12.11.09 20:11 Uhr
 2.639
 

Klage gegen "Rock im Park" durch Gericht abgewendet

Gegen die Klage der Anwohner am Nürnberger Zeppelinfeld hat nun das zuständige Verwaltungsgericht in Ansbach entschieden.

Zwei Anlieger an dem in der Nähe befindlichen Gelände, wo jedes Jahr Pop- und Rockgruppen aus dem In- und Ausland den Tausenden Fans einheizen, hatten wegen der Lärmbelästigung geklagt.

Die Begründung des Gerichtes lautete schließlich zu Gunsten des tatsächlich nur "selten stattfindenden Ereignisses". Während des Festivals sei deshalb auch das Übersteigen des Lärmpegels von 70 Dezibel hinnehmbar.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gericht, Klage, Nürnberg, Festival, Rock, Park, Anwohner
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 20:30 Uhr von Moouu
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Das: würde ich aber auch mal meinen
Kommentar ansehen
12.11.2009 20:49 Uhr von LhJ
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
was müssen das für verbitterte, einsame Menschen sein, die zehntausenden anderen einfach dem Spaß einen Riegel vorschieben wollen.
Echt arm. Sind bestimmt so Leute, die sich den Tag über so sehr langweilen, das sie stundenlang am Fenster stehen und die Leute beobachten.
Noch dazu ist das ja auch noch schreckliche Rock-Musik, das muss einfach verboten werden.

Früher, als es sowas noch nicht gab, da war eh alles besser.
Kommentar ansehen
12.11.2009 20:54 Uhr von snake-deluxe
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wegen solchen: Pennern wurde da schon genug verboten

Ich finds ja witzig das manche mit sowas überhaupt durchkommen (Automobilslalom z.B. wurde dort schon verboten)

Man man, typisch deutsch.....
Kommentar ansehen
12.11.2009 21:09 Uhr von sarazen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
aber: gaaaaaaaaanz sicher

ist
deshalb auch das Übersteigen des Lärmpegels von 70 Dezibel hinnehmbar.

Ist schon irre dass so ein paar stille-verwöhnte Anwohner so ein Festival zu Fall bringen wollen. Es muss halt immer irgendwer meckern.
Kommentar ansehen
12.11.2009 21:11 Uhr von Metalian
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung! Man wird wohl mal ein Wochenende im Jahr mit ein wenig "Lärm" leben können!
Außerdem sollten sich diese Anlieger mal überlegen, was die nahegelegenen Lebensmittelgeschäfte, Getränkemärkte, Tankstellen etc. an diesem Wochenende für nen Umsatz machen.
Allein deshalb könnte man schon etwas toleranter sein.
Kommentar ansehen
12.11.2009 21:23 Uhr von bigbrain666
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ROCK ON!!! YEAH!!!
Kommentar ansehen
12.11.2009 21:37 Uhr von shokk
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
rock im park is zwar nich mein ding, aber es zeigt dass die gerechtigkeit doch auch ab und zu mal siegt! :)
Kommentar ansehen
12.11.2009 21:59 Uhr von cubeflizer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Yeah!!!! freut mich das auch endlich mal die vernuft bei sowas gesiegt hat.
Es wäre schon echt schlimm gewesen wenn ein paar Anwohner ein Festival dieser größe hätten kippen können!!
Und wenn es die wirklich so sehr stört und sie sich die kosten für einen solchen Prozessleisten können, dann ist bestimmt auch ein Wochenendurlaub drin wenn Rock im Park ist;-)
Kommentar ansehen
12.11.2009 22:05 Uhr von unknown_user
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich war da außerhalb des Geländes ist kaum was zu hören. Schon auf dem Zeltplatz ist das lauteste das Schnarchen des Zeltgenossen. Die Haupttribüne befindet sich ein einer "Senke" welche den meisten Schall abschirmt.
Kommentar ansehen
12.11.2009 22:38 Uhr von snake-deluxe
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
DTM is wohl um ein vielfaches lauter :D: und was war zuerst da, das Reichsparteitagsgelände oder die doofen Anwohner?

Pff, also echt, sind halt Rentner o.Ä.
Kommentar ansehen
12.11.2009 22:43 Uhr von MrFloppy89
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
In Wacken gibt es solche Probleme (Gott sei dank!) nicht ^^
Kommentar ansehen
13.11.2009 01:24 Uhr von Mario1985
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheßel auch nicht xD Für alle die nicht wissen was dort ist, dort findet das jährliche Hurricane festival statt

[ nachträglich editiert von Mario1985 ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 06:50 Uhr von Kitty-Mogul
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mrFloppy: Da freuen sich auch die Bewohner und machen fleissig Geld^^
Und machen den Einstand mit der Feuerwehrkapelle aus dem Dorf;-)
Kommentar ansehen
13.11.2009 08:12 Uhr von bull1nator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Verbitterte alte Menschen die sollen Luftballons an ihre Häuser binden und weg fliegen ;).

Aber es müssen ja nicht unbedingt alte Leute sein. Es gibt immer Menschen, die sich über alles beschweren.

Naja Rock im Park ist jetzt nicht so wichtig, aber gehört halt mit zu den bekanntesten Riesen-Events Deutschland und ist so mit ein Magnet für Touristen, die sonst nur nach Berlin oder München fahren würden, und so ein falsches Bild von unserem schönen Land bekommen.
Kommentar ansehen
13.11.2009 09:27 Uhr von Flutlicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Loveparade musste dran glauben die fand auch nur selten statt.
Kommentar ansehen
13.11.2009 09:38 Uhr von muppler5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso: macht man das Festival nicht irgendwo wo es niemanden stört?
Ich kann die Anwohner schon verstehen...
Kommentar ansehen
28.11.2009 18:59 Uhr von chaotiker1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flutlicht: Die Loveparade wurde wegen anderer Dinge, hauptsächlich finanziellen, gekippt. Müllentsorgung usw.

@muppler5
Wenn man auf Jeden Rücksicht mehmen wollte, gäbe es gar keine Festivals dieser Art mehr (es sei denn, sie spielen Volksmusik, dann hätten sie genausoviele Chancen wie öffentlich-rechtliches Fernsehen)

In Berlin durften wir erleben, wie "Ruhebedürftige" die AVUS-Rennen gekippt haben. Okay, die Strecke war auch überholungsbedürftig, aber ohne diese "Wir sind gegen Alles-Typen" wäre die notwendige Kohle sicher aufzutreiben gewesen.
Obwohl sie, oder ihre Vorbesitzer, ihre Grundstücke, Parzellen usw. wegen der Lärmbelästigung irgandwann mal gerade deshalb günstiger erwerben konnten. "Wegen der Lärmbelästigung!" Ist ja auch jedes Wochenende gewesen. DAS nennt sich nun Hauptstadt! Klein Kleckersdorf wäre angebrachter.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?