12.11.09 15:30 Uhr
 1.899
 

Problemlose Massenimpfung gegen H1N1 in Frankreich

In Frankreich finden derzeit groß angelegte Impfungsaktionen gegen den Grippevirus H1N1 statt. Ein Aufruf der Gesundheitsministerin ist an alle Franzosen ergangen; sie selbst gehe beispielhaft voran und ließ sich impfen. Bisher ist die Nachfrage minimal: Nur jeder sechste Franzose hat die Impfung vor.

Die Versorgung mit Impfstoff gegen die Pandemie ist in Frankreich gesichert. Dort wurden 94 Millionen Impfeinheiten gekauft, zum Kostenpunkt von 712 Millionen Euro. Zum Zeitpunkt der Order galt die doppelte Menge des Impfstoffes für notwendig. Dies sei inzwischen nicht mehr der Fall.

Unterschiedlich ist die Bereitschaft der Menschen zur Impfung. In Straßburg herrschte großer Andrang, während in Marseille Wartesäle wenig frequentiert wurden. Sämtliche Kinder und Jugendliche würden die Impfung ab dem 25. November bekommen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frankreich, Schweinegrippe, H1N1, Massenimpfung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 15:21 Uhr von Luckybull
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2009 15:39 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Der Titel der News suggeriert etwas anderes, als die News ansich.
Auch dort wird es nicht anderes sein, mit der Impf-Skepsis, wie in Deutschland auch. Die Regierungen unterschätzen einfach die Intelligenz der Bürger.
Kommentar ansehen
12.11.2009 15:52 Uhr von Loichtfoier
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Hmm: Also da soll noch einmal ein Franzose behaupten die Deutschen seien einfältig und dumm. Kann man nur hoffen, dass die Impfung wirklich den Genozid auslöst, den manche befürchten. Auf diese Weise haben wir nicht nur genügend Arbeit in Europa, sondern massenhaft Platz für die Verbliebenen.
Kommentar ansehen
12.11.2009 16:13 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Canoa-Quebrada, denke doch, dass: Du eventuell etwas missverstanden hast: Ich prangere die offenbar bestehenden Unterschiede einer notwendigen "massenhaften Durchführung" einer staatlichen Impfaktion an !

In Frankreich gelingt dies - in Deutschland weiß ich noch nichts von einer Massenimpfaktion, wo Leute in Wartesäle sitzen bis sie die Spritze kriegen... !!!!
Kommentar ansehen
12.11.2009 17:06 Uhr von Celinna
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
wer: spritzt sich schon freiwillig zu Tode???
Also ich nicht!
In dem Impfstoff ist ja ein Mittel drin das die Irak Soldaten in den 90er Jahren zur Impfung bekommen hatten und es ist nicht auszuschliessen das man das Golfsyndrom bekommt.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
12.11.2009 18:20 Uhr von eztz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Massenimpfung: Was soll uns diese News nun vermitteln, das wir nun alle schnell in Deutschland uns impfen lassen sollten? Man könnte fast meinen diese News ist von unserem Gesundheitsminesterium in auftrag gegeben wordren .Ein schelm wer böses bei denkt.
Kommentar ansehen
12.11.2009 21:33 Uhr von K.T.M.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Celinna: In keinen der Impfstoffe gegen die "Schweinegrippe" ist Aluminiumhydroxid enthalten.
Kommentar ansehen
13.11.2009 04:23 Uhr von Troja
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@celinna: Vielleicht bekommt man ja ein Polosyndrom oder ein Fiestasyndrom!

War ja ein Versuch... leider sachlich falsch!
Kommentar ansehen
13.11.2009 07:54 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
obwohl: in meiner region (laut hiesiger tageszeitung) sind bisher nur 1% der bevölkerung bereit sich impfen zu lassen.
zugleich melden diverse mainstreamknotenpunkte vom immer knappwerdenden impfstoff.

ob das an den bereits weit über 60 millionen geimpften amerikanern liegt, die uns die ganzen impfampullen abgegraben haben?

wohl kaum, da die vsa andere massenversuchspräperate verteilt.
Kommentar ansehen
13.11.2009 09:10 Uhr von fortimbras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der News lese ich, dass die Massenimpfung dort drüben insofern funktioniert, dass sich jeder impfen lassen könnte.
Gleichzeitig wurde da aber nicht eine solche Propagandakampange gestartet wie hier um die Menschen in Panik zu versetzen.
Die Politik hat dort also scheinbar alles richtig gemacht.
Niemand muss sich impfen lassen, aber wenn er sich impfen lassen will geht das problemlos.

Gleichzzeitig versucht man uns ja einzutrichtern, dass sich jeder der morgen noch leben will impfen lassen muss, abern icht kann weils keinen Impfstoff mehr gibt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?