13.11.09 09:02 Uhr
 973
 

Großunternehmen halten Arbeiter an, sich impfen zu lassen

Die großen DAX-notierten Unternehmen in Deutschland (unter anderem Thyssen Krupp, Telekom und BASF) lassen ihre Arbeiter und Angestellten impfen. Sie wollen das Impfchaos der Ärzte und Gesundheitsämter umgehen und lassen im Betrieb impfen.

Durch das Impfen hoffen die Unternehmen, dass weniger Arbeiter durch die Schweinegrippe ausfallen. Des Weiteren wollen sie die Gefahr umgehen, dass das H1N1-Virus mutiert. Den Impfstoff bekommen die Unternehmen von den Gesundheitsämtern, mit denen eine Zusammenarbeit offenbar glänzend funktioniert.

Die Kosten dieser betrieblichen Impfaktion tragen die Unternehmen selbst - der Impfstoff selbst bleibt für sie kostenlos. Übrigens soll keine Impfpflicht bestehen und niemand dazu gezwungen werden.


WebReporter: ZzaiH
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gesundheit, Unternehmen, DAX, Schweinegrippe, Arbeiter, Impfung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2009 09:41 Uhr von Flutlicht
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"Übrigens soll keine Impfpflicht bestehen": Na dann ist ja alles in Ordnung. :)
Kommentar ansehen
13.11.2009 09:43 Uhr von Thommyfreak
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
aber die nicht gehen, werden notiert. Im Krankheitsfall werden sie wegen Vorsatz entlassen. *Ironie*
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:04 Uhr von TheBoondockSaints
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Und wer sich nicht impfen lässt, muss später "leider" wegen der Wirtschaftskrise entlassen werden.

Sehr toll wie sich manche Firmen in das Privatleben der Arbeiter und Angestellten einmischen.
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:33 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Thommyfreak sowas befürchte ich auch :( und ich meine das nicht mal "ironisch"

Und "Zwang" kann eine Firma gar nicht ausüben und wird Sie auch niemals verlangen - aus Selbstschutz -
Tretten DANN Nebenwirkungen aus - kann der Arbeitnehmer die Firma auf Schadensersatz verklagen und diese Risiko wird bestimmt kein Konzern eingehen.

Dann lieber ein bischen Mobbing !!!


****

Wenn ich das übrigends richtig verfolgt habe lassen die Pharma-Firmen die diesen Dreck herstellen Ihre Mitarbeiter nicht impfen - also haben auch keine Vorräte dafür angelegt ...... alleine das würde mich schon stutzig machen !

****
Kommentar ansehen
13.11.2009 10:54 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Quellen?

Es geisterte schonmal so nen Video rum wo nen "Journalist" behauptete viele Leute die an sowas mitarbeiten lassen sich nicht Impfen. Aber Beweise sind sie bis heute schuldig geblieben.
Kommentar ansehen
13.11.2009 11:05 Uhr von Perisecor
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ TheBoondockSaints: "Und wer sich nicht impfen lässt, muss später "leider" wegen der Wirtschaftskrise entlassen werden."

Kannst du das irgendwie beweisen oder ist das nur mal wieder eine bescheuerte Hetze gegenüber Arbeitgebern, die sich (natürlich auch mit Eigennutz) um das Wohle ihrer Angestellten sorgen?

"Wenn ich das übrigends richtig verfolgt habe lassen die Pharma-Firmen die diesen Dreck herstellen Ihre Mitarbeiter nicht impfen - also haben auch keine Vorräte dafür angelegt ...... alleine das würde mich schon stutzig machen !"

Seltsam. Ich habe Bekannte, die bei GSK arbeiten und die sind schon geimpft.
Vielleicht hast du ja etwas zu viel beim Kopp-Verlag herumgesurft oder Jane Bürgermeister-Videos geguckt? :)
Kommentar ansehen
13.11.2009 11:09 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes du bist schon so ein "Ich brauche Quellen"-Fetischist ....gelle :)

Ich habe nicht von einzelnen Mitarbeitern(am Impfstoff) gesprochen - sondern das fast alle "Pharma-Konzerne" keine Impfung Ihren Mitarbeitern anbietet, obwohl Sie uns dem Impfstoff als "Wundermittelchen" verkaufen wollen

UND DAS macht mich etwas stutzig .... mehr hab ich nicht gesagt

Also reg´ dich ab ;)

aber such z.B. mal auf spiegel.de - da hab ich die Woche eine Liste gesehen die genau das auflistet

Oder muss ich deine Inteligenz in Frage stellen, dass du keine Internet-Zeitung "bedienen" kannst und dir den Link auch noch raussuchen ... ts ts

Wir leben im Informationszeit-alter ------Aldder :) ------ und da sollte man sich schon in alle Richtungen informiert halten bei einem so wichtigem Thema wie "Gesundheit" und "Pandemie"

.... und nicht "hilflos" nach Quellen betteln !!!

SO !!! und jetzt vertragen wir uns wieder :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 12:08 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@GötterSpötter: Jap ich stehe auf Quellen. Ich möchte natürlich an das gute im Menschen glauben und das alle die Wahrheit sagen. Aber das Leben ist leider kein Ponyhof und ein paar pöse Purschen lügen sicher, ohne dich jetzt damit zu meinen.

Daher halte ich Quellen zum belegen einer Aussage für sehr wichtig. Und ich geh noch weiter mit meinen Fetischen, ich maße mir sogar an die Quelle richtig hart zu bearbeiten. In Geschichte nennt man den Fetisch Quellenkunde.

Aber vertragen ist immer gut ^^
Kommentar ansehen
13.11.2009 13:18 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Also ich weis ja nicht wo du arbeitest :) aber wenn ich in einer "Druckerpapier-Fabrik" arbeite und das Druckerpapier ist alle - gehe ich ins Lager und hohle mir dort was aus der Produktion.

Ausserdem - stell dir mal vor der Verkauf hat ein Neukunden-Aquisitions-metting und der Kunde sieht das man selber mit einem Produkt von der Konkurenz arbeitet - spricht das nicht unbedingt für eine Vertrauen am eigenen Produkt

Mich als Kunden würden Sie so nicht bekommen :)


****Ich weis ist ein blödes Beispiel - aber ich will will jetzt auch vom "Impfstoff" weg - sonst glauben alle ich würde "Verschwören" wollen *****

Aber überleg doch einfach mal *logisch* - wenn ich eine "Pille" herstelle, die ich als "gesundes Heilmittel" verkaufe und ich es meinen eigenen Mitarbeitern nicht kostenlos anbiete - um krankheitsbedingte Ausfallzeiten zu vermeiden - werde ich doch schon etwas "unglaubwürdig" gegenüber meinen Kunden ......

.... oder ?

Ich will deshalb auch keinen "neue Verschwörungs-Theorie" aufstellen - aber mein Vertrauen in diesen "Impfstoff" bleibt bei dieser Info doch auf NULL
Kommentar ansehen
13.11.2009 13:27 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes ------: klar :) ich verlange ja auch immer kleine Beweise - wenn mir etwas an einer "Aussage" ... spanisch vorkommt

viel mehr Spass macht es mir aber, selber mal kurz zu recherschieren (die Welt ist eine google) ..... meistens bekommt man dann sogar ein passendes Kontra, sollte mein Gegenüber mich anflunkern wollen :)

Es frustriert halt manchmal etwas, wenn man "egal was man sagt" immer einen Quellenverweis drunterknallen muss

*also war nicht persönlich gemeint :)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?