13.11.09 10:13 Uhr
 913
 

Münster: Schülerinnen und Lehrerin im Internet bedroht - Polizei bewacht Schule

Ein Schüler hatte per Internet eine weibliche Lehrkraft und zwei Schülerinnen unter Druck gesetzt. Daraufhin kam es am heutigen Freitagmorgen an einer Schule in Münster zu einem Einsatz der Polizei.

Die Bedrohten sind heute vorsichtshalber daheim geblieben. Der 15-jährige Junge, der diese Aktion mit seinen Drohungen ausgelöst hatte, kam auch nicht in die Schule.

Über die Beweggründe des Schülers gibt es noch keine Erkenntnisse. Nach Angaben der Polizei hat man es aber nicht mit einer Amoklaufdrohung zu tun.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Internet, Schüler, Schule, Lehrer, Drohung
Quelle: www.azonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 10:23 Uhr von McDarkness
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm Man Man Man....
Was für idioten leben hier in Deutshcland eigentlich?
Dem muss doch klar gewesen sein, dass wenn der Lehrer und andere Schüler bedroht direkt die Polizei mit auf dem Plan erscheint.
Naja, manche Leute lernen anscheind nur durch solche Sachen, was richtig und was falsch ist.
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:46 Uhr von Xenophilia
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
was: manche lehrer an einer schule so abziehen ist aber auch unglaublich...
da kann man schon verstehen wenn manche leute so reagieren die mit ihrer wut und verzweiflung nicht umzugehen wissen

vielleicht wurde er von ihnen auch gemobbt wodurch die aktion wieder in einem ganz anderem licht steht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?