13.11.09 10:04 Uhr
 2.080
 

London: Polizisten bekommen 93 Seiten lange Erläuterung zum Fahrradfahren

In einer 93 Seiten langen Broschüre bekommen britische Polizisten erklärt, wie sie beim Fahrradfahren das Gleichgewicht halten und bremsen können.

Hunderttausende Pfund hat dieses Heft mit den Fahrhinweisen gekostet, was starke Kritik auslöste. Der Bürgermeister hält die Anleitung für wertvoll, beklagt jedoch auch die hohen Kosten.

Neben Ratschläge zum Sitzkomfort der Beamten enthält das Heft auch Informationen, wie man sich an einer Kreuzung zu verhalten habe. Dave Holladay von der Radfahrerorganisation hält diese Informationen für sehr wichtig.


WebReporter: promises
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, England, Fahrrad, Anleitung, Radfahren
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 10:08 Uhr von ZzaiH
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
geil: ohne kommentar...
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:09 Uhr von schwesterwelle
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was sind das für Polizisten? Alles Hilfsschüler? Aber bei den Briten wundert mich eigentlich gar nix.
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:11 Uhr von Mui_Gufer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
steht da auch drin, dass die polizisten niemals ohne sattel fahren dürfen, weil sexuelle gefühle bei der arbeit nicht erlaubt sind?
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:12 Uhr von McDarkness
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, nicht nur in Deutschland gibbet Bürokratie mit massig Vorschirften und massig Hilfsblättchen.^^
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:20 Uhr von spliff.Richards
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
würde mich nicht wundern, wenn es sowas auch in deutschland gibt.
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:23 Uhr von Zuckerfee
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards ..... hihihi wundert mich, DASS es sowas noch nicht in Deutschlad gibt.....dachte immer, wir wären die Weltmeister in blödsinnigen Vorschriften und Verhaltensanweisungen :-)))
Kommentar ansehen
13.11.2009 11:21 Uhr von Kyklop
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie muss man: eine Klingel bedienen?
usw.
Kommentar ansehen
13.11.2009 11:33 Uhr von mrshumway
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ein besonderer Hinweis betrifft Beamte: und zwar:

"Achtung: sollten sie auf dem Fahrrad sitzen und die unter Ihren Füßen befindlichen Pedale treten in dem Sie Druck auf diese nach unten ausüben, kann kann dies zu ungewollter Bewegung und Fahrtaufnahme führen. Prüfen Sie bitte, inwieweit dies Ihrem Arbeitsvertrag, aber auch Ihrer bevorzugten Arbeitsweise entspricht."

Die Engländer waren ja schon immer kurios, aber daß man sich wirklich traut, ihnen die Fahrradbenutzung zu erklären, mit selbstlosem Einsatz von Steuergeldern... Man kommt sich als Bürger verarscht vor wegen dieser Ausgaben... Und ob der Vorgesetzte einen ernst nimmt, wenn er ihm die Broschüre mit den Worten "you´ve need for this, read it careful"... Naja... :-)

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 12:11 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann nur sagen: haha :D

ist das sinnlos ich sag doch die inselaffen sind zu dumm für alles
Kommentar ansehen
13.11.2009 14:32 Uhr von Treibeis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und? Hat es was genützt?
Kommentar ansehen
14.11.2009 09:26 Uhr von Montrey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht, habe bei meinem Schirischein mich 3h über die ausführung des Elfmeter auseinander setzen müssen xD
Kommentar ansehen
14.11.2009 09:32 Uhr von sevendbbln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spinnen die Englääändeeeer !!
solln se doch machen,.,hier gibts genau so viele schwachsinniege aktionen.,.wie meine vorredner schon gesagt haben,.
Kommentar ansehen
14.11.2009 10:11 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: braucht man auch,da man auf der toilette nicht versichert ist!
pinkeln und der rest ist privatsache!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?