12.11.09 15:59 Uhr
 5.542
 

Entstellte Frau zeigte sich erstmalig in Talkrunde bei Oprah Winfrey

Eine völlig verzweifelte, unsagbar verunstaltete und leidgeprüfte Frau hat sich in der US-Talkshow von Oprah Winfrey jetzt der Öffentlichkeit gezeigt. Ein 14-jähriger Schimpanse hatte Charla N. im Februar schwerste Verletzung im Gesichtsbereich zugefügt.

Der Schimpanse, der einer Freundin der später arg Verletzten gehört, hatte das Antlitz der Frau im Februar diesen Jahres so zugerichtet. Mehrere Gesichtsknochen wurden ihr gebrochen; ihre Nase, Lippen und Kopfhautteile hatte der Affe abgerissen.

Monatelang musste die jetzt 56-Jährige in einer Klinik liegen und viele Operationen über sich ergehen lassen. Ihre Augen wurden wegoperiert. Mit einem ihr in das Gesicht geschaffenen Lochs nehme sie flüssige Nahrung auf. Sie sei immer noch die Gleiche - nur sehe sie anders aus.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Unfall, Operation, Öffentlichkeit, Schimpanse, Oprah Winfrey
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Oprah Winfrey ist "nicht interessiert" an Präsidentschaftskandidatur
Sänger Seal attackiert Oprah Winfrey und bezeichnet sie als "scheinheilig"
USA: Donald Trump ist sich sicher, dass er gegen Oprah Winfrey gewinnen würde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 16:20 Uhr von Notafraid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg: ich hab das damals im internet mit verfolgt,und war geschockt darüber.der affe ist einfach ausgerastet und hat die frau bei lebendigem leibe angenagt,es war wirklich gruselig.hätte nicht gedacht,daß die dame das überlebt.

sehr,sehr tragisch und traurig.

siehe auch kommentar über mir...hört euch das an....*schüttel*

[ nachträglich editiert von Notafraid ]
Kommentar ansehen
12.11.2009 16:37 Uhr von Sev
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: Naja, selber Schuld hätte ich jetzt gesagt, wäre es die Besitzerin selbst gewesen, die derart zugerichtet worden wäre. In diesem Fall war´s allerdings ´ne "unschuldige" Außenstehende. Wobei man nicht weiß, was der Sache vorangegangen ist, also ob sie das Tier eventuell auf irgendeine Weise provoziert hat.
Kommentar ansehen
12.11.2009 19:28 Uhr von gofisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sev: soweit ich mich an den fall erinnere, hat die besitzerin ihre freundin zur hilfe gerufen, weil das tier aggresiv geworden ist. wobei der schimpanse wohl irgendwelche medis bekommen hat vorher. so gesehen war die besitzerin grob fahrlässig:
1. hat das tier frei im haus rumlaufen lassen obwohl man eigentlich wissen sollte, dass tiere auf medikamenten unterschiedlich reagieren und unter deren einfluß unberechenbar sein können (also noch mehr als sonst)
2. weil sie die freundin gerufen hat, statt ggf. einen fachman (ach sry, die hielt sich selbst für fachman) oder in sicherheit abzuwarten bis sich das tier beruhigt hat. sollte imho irgendwie jedem klar sein, dass wenn ein tier schon aggro gegenüber besitzer ist, dann wird es sich wohl kaum beruhigen wenn noch ein fremder dazu kommt.

aber so ist es halt. wenn es darauf ankommt reagiert man halt nicht unbedingt richtig. im nachhinein ist es immer leichter...
Kommentar ansehen
12.11.2009 19:32 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gofisch: Ja, daher finde ich, hier von "selber Schuld" zu sprechen, ist nicht unbedingt die richtige Wortwahl.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Oprah Winfrey ist "nicht interessiert" an Präsidentschaftskandidatur
Sänger Seal attackiert Oprah Winfrey und bezeichnet sie als "scheinheilig"
USA: Donald Trump ist sich sicher, dass er gegen Oprah Winfrey gewinnen würde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?