-Plan nur das, was den Kurden menschenrechtlich ohnehin zustehen würde.

Alleine auf die Versprechungen der türkischen Regierung will der EU-Politiker nicht vertrauen, sondern erst wirkliche Verbesserungen sehen. Aufgrund von schwindender Zustimmung der Opposition ist davon auszugehen, dass die Mehrzahl in der Türkei keine weiteren Rechte für Kurden wünscht.

Der Europa-Politiker vermutet, dass mangelhafte Umsetzungen der Menschenrechte, besondere Erwähnung finden hier die Meinungs- und Pressefreiheit, sowie die religiösen Minderheiten in der Türkei, durch die Regierung in Ankara verschleiert werden soll.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Recep Tayyip Erdogan, Menschenrecht, Kurde, Ablenkung, Andreas Mölzer
Quelle: www.ots.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan lobt Türkei als führend in Sachen Pressefreiheit
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 11:21 Uhr von midnight_express
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.11.2009 13:37 Uhr von cemx1
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
türkei - EU Beitritt: viele von euch wissen leider wenig über die momentane Lage der Türkei. Die Kurden in der Türkei haben die gleichen Rechte / Pflichten wie die Türken. Ihnen wird nichts weggenommen bzw sie werden gleich behandelt wie alle anderen. Stellt euch vor, die Kurden haben sogar den türkischen Pass. Es gab nie Konflikte zwischen Türken und Kurden, nur Konflikte mit PKK.

Ich bin immer noch davon überzeugt, dass die Türkei gar nicht in die EU will. Das ist eine "never-ending Story", wovon Türkei profitiert. So bleiben die Verbindungen zur westlichen Welt und zu den Nachbarstaaten erhalten.

[ nachträglich editiert von cemx1 ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 15:25 Uhr von W3sT
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@midnight: schweig einfach mal mit deinen contra-türkei news ...reicht echt.
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:26 Uhr von selphiron
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Sieht so aus als wenn Kanuni mit seinem Kommentar midnight ne Kugel zwischen die Augen verpasst hat.
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:06 Uhr von kurdish-kaya
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
cemx1: das glaubst du doch selber nicht
meine familie hat nichts mit pkk zu tun
hatten auch noch nie was mit ihnen zu tun

ungefähr 3 mal im monat wird unser dorf durchsucht, die männer verprüggelt

die frauen beleidigt
sag mir mal wieso

du glaubst alles was im türkischen tv läuft aber du weist sicherlich das man sich auf auch andere sichtweisen konzentrieren soll. das türk. tv ist leider sehr national geprägt und zeigt auch gern ausschnitte um dden nationalen gedanken weiter zu treiben.
die türken können nichts dafür wenn sie nationalistisch sind, denn wnen man in jeder nachrichten sendung viele lügen aufgetischt bekommt dann hat das nach ner zeit auch ne wirkung wie eine gehirnwäsche
erdogan sagt das aber ich hab dort familie die alles mitbekommen.
und erdogan weis, alles muss nach außen so demokratisch wie möglich aussehen damit die eu das glaubt weil ihr so gern in eu reinwollt.
Kommentar ansehen
13.11.2009 18:29 Uhr von 123Wahrheit
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
hauptsache anti türkei: und wenn die Türken demnächst den Völkermord zugeben muss wohl auch was dahinter stecken.Oh man*kopfschüttel*
Die Türken haben echt versucht der EU zuzukommen,aber egal was sie machen,Mecker,Mecker,Mecker wie sone alten Hausfrauen.Die Türken nähern sich ihren Nachbarn(nicht nur den Muslimischen)um freundschaftliche Beziehungen aufzuabuen.Das einzige was in den Nachrichten kommt ist aber:Türkei nähert sich den Islamisten,sie verbünden sich nun mit ihren Islamistischen Nachbarn Syrien und Iran.Aber komischerwise verschweigt jeder das sich die Türken auch ihren Christlichen Nachbarn genähert haben.Mit Armenien wird endlich wieder geredet und man hat sich darauf geeinigt die Grenzen zu öffnen,die wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder zu fördern und man hat beschlossen den Völkermord von neutralen Wissenschaftlern untersuchen zu lassen.Dann haben die Türken auch mit Georgien,Griechenland und Russland Handelsabkommen beschloßen.Ach und zu den Kurden.Die türken sind genug auf die Kurden zugegangen,die Türken haben sogar diese sogenannten,,kurdischen Freiheitskämpfer´´(die noch vor 3-4 Monaten Deutsche Touristen entführt haben,Bombenanschläge gemacht haben)freigelassen um sich dem Frieden zu nähern.Kurden dürfen jetzt öffnentlich Kurdisch reden,in Schulen gibt es jetzt Kurdischunterricht,aber ihr habt ja recht das ist alles nur Theater.Naja was solls wenn sie es nicht glauben wollen dann sollen die Türken auch ihre Bemühungen um den Kurdenkonflikt diplomatisch zu beenden einfach aufgeben,die Kurden spielen doch so gerne das Spiel vom armen unterdrücktem Heimatlosen Volk.Und wenn sie echte wahre Unterdrückung wollen sowie in China oder Gaza,können sie den gerne haben.Achja und was die EU sagt ist der Türkei schon lange egal!

[ nachträglich editiert von 123Wahrheit ]
Kommentar ansehen
14.11.2009 18:27 Uhr von hi2010
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Andreas Mölzer: Was hast du dir er hofft ein Kurdistan in Türkei oder ein Zweite Irak? was für Freiheiten sollen die Kurden noch bekommen.
einfach lächerlich, diese Politiker, wird zeit Europa die Rote Karte zu zeigen.
Kommentar ansehen
27.11.2009 21:52 Uhr von HisDudeness
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor ihr hier kommentiert: lest erstmal den Amnesty International-Jahresbericht zur Türkei!

http://www.amnesty.de/...
Kommentar ansehen
04.12.2009 16:06 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte immer die NPD wäre eine Deutsche Erfindung ,,
alles nur Täuschung um uns hier zu verunsichern.,,..muss ja wohl aus der Türkei kommen , so nach den "letzten" Kommentaren hier,,, alle rechtser als rechts.
Das ist typisch für Diktatur, Herr Erdogan.
Augen auf und besser mal kontrollieren, das Menschen erniedrigende System da im Moment.
EU...??... so nicht ,!!
Wir sind Menschen keine Sklaven.
Vor Allem sooo perfekt ausgebildete Demagogen hatte ja nichtmal das 3.Reich.
Kommentar ansehen
05.12.2009 21:00 Uhr von Hanno63
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das eigentliche Problem sind die nichtfriedlichen: und oft bösartigen Halbwahrheiten und dagegen kann man kaum etwas machen .Jeder sollte sich nur um seine Probleme (nicht Anmache an Andere) kümmern.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan lobt Türkei als führend in Sachen Pressefreiheit
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?