12.11.09 23:15 Uhr
 328
 

Viele Verletzte bei Busunglück mit deutschen Touristen in Türkei

Auf dem Weg nach Antalya ist in der Türkei ein Reisebus schwer verunglückt.

Dabei wurden 18 Reisende aus Deutschland verwundet. Einige von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Auch zwei Personen aus der Türkei zogen sich Verletzungen zu.

Der Unfall ereignete sich auf einer vom Regen nassen Straße. Er kam aus der Region Kappadokien.


WebReporter: latraviata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Verletzte, Bus, Tourist, Unglück, Antalya
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 23:30 Uhr von hi2010
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Bin: mal auf Kommentare gespannt
Kommentar ansehen
13.11.2009 00:35 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Was sagt eigentlich der Zentralrat der Muslime dazu ?
Kommentar ansehen
13.11.2009 07:27 Uhr von McDarkness
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und Was haben die Illuminaten damit zu tun??


Nein mal im Ernst.
Sowas passiert.
Da kann man den Leuten nur gute Besserung wünschen!
Kommentar ansehen
13.11.2009 16:48 Uhr von kurdish-kaya
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
alles gute und gute besserung kann man da nur wünschen
Kommentar ansehen
13.11.2009 17:56 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Unfälle geschehen eben. Allen Verletzten kann wirklich nur gute Besserung gewünscht werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?