12.11.09 19:22 Uhr
 503
 

Enormer Lehrer-Mangel in Bayern erwartet

Ein riesiger Mangel an Lehrern wird in Kürze in Bayern entstehen. Darüber hat gestern Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) im Bildungsbericht 2009 aufrüttelnde Zahlen genannt.

So würden bis 2023 von den jetzigen 120.000 Lehrern rund 44 Prozent in den Ruhestand gehen. Speziell bei Hauptschulen würden sogar bis zu diesem Zeitraum 50,3 Prozent der heutigen Lehrkräfte pensioniert sein.

Der Begriff "Bildungsgerechtigkeit" wird eines der kommenden Schlagworte in nächster Zeit sein. Es gebe viele Grundschüler, denen der Übertritt ins Gymnasium trotz Eignung versagt bliebe. Der Innenminister sieht in der Bildungspolitik "echte Herausforderungen" auf Bayern zukommen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Lehrer, Bericht, Bildung, Mangel, Kultusminister
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 19:47 Uhr von Ctrl
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn man die Lehrer anständig bezahlen würde, hätten wir auch mehr Lehrer.
Kommentar ansehen
12.11.2009 20:07 Uhr von y0koert
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und: und wenn die Lehrer guten Unterricht machen würden, hätten wir Schüler auch mehr Lust, was zu lernen
Kommentar ansehen
12.11.2009 20:22 Uhr von Loichtfoier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´ ich was an den Augen oder steht da 2023?! Wollen die einem wirklich einreden, dass in zwei Jahrzehnten keine Lehrer/innen nachwachsen?
Kommentar ansehen
13.11.2009 03:31 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Äh mal Sorry: Aber bei dem intellect und dialekt gibt es aber schon seit einiger Zeit in Bayern einen Lehrermangel.

Das beste Beispiel ist Stoiber.

[ nachträglich editiert von Eddy_dr_Zivi ]
Kommentar ansehen
13.11.2009 09:27 Uhr von -darkwing-
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lehrer schlecht bezahlt Ich sag mal so:

Der Lohn ist eigentlich angemessen. Man darf auch nicht vergessen, dass Lehrer es sich in gewisser Weise einfach machen können.

Die schreiben im ersten Jahr ihre Prüfungen und für die darauf folgenden Klassen werden nur noch ein paar Zahlen abgeändert oder Sätze umformuliert.

Am besten wird man Lehrer mit Mathe und Sport. In Sport kann man dann die Kids runden laufen lassen und nebenbei Zeitung lesen. In Mathe ändert sich sowieso nie was. Da brauchen sich Lehrer dann auch nie fortbilden. 1+1 ist in 50 Jahren immernoch 2. Ergo brauch man seine Prüfungen quasi nie elementar ändern.

Hinzu kommt noch, dass die Lehrer auch recht gut von den Ferien profitieren.


Auf der anderen Seite, müsste man den Lehrern schon mehr Geld bezahlen, wegen GEFAHRENZULAGE in Haupt- und Realschulen. *g*
Kommentar ansehen
10.12.2009 00:43 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darkwing: Erklär mir doch mal, wo du gemerkt hast, dass dein Lehrer (abgesehen von Informatik) nicht auf dem Stand war, dass dein Bildungsbedürfnis nicht befriedigt wurde!
Die meisten Lehrer arbeiten den größten Teil der Ferien an der Korrektur von Klausuren und der Vorbereitung der Stunden, da sich der Lehrplan jedes Jahr so extrem ändert. Eigentlich ist es müssig mit all diesen ignoranten Menschen dieses Thema zu diskutieren. Heutzutage hat jeder Mensch ein Meinung obwohl er aufgrund seiner Ahnungslosigkeit keine haben dürfte...
PS Ich bin kein Lehrer, aber ich weiß von vielen Lehrern aus meinem Bekanntenkreis wie es abläuft.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?